Geschlechtsbestimmung

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Geschlechtsbestimmung

Beitragvon Sayuri » 08.12.2007, 09:02

Kann man bei Garnelen (habe Red Crystal) erkennen, ob Männlein oder Weiblein?
Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit
Sayuri
Jungfisch
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.12.2007, 20:32
Wohnort: Nds.

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 09.12.2007, 22:03

Hallo,

richtig unterscheiden kann man sie eigentlich erst, wenn sie einen Eiansatz. Den sieht man als Laichfleck im Nacken. Also eine helffe Stelle im Nacken. Hier werden die Eier angesetzt und später dann die befruchteten Eier unter dem Schwanz getragen.

Vorher ist eine Unterscheidung glaube ich nicht möglich.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Tara » 10.12.2007, 15:39

Hi!

doch ist auch vorher möglich, aber nicht 100%ig sicher. Da die Weibchen die Eier unter dem Schwanz tragen ist er unten weiter runter gezogen/ runder, um die Eier zu schützen. Bei den Männchen ist es eine gerade Linie. Allerdings können sich vermeintliche Männchen immer noch als WEibchen entpuppen im Laufe des Wachstums.

Tara
1. 54 L: Flossensauger, Akysis hendricksoni, Blutendes Herz Platys

2. 54 L: Pelvicachromis taeniats "Moliwe", Panaqolus maccus

30 L: Red Fire, blaue Phs, aussortierte Crystal Red

12 L: schöne Crystal Red, Weißperlen Zwerggarnelen
Benutzeravatar
Tara
Diskus
 
Beiträge: 2052
Registriert: 17.06.2005, 07:59
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 11.12.2007, 18:35

Hallo,

gilt das bei allen Garnelen oder zumindestens den meisten oder nur bei den Chrytal Reds?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Kerstin » 14.12.2007, 19:03

Hallo,

am besten kannst du den Unterschied erkennen, wenn die Tiere nicht mehr so klein sind und du sie miteinander im Becken vergleichen kannst.

Der Carapax des Weibchens ist stärker herunter gezogen und gewölbt, zudem sind die Bauchtaschen des Weibchens größer.

Allerdings können sich vermeintliche Männchen immer noch als WEibchen entpuppen im Laufe des Wachstums.


Aber hier doch lediglich optisch gesehen nicht nach der Anatomie. Ein männliches Tier, wechselt beim Wachstum ja nicht mehr das Geschlecht.

LG
Kerstin
Bild
Kerstin
Guppy
 
Beiträge: 59
Registriert: 26.08.2007, 09:10
Wohnort: Dormagen

Beitragvon Tara » 16.12.2007, 15:12

Na klar optisch!

Tara
1. 54 L: Flossensauger, Akysis hendricksoni, Blutendes Herz Platys

2. 54 L: Pelvicachromis taeniats "Moliwe", Panaqolus maccus

30 L: Red Fire, blaue Phs, aussortierte Crystal Red

12 L: schöne Crystal Red, Weißperlen Zwerggarnelen
Benutzeravatar
Tara
Diskus
 
Beiträge: 2052
Registriert: 17.06.2005, 07:59
Wohnort: Oldenburg


Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast