Cyclops- Problem für Garnelen?

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Cyclops- Problem für Garnelen?

Beitragvon jojo24290 » 02.12.2008, 09:59

Huhu,

also, hab ja ein 54l AQ neu aufgebaut, läuft etwa 4 Wochen, es sollen nur red fire Garnelen rein. Jetzt habe ich ganz viele kleine hüpfende Tierchen entdeckt und als Cyclops identifiziert. Weiß dass die ab und an für sehr kleine Fischbrut ein Problem sind. Auch für die Nelchen?

LG
Benutzeravatar
jojo24290
Diskus
 
Beiträge: 1134
Registriert: 04.03.2007, 14:41
Wohnort: Schmalkalden

Re: Cyclops- Problem für Garnelen?

Beitragvon mili60 » 02.12.2008, 13:51

Moin,

ja, die fressen alles, was sie bewältigen können.

Aber bist Du sicher, dass es sich um Cyclops handelt?
Hast Du mit Lebendfutter gefüttert?
Gruß

Michael
mili60
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 02.03.2008, 14:45
Wohnort: 38304

Re: Cyclops- Problem für Garnelen?

Beitragvon jojo24290 » 02.12.2008, 13:58

Hi,

also fressen die praktisch auch kleine Nelen... Ich bin mir sicher, ich seh winzige Tierchen die überall am Boden und auf den Scheiben rum"gleiten", zum Teil hüpfen oder frei schwimmen, ovaler Körper, vorn zwei "Fühler", hinten geißelähnliche Fortbewegunsorgane, und bei einigen noch am Hinterende des Körpers neben dem "Schwanz" 2 ovale Pakete, also die Weibchen mit Eiern.
Ich weiß auch nicht wo die herkommen, gefüttert hab ich gar nicht, ist ja noch nichts im AQ drin. Vielleicht mit den Pflanzen eingeschleppt.
Muss ich was dagegen machen, oder fressen die größeren Nelen sie? Könnte zwar Fische einsetze die sie fressen, aber ich schlepp die ungern 1,5 Stunden im Auto umher, solang brauch ich von daheim bis in die neue Wohnung.

LG
Benutzeravatar
jojo24290
Diskus
 
Beiträge: 1134
Registriert: 04.03.2007, 14:41
Wohnort: Schmalkalden

Re: Cyclops- Problem für Garnelen?

Beitragvon mili60 » 02.12.2008, 14:31

Hallo,

ich glaube nicht, dass die grossen Garnelen die wirklich erwischen.
Dafür sind Garnelen eigentlich zu langsam.

Aber sind das wirklich Cyclops? Meiner Ansicht nach kann man die nicht mit Pflanzen einschleppen.
Bin mir aber nicht sicher.

Evtl. weiß hier im Forum jemand genaueres......
Gruß

Michael
mili60
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 02.03.2008, 14:45
Wohnort: 38304

Re: Cyclops- Problem für Garnelen?

Beitragvon elber286 » 02.12.2008, 17:23

Cyclops werden bis zu 1 mm lang. Da sollen sie eine Gefahr für kleine Garnelen werden? Nicht wirklich...
elber286
 

Re: Cyclops- Problem für Garnelen?

Beitragvon jojo24290 » 04.12.2008, 19:19

Hi,
naja ich konnts mir auch nicht vorstellen bei den kleinen Teilen... Aber ich hatte halt gelesen dass sie für kleine Fischbrut ein Problem sind, junge Garnelen sind ja auch nicht grade groß...
LG
Benutzeravatar
jojo24290
Diskus
 
Beiträge: 1134
Registriert: 04.03.2007, 14:41
Wohnort: Schmalkalden

Re: Cyclops- Problem für Garnelen?

Beitragvon Yviss » 02.01.2009, 21:48

In meinem Garnelenbecken wohnen auch zwei grundeln, diese essen nur lebendfutter, daher leben sie auch mit den garnelen, damit dessen nachwuchs zusätzliche nahrng bietet. also ich füttere den Grundeln mitunter Cyclops UND ich muss sagen, herkömmliche Garnelen JAGEN....sie schnappen sich die und futtern sie weg.
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen


Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron