Ab wann hat man zu viele Schnecken?

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Ab wann hat man zu viele Schnecken?

Beitragvon Bitronka » 27.07.2006, 16:35

Hallo!

In meinem 54l Becken sind zur Zeit neben dem Fischbesatz 6 kleine Turmdeckelschnecken und 3 kleine (ca 1cm) Apfelschnecken. Das kommt mir noch ganz angemessen vor. Allerdings weiß man ja, dass Schnecken sich sehr gut vermehren. Ab wann hab ich denn zuviele Schnecken bzw was für Auswirkungen haben zuviele Schnecken?
Viele Grüße
Sabine
Bitronka
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 574
Registriert: 29.06.2006, 21:40
Wohnort: Westerwald (Kreis Neuwied)

Beitragvon Binesumm » 27.07.2006, 17:27

Wenn du die Fische nicht mehr siehst hast du zuviele Schnecken :wink: :lach: !

Nein Scherz!

Gruss Bine :D
Bild
Benutzeravatar
Binesumm
Diskus
 
Beiträge: 2748
Registriert: 15.05.2005, 18:39
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon aliena4 » 27.07.2006, 18:25

Schwer zu sagen. Du hast jedenfalls nicht zu viele. Die TDS vermehren sich ja noch. Da finde ich 6 auch etwas wenig, um den Boden durchzuwühlen.

Bei den AS kannst du es ja ein bisschen steuern, weil sie ihre Gelege ins Trockene legen. Z.B. an der Abdeckung befestigen. Das kann man ja entfernen, wenn man keine neuen Schnecks haben möchte.

Auch die Vermehrung der TDS lässt sich mit mehr oder weniger Fische-Füttern beeinflussen.
Liebe Grüße

Andrea

94l: Salmler, Dornaugen, Amanos; 54l:Kap Lopez ,Corys, Amanos; 25l: Beta Splendens, Red Cherrys
Benutzeravatar
aliena4
Diskus
 
Beiträge: 1634
Registriert: 05.01.2006, 11:49
Wohnort: Kreis Düren

Beitragvon Bitronka » 27.07.2006, 19:26

Danke für die schnelle Antwort! Eine Frage hätte ich aber noch: buddeln TDS sich nicht normalerweise komplett im Bodengrund ein? Meine haben zwar die meiste Zeit ihren Kopf im Boden, aber das Gehäuse guckt komplett raus.

Der Boden besteht aus sehr feinem Kies (etwa 1-2mm Durchmesser) und er hat an manchen Stellen bräunlich-grüne Färbung (nur da, wo er an die Scheibe kommt). Sind das Algen oder schimmelt/fault da was? Die WW sind:

pH 7,5
Nitrit: 0
GH 6
KH 9
Viele Grüße
Sabine
Bitronka
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 574
Registriert: 29.06.2006, 21:40
Wohnort: Westerwald (Kreis Neuwied)

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 27.07.2006, 21:52

Hallo,

ja im normalfall vergraben sich die Turmdeckelschnecken. Meine sehe ich nur Abends, wenn das Licht ausgeht. Wie hoch ist denn dein Bodengrund?

Die Verfärbung direkt an der Scheibe ist normal. Um sicher zu sein, geh doch mal mit einem Holzspieß oder ähnlichem durch den Boden. Wenn dort Blasen aufsteigen und dann auch noch stinken, dann fault er. Bin mir aber fast sicher, das es nicht sein sollte.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Bitronka » 28.07.2006, 07:31

Hallo Matthias,

mein Bodengrund ist nicht sehr hoch: vorne 1-2cm und nach hinten ansteigend bis ca 3-4cm. Zu wenig???
Viele Grüße
Sabine
Bitronka
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 574
Registriert: 29.06.2006, 21:40
Wohnort: Westerwald (Kreis Neuwied)

Beitragvon aliena4 » 28.07.2006, 13:06

Hallo,

das finde ich im Vordergrund schon etwas knapp. Nicht wegen der Schnecken, sondern wegen der Pflanzen, die ja Platz zum Wurzeln brauchen.
Liebe Grüße

Andrea

94l: Salmler, Dornaugen, Amanos; 54l:Kap Lopez ,Corys, Amanos; 25l: Beta Splendens, Red Cherrys
Benutzeravatar
aliena4
Diskus
 
Beiträge: 1634
Registriert: 05.01.2006, 11:49
Wohnort: Kreis Düren

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 28.07.2006, 17:57

Hallo,

finde ich eigentlich auch. Habe vorne etwa 6 cm und hinten 10cm. In der geringen Dicke könnte auch die Ursache für das Verhalten der Schnecken liegen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon vampirejb » 30.07.2006, 16:19

Oh, also 6cm Boden habe ich auch nicht, ist das schlimm für die Pflanzen? Also wachsen tun sie ja...
Meine Schnecken scheints auch nicht zu stören...
Benutzeravatar
vampirejb
Guppy
 
Beiträge: 32
Registriert: 18.06.2006, 00:58

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 30.07.2006, 22:22

Hallo,

wenn deine Pflanzen wachsen, dann ist es ok. Wie viele cm hast du denn in etwa?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon 5of9 » 16.09.2007, 10:39

Hallo,
hören denn die AS irgendwann auf sich zu vermehren, oder vermehren die sich so stark bis durch umkippendes Wasser auf einmal alle sterben!? Hab nämlich noch ein 54l Aq mit einigen Garnelen und AS und die werden in letzter Zeit ganz schön viele...
5of9
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 15.08.2007, 07:25
Wohnort: Landshut

Beitragvon emil1962 » 16.09.2007, 12:10

Hallo

hören denn die AS irgendwann auf sich zu vermehren


Die vermehren sich extrem stark

hören denn die AS irgendwann auf sich zu vermehren


Jedes überbesetzte Becken, egal mit welcher Tierart, kippt und führt zum Tod der Insassen. So etwas hat aber mit Aquaristik nichts zu tun.

Die Vermehrung der AS läßt sich besonders leicht kontrollieren, weil die ihre Gelege über der Wasseroberfläche ablegen. Diese Gelege müssen umgehend eingesammelt und entsorgt werden, deshalb mindestens alle 3 Tage den Aquadeckel danach absuchen.
Viele Grüße
Emil
emil1962
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 567
Registriert: 07.01.2006, 13:58
Wohnort: Schwedelbach

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 16.09.2007, 21:49

Hallo,

bei mir vermehren sich die Apfelschnecken nicht. Was mach ich dann da falsch? Oder brauchen sie eine gewisse Größe. Obwohl sie mit guten 6 cm ja auch nicht mehr klein sind.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon emil1962 » 16.09.2007, 22:43

Hallo

bei mir vermehren sich die Apfelschnecken nicht


Hast Du auch Männlein und Weiblein? Sonst klappt das nicht.
Viele Grüße
Emil
emil1962
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 567
Registriert: 07.01.2006, 13:58
Wohnort: Schwedelbach

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 17.09.2007, 17:09

Hallo,

naja ich hoffe es doch. Habe ihnen noch nicht unter das Gehäuse geschaut. :lol: Sind aber 5 Tiere, da sollte doch die Wahrscheinlichkeit recht groß sein.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Nächste

Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast