misteriöses Garnelensterben

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

misteriöses Garnelensterben

Beitragvon Schäfchen » 12.10.2008, 13:52

Hallo,
ich habe ein 25l-Artbecken mit crystal red garnelen. (40x25x25cm)
Ich habe das Becken mit schwarzem feinen Kies, großen Lavasteinaufbauten, Pflanzen aus einem online-shop und einem
Lufthebefilter augestattet. Das Becken wurde ganz normal eingefahren und Startbakterien hinzugegeben.
Gedüngt habe ich nicht. Zudem habe ich easy-life hinzugegeben.
So das erstmal zu den Rahmenbedingungen.
Als nächstes habe ich mir 15 crystals von Privat schicken lassen. Sie kamen munter hier an.
Eingewöhnt habe ich sie dann strickt nach Plan über ca. 1,5-2 Stunden in einem 10l-Becken.
Danach habe ich sie dann umgesetzt in ihr neues Becken. Dort haben sie dann auch munter alles erkundet.
Nach ca. 2 Stunden fingen einige Garnelen an merkwürdig zu schwimmen (sah aus wie Koordinationsschwierigkeiten) bzw saßen apathisch herum. Nach einer weiteren halben Stunde lagen die meisten auf der Seite, "atmeten" aber noch.

Weil mir das ganze merkwürdig erschien und ich keinen klaren Grund dafür ausmachen konnte, habe ich dann 4 der Garnelen, die im Vordergrund des Beckens lagen herausgefischt und in das 10l-Becken mit frischem Wasser aus dem Wasserhahn gesetzt.

Am nächsten Tag waren dann in dem 25l-Becken fast alle Garnelen tod. Eine trudelte noch herum, verschwand dann aber irgendwo zwischen den Lavasteinen, sodass ich sie nicht herausfischen konnte.
Die 4 Garnelen im 10l-Becken haben überlebt.

Als nächstes habe ich dann so viel Wasser wie möglich aus dem Aquarium herausgenommen, die Pflanzen und Gegenstände unter frischem fließenden Wasser abgespült, den Filter entfernt und dann alles mit frischem Wasser wieder ins Becken gegeben. Hinzu kam wieder easy-life.
Nachdem das Ganze etwa 1Stunde so da stand, habe ich dann die 4 Garnelen aus dem 10l-Becken zurück ins 25l-Becken gesetzt. Dort haben sie munter und agil am Javamoos "geweidet" und sind quer durch's Becken geschwommen, haben alles erkundet etc.
Am nächsten morgen (also heute) machten sie wieder mehr oder weniger einen apathischen Eindruck. Eine der vier lag wieder auf der Seite. Also wieder alle zurück ins 10l-Becken....

Nun bin ich wirklich ratlos....die Kleinen wirken wirklich gestresst wegen dem ganzen umgesetze....muss ja eine richtige Strapaze für die gewesen sein. Auf jeden Fall habe ich keine Ahnung was schief läuft....

Ich hatte schon mal crystals mit denen ich keinerlei Probleme hatte. Was mache ich falsch, kann mir jemand einen Rat geben oder hat jemand eine Idee, was der Grund für das Sterben bzw. die Apathie sein könnte???
Ich wäre euch für Hilfe sehr dankbar.

Liebe Grüße,
Schäfchen
Schäfchen
Schwertträger
 
Beiträge: 246
Registriert: 31.10.2005, 22:13
Wohnort: NRW

Re: misteriöses Garnelensterben

Beitragvon Schäfchen » 12.10.2008, 20:20

Hallo,
ja die Pflanzen habe ich auch stark im Verdacht. Ich habe sie alle nur unter fließendem Wasser abgewaschen....
Aber wenn ich die eine Woche in einem Eimer wässere, gammeln die dann nicht ab?

Danke schonmal für deine schneller Hilfe. :wink:

Viele Grüße,
Schäfchen
Schäfchen
Schwertträger
 
Beiträge: 246
Registriert: 31.10.2005, 22:13
Wohnort: NRW

Re: misteriöses Garnelensterben

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 12.10.2008, 21:35

Hallo,

nein das macht den nichts aus. Kannst du Problemlos eine Woche machen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: misteriöses Garnelensterben

Beitragvon Schäfchen » 12.10.2008, 23:56

Hallo Matthias,
aber mit extra Lampe drüber oder?

Danke für eure Hilfe!
LG Schäfchen
Schäfchen
Schwertträger
 
Beiträge: 246
Registriert: 31.10.2005, 22:13
Wohnort: NRW

Re: misteriöses Garnelensterben

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 13.10.2008, 20:28

Hallo,

stell die Pflanzen einfach nur irgendwo hin, wo es heller ist. Also nicht gerade in den Keller. Irgendwo an ein Fenster oder so und das passt.

Wurzel wäre auch eine Möglichkeit, die kannst du auch mal wässern, aber getrennt.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg


Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast