Planarienplage/ Behandlung mit Panacur-Experiment gestartet

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Planarienplage/ Behandlung mit Panacur-Experiment gestartet

Beitragvon wüste » 14.04.2008, 18:00

Planarienplage/Behandlung mit Panacur


Der Wirkstoff in Panacur heisst Fenbendazol und hat eine ovizide Wirkung, es wirkt also auch auf die Larven der Parasiten abtötend, da es die Ausbildung des Spindelapparats und den Stoffwechsel stört.

Bei adulten Würmern verhindert Panacur den intrazellulären Transport von Nährstoffen, die Tiere verhungern, bzw. sterben sie durch den gestörten Stoffwechsel an Energiemangel.

Die meisten Personen die über Panacur berichten haben es in Tablettenform beim TA erhalten. 250mg Wirkstoff pro Tablette. Normale Dosierung 1/4 Tablette auf 100Liter Wasser, doppelte Dosierung möglich. Ebenso Mehrfachanwendungen über einen längeren Zeitraum möglich und auch sinnvoll, da man nie weiß, wieviele Larven noch tief unten im Kies stecken.

Es gibt den Wirkstoff aber auch als Paste in einer Spritze beim TA. 100mg Wirkstoff auf 1ml Paste. Dosierung im Aquarium ca. 0,70 ml 100Liter Wasser.


Panacur soll lt. Erfahrungsberichten im Net (Aquaristik-Stammtisch, crusta. de., garnelenforum, aquaristiknet) unproblematisch für die Schnecken und Garnelen selbst bei mehrfacher Überdosierung sein.


Nun geht es los das Experiment beginnt! Das Aquarium wird komplett mit dem gesamten Inhalt behandelt, ich habe keine Fische oder Schnecken separiert.

1.Filter grob gereinigt und das Zeolith entfernt, ansonsten alle anderen Filtermaterialien im Filter belassen.

2.Fisch und Schnecken nochmal gefüttert.

3.Kleiner Wasserwechsel ca. 1/3 Wasser ausgetauscht

4.Eine Tablette 250 mg, geteilt und im Mörser zerkleinert (doppelte Dosis auf ca. 100 l Wasser), mit Wasser vermischt und kurz ruhen lassen, damit sich das Medikament gut auflösen kann.

5.Medikament nach ca. 15 min nach dem Lichtausschalten (da sind bei mir immer die meisten Planarien sichtbar) ins Aquarium geschüttet und jetzt heisst es warten, warten, warten, mal sehen ob die Fische und Schnecken morgen früh noch leben.

Gruß
Eva
Benutzeravatar
wüste
Platy
 
Beiträge: 108
Registriert: 16.12.2007, 15:13
Wohnort: Puchheim

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 14.04.2008, 21:25

sehr gute Idee mit dem Bericht, bin gespannt am lesen.
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

2. Tag

Beitragvon wüste » 15.04.2008, 05:55

Hi,

05:00 Uhr, Licht an!

05:15 Uhr:

Alle Fische leben, alle Schnecken kriechen nach kurzer Zeit munter im Becken rum, Planarien sehe ich nicht.

Was mich auch nicht wundert, da ich tagsüber eh kaum welche zu Gesicht gekommen habe, außer wenn ich mit Tunfisch oder Welstabs mit Shrimps gefüttert habe.

Werde beim Füttern der Fische in den nächsten Tagen beobachten, ob ich viele Planarien zu Gesicht bekomme, oder ob es im Laufe der Tage weniger werden.

Gruß
Eva
Benutzeravatar
wüste
Platy
 
Beiträge: 108
Registriert: 16.12.2007, 15:13
Wohnort: Puchheim

...

Beitragvon wüste » 15.04.2008, 18:40

...

19:15 Uhr

Fische mit Thunfisch aus der Dose gefüttert. Größeres Stück liegt auf dem Kies, ich sehe auch jetzt (19:40 Uhr) noch keine Planarien.

Die Fische und Schnecken sind munter, auch die zwei Amanogarnelen krabbeln durch das Becken.

Bis morgen.
Benutzeravatar
wüste
Platy
 
Beiträge: 108
Registriert: 16.12.2007, 15:13
Wohnort: Puchheim

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 15.04.2008, 19:15

Hallo,

sehr schön, so muss das sein. Beim Thunfisch hätten sie sich ja schon zeigen müssen, da sie ja auf Fleisch stehen die Planarien. Scheinst also einige bis die meisten gekillt zu haben.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

3. Tag

Beitragvon wüste » 16.04.2008, 15:33

16:30 Uhr

Fische und Schnecken eben gefüttert. Keine Planarien in Sicht. Wie gehabt, den Fischen und Schnecken geht es gut. Es scheint wirklich zu wirken ohne die Schnecken und Garnelen großartig zu beeinflussen. Super!


Nächster Eintrag Mitte nächster Woche.
Benutzeravatar
wüste
Platy
 
Beiträge: 108
Registriert: 16.12.2007, 15:13
Wohnort: Puchheim

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 16.04.2008, 20:23

Hallo

du hast aber noch nicht über Kohle gefiltert oder?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

...

Beitragvon wüste » 17.04.2008, 06:27

Guten Morgen,

ich werde bis zum nächsten Wasserwechsel nicht über Kohle filtern und nach dem nächsten Wasserwechsel in ca. 1 1/2 Wochen auch nicht, weil ich dann die Behandlung gegebenenfalls nochmal wiederholen werde. Das Medikament bleibt also erstmal drin.

Beim nächsten Wasserwechsel, der sehr großzügig ausfallen wird, möchte ich dann auch den Kies etwas aufwirbeln (damit das Unterste mal etwas nach oben geholt wird, man weiß ja nie, wo sich die kleinen Biester überall verstecken) , bzw. beim Absaugen auch einigen Mulm aus dem Boden holen.

Gruß
Eva
Benutzeravatar
wüste
Platy
 
Beiträge: 108
Registriert: 16.12.2007, 15:13
Wohnort: Puchheim

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 17.04.2008, 21:11

Hallo,

hört sich vernünftig an. Solltest du so machen. Wiederholen würde ich die Behandlung auf jeden Fall noch mal, nicht das irgendwo noch Eier über sind.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Ein paar Tage später...

Beitragvon wüste » 22.04.2008, 11:10

... leben noch alle Apfelschnecken, Posthornschnecken, die Garnelen und fressen genüsslich am Salat.

Zu den Zebrarennschnecken kann ich nichts sagen, die finde ich gerade mal nicht.

Ein Roter Neon ist gestorben, ich kann aber nicht sagen, ob ursächlich das Panacur dafür verantwortlich ist.

Verg. Sonntag habe ich dann doch mal einen 50% WW gemacht, da das Wasser recht muffig gerochen hat. Zum nächsten Wochenende ist nochmal ein TWW vorgesehen.

Planarien habe ich bisher keine mehr gesehen, das Mittel scheint wirklich gut zu wirken.


Eva
Benutzeravatar
wüste
Platy
 
Beiträge: 108
Registriert: 16.12.2007, 15:13
Wohnort: Puchheim

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 22.04.2008, 22:08

:thumbsup: super!
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 20.05.2008, 21:24

gibt es was neues zu Berichten, oder hält der Erfolg noch immer an?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

....

Beitragvon wüste » 21.05.2008, 06:20

Hi,

der Erfolg hält noch immer an. :D
-Jeder hat ein Brett vorm Kopf, es kommt nur auf die Entfernung an-
Benutzeravatar
wüste
Platy
 
Beiträge: 108
Registriert: 16.12.2007, 15:13
Wohnort: Puchheim

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 22.05.2008, 21:06

Hallo,

gut zu wissen. Also kann man sich hier das Geld sparen. Aber gegen die Planarien scheint es wirklich gut zu funktionieren.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Nächste

Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron