Gibts hier Fans von Marmorkrebsen?

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Gibts hier Fans von Marmorkrebsen?

Beitragvon Casandra » 19.03.2008, 22:48

Hey
Also da ich schon in einem anderen Forum war, weiß ich wie unbeliebt der Marmorkrebs sein kann. Ich selber habe einen, jedoch wurde der mir als Louisiana Zwergflusskrebs verkauft :roll: Als ich gemerkt habe, was er wirklich ist, war es zu spät: Hab den kleinen schon ins Herz geschlossen. Er ist auch jetzt noch mein Liebling.
Allerdings hört/liest man relativ wenig über die Haltung/Entwicklung der Tiere, da sie kaum jemand hält.

Ich würde mich gern mit einigen austauschen, wenn es hier welche geben sollte die den Marmorkrebs noch halten ;)

Mein kleiner Akkrobat ist am 26. Januar 2008 bei mir eingezogen. Anfangs lebte er (als Louisiana lol) noch im 60L Becken. Hat dann aber mein Kafi-Männchen übel zugerichtet und wurde zwangsversetzt in ein 25L Becken. Wo er heute noch ist. Demnächst zieht er wieder um, in ein 112L Becken.

Bis jetzt habe ich 2 Häutungen miterlebt, und mein Krebs ist mittlerweile an die 9cm (wird Zeit das er mehr Platz bekommt). Ich habe bis auf Nixkraut nur Plastikpflanzen im Becken, die ihm allerdings auch zu schmecken scheinen :lol:
Nachwuchs hatte er noch nicht (und will ich auch nicht haben...). Falls es zu nachwuchs kommt, muss er raus (keine Angst, vorher kochen und dann weg damit, lebend setze ich sie nicht aus...) Kann womöglich an der Temperatur liegen (normale Zimmertemperatur, ca. 18°) und am nicht vorhandenen Platz. Bis jetzt läuft alles gut. Aber mich interessieren die Erlebnisse anderer ;)

Egal was die meisten sagen, ich bin stolz auf meinen Krebs. Ist in meinen Augen ein wunderschönes Tier.
Hoffe hier kann man sich noch mit anderen Haltern unterhalten und Tipps austauschen ;) Ich bin Neuling und brauch echt noch einiges an Hilfe :D

Bild
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Beitragvon Casandra » 20.03.2008, 21:28

Hey
Danke für die Tipps ;)
Also wenn ich ein größeres Becken hole, in das der Krebs einzieht, habe ich eigentlich an ein Malawi-Becken gedacht, mit Barschen. Damit ist für den nachwuchs gesorgt *hust* :P Und der Krebs kann sich durch die Steine die ich reinsetze auch gut verstecken. Zusätzlich kommt dann noch eine Höhle rein, etwas größer als die jetzige, da der Krebs ja noch wächst :D Aber die Temperatur wird ja dann etwas höher sein, hoffe das verstärkt die Vermehrung nicht!?

Ich weiß das Plastikpflanzen nicht das Wahre sind, sieht auch doof aus *lol*
Aber ging erst mal nicht anders, habe auch keine Lust das der alles anknabbert :( Vor allem weil das Becken ja nur eine Übergangslösung ist.

Welche Fische fürs Malawi-Becken wären noch geeignet als Beifische für den Krebs? Also auf Bodentiere wollte ich eh verzichten. Sollte halt alles etwas robust eingerichtet werden, mit viel Steinen und als Bodengrund Sand. Hoffe das ist ok so ;)

Liebe Grüße
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Beitragvon Casandra » 21.03.2008, 20:08

Hey
Also wenn wollte ich in das Becken Yellows setzen oder so. Halt nur eine Art, nicht großes Gesellschaftsbecken ;)
Danke für den Link, werde mich mal durchwühlen :D
Liebe Grüße
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau


Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast