Raubschnecken

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Raubschnecken

Beitragvon LarsLaKi » 14.12.2008, 11:29

Ich habe beim letzten Besuch in meiner Zoohandlung Raubschnecken gesehen!

Kennt sich damit jemand aus, wie haltet man die ... und welche Vor-/Nachteile hat das, wenn man solche im Becken hat!?
Wenn jemand Schraubenvallis oder Hornkraut hat, bitte bei mir melden...

Lieben Gruß

Lars

Bild
Benutzeravatar
LarsLaKi
Guppy
 
Beiträge: 72
Registriert: 02.02.2007, 09:38

Re: Raubschnecken

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 14.12.2008, 12:57

Hallo,

vermute mal du meinst die Anetome helena, also eine Art Trumdeckelschnecken.

Im Grunde sind sie so weit ich weiss recht pflegeleicht. Ein Sandboden oder feiner Kiesboden wäre super, damit sie sich vergraben können. Im Sand geht das natürlich am besten. Dort vergraben sie sich und lauern den Opfern auf. Als Futter dienen kleine Schneckenarten und vereinzelt auch normales Fischfutter.Bei Futtermangel gehen sie aber auch an großere Schnecken wie Apfelschnecken. Ganz ohne Lebendfutter, also Schnecken geht es aber wohl nicht.

Ansonsten Wasserwerte und Temperatur ist den Kerlen egal.


Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Raubschnecken

Beitragvon LarsLaKi » 14.12.2008, 13:17

Ja die meine ich! Danke für Deine Hilfe! :arrow: Werd mich wohl mal mit denen beschäftigen und mal testen!
Wenn jemand Schraubenvallis oder Hornkraut hat, bitte bei mir melden...

Lieben Gruß

Lars

Bild
Benutzeravatar
LarsLaKi
Guppy
 
Beiträge: 72
Registriert: 02.02.2007, 09:38

Re: Raubschnecken

Beitragvon Helene » 18.12.2008, 07:40

Hallo Lars,
ich halte die seit Oktober. Sie sind sehr einfach zu halten, bevorzugen härteres Wasser und fressen nahezu alles. Ist das Futterangebot zu groß, lassen sie allerdings die anderen Schnecken in Ruhe. Blasenschnecken werden sehr gerne genommen, TDS werden (bei mir) scheinbar nicht weniger. Ohne Schnecken können sie angeblich nicht überleben. Pflanzen werden nicht angerührt.
Fazit: Ein sehr schönes Tier, das in (fast) keinem AQ fehlen sollte.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Re: Raubschnecken

Beitragvon gezina » 18.12.2008, 10:33

Hallo!

ich habe auch eine. ich habe sie in neutralem bis eher saurem Wasser was sehr weich ist. Bisher macht Ihr das aber keine Probleme und den anderen Schnecken auch nicht. Ich habe sie schon beim Fressen einer TDS beobachtet.
ich denke ich werde mir auch noch eine zweite holen. Das Nahrungsangebot ist doch sehr groß...

Du solltest darauf achten sie sehr schonen und langsam an dein Wasser zu gewöhnen. Dann wird sie sich nach ein paar Tagen Aklimatisierung gut ans Werk machen. Es kann sein, dass sie sich einige Tage nach dem Umsetzen nicht vom Fleck rühren, was bei mir allerdings nicht der Fall war.

BG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Re: Raubschnecken

Beitragvon platy92 » 06.01.2009, 16:29

Hallo,
habe heute die a.helena zum ersten mal im Handel gesehen, möchte von euch wissen ob sie Garnelen fressen/angreifen ,oder nicht???
Hab zwar schon im Inet nachgeguggt, dort steht aber überall was anderes.

Danke
Lebe fröhlich lebe froh wie der Fisch im H²O.
Benutzeravatar
platy92
Skalar
 
Beiträge: 471
Registriert: 08.01.2007, 14:36

Re: Raubschnecken

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 06.01.2009, 22:36

Hallo,

so weit ich weiss nein. Solange sie genügend Schnecken haben denke ich machen sie sich nicht an denen zu schaffen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Raubschnecken

Beitragvon Helene » 07.01.2009, 08:40

Hallo zusammen,
ich halte sie mit Redfire und Galaxys zusammen. Es erscheint mir ziemlich unwahrscheinlich, dass sie die angreifen könnten. Sie benehmen sich bei mir wie ganz normale Schnecken. Jedes lebende Tier, dass schneller als eine Schnecke ist, kann ihnen bequem entkommen.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Re: Raubschnecken

Beitragvon Didi43 » 30.01.2009, 21:19

Hallo,

meine Räuber lassen die Garnelen in Ruhe, ich konnte noch nie in meinen Becken sowas beobachten.
Das hängt aber auch vom Nahrungsangebot ab und ob die Garnelen Topfit sind....
Viele Grüße...Detlef

Die kleinen Garnelen freuen sich auf Eueren Besuch :top:

Bild
Benutzeravatar
Didi43
Platy
 
Beiträge: 128
Registriert: 02.01.2006, 12:08
Wohnort: Deutschland

Re: Raubschnecken

Beitragvon Meike » 01.02.2009, 19:58

Hallo! :nod:

Ich habe auch drei Helenas in meinem 180 L Becken und finde sie klasse! Sie lassen sich die kleinen Posthornschnecken schmecken was ich als sehr nützlich empfinde. An die Pflanzen gehen meine auch nicht. Was ich gern wüßte: vermehren sie sich? Ich habe es noch nicht bemerkt... :fisch:
Schönen Gruß
Meike
Meike
Jungfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.12.2006, 14:04
Wohnort: Moormerland

Re: Raubschnecken

Beitragvon Didi43 » 01.02.2009, 21:45

Hallo Meike,

ohja das tun sie, habe die Tage erst wieder ein paar neue Langnasen im Becken entdeckt.... :)
Viele Grüße...Detlef

Die kleinen Garnelen freuen sich auf Eueren Besuch :top:

Bild
Benutzeravatar
Didi43
Platy
 
Beiträge: 128
Registriert: 02.01.2006, 12:08
Wohnort: Deutschland

Re: Raubschnecken

Beitragvon gezina » 03.02.2009, 13:16

Didi43 hat geschrieben:Hallo Meike,

ohja das tun sie, habe die Tage erst wieder ein paar neue Langnasen im Becken entdeckt.... :)


Ich würde dir zwei oder drei abnehmen...

BG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Re: Raubschnecken

Beitragvon Meike » 05.02.2009, 20:21

Hi DIDI43 :D

Danke für die Antwort! Ich mach mich gleich auf die Suche und bin gespannt auf den Nachwuchs :nod:
Meike
Jungfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.12.2006, 14:04
Wohnort: Moormerland

Re: Raubschnecken

Beitragvon Didi43 » 05.02.2009, 21:03

Hi Meike,

viel Erfolg... :D
Viele Grüße...Detlef

Die kleinen Garnelen freuen sich auf Eueren Besuch :top:

Bild
Benutzeravatar
Didi43
Platy
 
Beiträge: 128
Registriert: 02.01.2006, 12:08
Wohnort: Deutschland


Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast