Gehäutet oder tot?

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Gehäutet oder tot?

Beitragvon Casandra » 01.11.2008, 16:30

Hallo

Ich habe vorhin was aus meinem Meerwasser-Becken gefischt. Eine Krabbe. Bin mir aber nicht 100%ig sicher ob sie tot ist oder es nur eine Hülle ist. Wenn ich mit einer Pinzette vorsichtig auf den Panzer klopfe, klingt das sehr hohl. Aber ich sehe nirgends eine Öffnung. Es wäre bereits die 2. Krabbe die ich tot aus dem Becken gefischt habe, von deren Existenz aber nie was wusste. Die erste sah von der Form her genauso aus. Nur blass. Könnte deshalb sein das es sich um die Hülle der selben Krabbe handelt. Problem ist halt nur das ich nirgends eine Öffnung erkennen kann. Irgendwie muss ja die Krabbe ja da rausgekommen sein. Bin irgendwie ratlos. Wie viele Krabben sind denn in meinem becken von denen ich nichts weiß? Offiziell leben nur die Rundkrabbe und eine Spinnenkrabbe in dem Becken. Kann es sein das bei einer toten Krabbe mit der Zeit das Innere verschwindet, so das sie hohl klingt? Trau mich nicht die aufzumachen.

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Gehäutet oder tot?

Beitragvon Ygra » 02.11.2008, 12:52

Hallo Steffi,
die Öffnung muss, so denn vorhanden, an der Übergangsstelle von Rückenpanzer zu Bauchklappe sein, jedoch sieht man sie im Allgemeinen nicht, da sich die Hülle nach der Häutung, gerade bei kleineren Krabben (<3cm Carapax-Querdurchmesser) wieder schließt.
Das sicherste Merkmal, anhand dessen du Exuvien von Kadavern unterscheiden kannst, sind die "leeren" Augen. Sie sehen wie farblose, volltransparente Glaskörper aus, während bei Kadavern die "normalen" Augen vorhanden sind.

Hier mal Bilder zum Vergleich (zwar handelt es sich hierbei um eine Süßwasserkrabbenart, aber bei marinen Krabben verhlät sich die Exuvie genauso):

http://www.panzerwelten.de/d/43369-3/DSC_5486a.jpg

Krabbe (Augen "gefüllt")

http://www.panzerwelten.de/d/43431-2/DSC_5882.jpg

Exuvie derselben Krabbe (Augen "leer")

LG
Ygra

*Edit*
Ich hätte dir die Bilder gerne hier direkt reingesetzt, aber offensichtlich erlaubt die Forensoftware dies nicht, da Bilder nicht über 500 Pixel Breite haben dürfen.... Für gute Detailfotos ein echts Manko!
Aber über die Links solltest du direkt auf die Fotos geleitet werden.
Bild
Ygra
Antennenwels
 
Beiträge: 184
Registriert: 30.12.2005, 14:45

Re: Gehäutet oder tot?

Beitragvon Casandra » 02.11.2008, 15:38

Hallo

Oh ok Danke, dann glaube ich das es sich um eine leere Hülle handelt :D Die Augen sind glasig, durchsichtig, und man erkennt weder Pupille odern ähnliches da drin :D

Da bin ich ja beruhigt. Dann wird wohl noch irgendwo eine Krabbe im Becken sein die ich noch nicht kennengelernt habe ^^

Liebe Grüßes und fettes Dankeschön
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Gehäutet oder tot?

Beitragvon Taniia » 02.09.2009, 16:13

Wie kommt es den, das da Krabenn in dein Becken kommen die du nicht kennst? Das könnte mir auch gerne mal passieren ;D
54l
~Antennenwelse
~5 Guppys

240l
~Procambarus alleni (weibchen)
~50 Endler Guppys
~Antennenwelse
Taniia
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 02.09.2009, 15:43
Wohnort: Sigmaringen


Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast