Interessierter Anfänger ;-)

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Beitragvon Sweetheart_13 » 14.09.2007, 08:12

Kerstin hat geschrieben:Du musst dir auch vor Augen halten, wenn du gerne Nachwuchs von deinen Krebsen haben möchtest, sind einige Fischarten nicht so ganz geeignet, da sie sich über den Nachwuchs sicherlich freuen.


Hallo,
es gibt aber auch Krebse die an die Fische gehen. Ich hatte das bei meinen Marmorkrebsen, die ich nicht weiterempfehlen kann, da ich zum Schluß nur noch Krebse und keine Fische mehr hatte. Mittlerweile leben Sie bei meiner Freundin in einem Artenbecken und ich habe jetzt Fächergarnelen, die wollen aber etwas Strömung im Becken haben, damit Sie sich Ihr Futter aus dem Wasser rausfiltern können.

Gruß Sweetheart
Sweetheart_13
Skalar
 
Beiträge: 311
Registriert: 17.03.2005, 11:00
Wohnort: Elze

Beitragvon lepole » 14.09.2007, 09:25

Procambarus (Leconticambarus) alleni sp. blau der ist auch sehr schön!!!
aber der lässt keine pflanzen zu oder?
ach das wird bei mir noch dauern da die richtigen auszusuchen
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 14.09.2007, 17:36

Hallo,

Procambarus (Leconticambarus) alleni sp. blau der ist auch sehr schön!!!
aber der lässt keine pflanzen zu oder?


zu schon, aber sie gehen auch gerne mal an die Pflanzen und das Becken sieht dann nicht mehr so toll aus.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon lepole » 17.09.2007, 05:43

kannst du was ähnliches empfehlen??? was aber friedfertiger zu planzen ist?
Wenn nicht werde ich nochmal suchen müssen...
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 17.09.2007, 17:14

Hallo,

bin nicht der Experte, aber ich glaube bei den größeren ist da generell das Problem. Also bei den Krebsarten. Was geht ist der CPO, also der mexikanische Cambarellus patzcuarense sp. Orange

Die werden aber nur knappe 4 cm groß. Oder Fächergarnelen. Die werden groß und sind auch friedlich. Da kommt es aber wieder auf die Mitbewohner drauf an.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Mirco » 17.09.2007, 19:45

Zu den Schmerlen fallen mir jetzt nur die Netzschmerle ein wir etwa 7 cm groß und kann ab einem Becken von 80cm gehalten werden. Prachtschmerlen soltest Du erst ab 1 m Becken länge halten.
Bei den Netzschmerlen ist auch zu beachten das es Einzelgänger sind und Reviere bilden. Also soltest Du nur 1-2 Netzschmerlen nehmen.

MFG

Mirco
Benutzeravatar
Mirco
Skalar
 
Beiträge: 376
Registriert: 09.04.2007, 13:51
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon lepole » 17.09.2007, 20:28

hi,

was für wasser brauchen denn fächergarnelen und was für wasser brauchen netzschmerlen???
danke an alle für die tipps!!!!
sollte ich noch fragen haben wende ich mich an euch...

Gruß Kamil
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Mirco » 18.09.2007, 05:11

Netzschmerlen brauchen:

Temperaturen: 24 - 30°C
pH-Wert: 5 - 6,8
Gesamthärte: 2 - 16°
Benutzeravatar
Mirco
Skalar
 
Beiträge: 376
Registriert: 09.04.2007, 13:51
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon keylin » 18.09.2007, 08:06

moin!

botia lohachata werden ganz schöne brummer für so ein becken und haben großen bewegungsdrang. ein 80er find ich dafür zu klein.
ich würde davon abraten.

wenn man ein schneckenproblem hat, hilft nur der fleiß des aquarianers, der diese dann absammelt. zudem vermehren sich schnecken meist nur dann sehr stark, wenn übermäßig viel gefüttert wird. man sollte also die fütterungsgewohnheten ändern, falls es zu so einem problem kommt.
keylin
 

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 19.09.2007, 09:51

Hallo,

die Fächergarnelen wollen ein wenig Strömung haben zum Futter herausfächern. Ansonsten 20 bis 26 Grad, kein Nitrit und Kupfer. Ansonsten sind sie da eher offen für die Wasserwerte so weit ich weiss. Nicht zu weich sollte das Wasser sein.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon lepole » 20.09.2007, 09:18

kann das dann klappen mit nem hamburger mattenfilter?
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon gezina » 20.09.2007, 15:49

Hallo!

Ein HMF verhindert stärkere Strömung, die Arbeit würde ich mir für Krebse also nicht machen. Ich kann dir einen Eheim 2213 Filter oder den nächst kleineren (2211?) empfehlen, die sind zwar nicht die billigsten aber echt klasse Dinger!

Kugelfische würde ich nur im Artebecken halten. Pangios (Pangio kuhli) fressen auch gerne mal ein Schneckerl, aber dann musst du die selber zerquetschen. Was die "Schneckeneindämmung" angeht würde ich mich an das halten was Keylin gesagt hat, einfach nicht zu viel füttern... und bei Bedarf mit Hilfe von Gemüse als Köder absammeln.

Es gibt Pflanzen die etwas robuster sind, wie z.B. Javafarn oder versch. Anubias, aber eine garantie kann dir da keiner geben.

LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon lepole » 24.09.2007, 13:07

was sagt ihr zu geräten von Fluval? Oder sagt ihr generel Eheim ist das beste?

Gruss Kamil
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon catherine » 24.09.2007, 13:35

Hallo.

ich habe nun meinen 3. E*eim Filter, finde diese erheblich besser als Flu*al.
Aber dies ist mein persönlicher Eindruck;)
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 24.09.2007, 22:45

Hallo,

habe bisher auch nur Eheim gehabt, aber von Fluval habe ich persöhnlich noch nichts negatives gehört. War aber auch mit meinem Eheim bisher nur zufrieden und habe daher auch noch keinen Anlass gesehen was anderes zu testen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

VorherigeNächste

Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron