Seite 1 von 1

Schneken in einer schale ?

BeitragVerfasst: 26.01.2010, 12:41
von Aquaristik Forever
Hi Aquarianer

kann ich schnecken in einer schale züchten,
ohne filter und Luftausströmer geht das

Re: Schneken in einer schale ?

BeitragVerfasst: 26.01.2010, 19:20
von dieter
Aquaristik Forever hat geschrieben:Hi Aquarianer

kann ich schnecken in einer schale züchten,
ohne filter und Luftausströmer geht das

Hallo

Es kommt immer darauf an was für Schnecken. Es gibt Schnecken die kommen mit 2 l aus wie das Flache Posthörnchen (Gyraulus chinensis) dagegen brauch die Pagoden-Turmdeckelschnecke (Brotia pagodula) Becken mit 50 l Inhalt.

VG Dieter

Re: Schneken in einer schale ?

BeitragVerfasst: 28.01.2010, 12:33
von Aqua-Aquaristik
Hallo,

richtig und Apfelschnecken wiederrum benötigen eine trockene Stelle, mit hoher Luftfeuchte an denen sie die Eierablegen können und die Jungtiere in das Becken fallen können.

Gruß

Matthias

Re: Schneken in einer schale ?

BeitragVerfasst: 28.02.2010, 20:55
von Stefan
Hallo
Was ist den das beste wenn man Posthornschnecke (Planorbarius corneus) Züchten möchte ??
Mehre Kleine Gefäße zb 2 l oder ein großes zb 60 Liter .
Mochte gerne im Monat so 20-30 Tiere ernten .

Oder ist die Spitzblasenschnecke (Physa acuta) bessere zu Züchten ?
Mit den Turmdeckelschnecken (Melanoides tuberculata) geht ja recht einfach dauert aber halt zu lange, bis die groß sind um sie zu verfüttern

Mache gerade ein Test mit Posthornschnecken und Turmdeckelschnecken
60 Liter Aq
Filter
Temp. 26 C°
Boden: Sand gemischt mit Korallenbruch
Futter: Gemüse ,Laub,Futter Tabletten, Löwenzahn u.s.w.

Habt ihr noch Tipps oder Ideen ??

Re: Schneken in einer schale ?

BeitragVerfasst: 01.03.2010, 08:54
von dieter
Hallo

Für Blasenschnecken (Physidae) würde ich schon 5 l empfehlen. 10 l für die kleine Posthornschnecke (Planorbella sp.) würde ich schon empfehlen. Die Becken können ruhig bepflanzt sein, denn beide Arten gehen nach meiner Erfahrung bei ausreichender Fütterung nicht an gesunde Pflanzen.
Wenn Du gut fütterst vermehren sich beide Arten sehr schnell.
Wieviel Zuchtgefäße du nun brauchst das kommt auf den Bedarf an den Du an Futterschnecken hast. Für 20 - 30 Schnecken müsste nach m. M. ein Becken 25 l mit ordentlichen Startbesatz langen.
Bei einen regelmäßigen Wasserwechsel ist Technik nicht unbedingt erforderlich.

VG Dieter