Garnelenbecken

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Garnelenbecken

Beitragvon keks110772 » 01.07.2005, 07:51

Hallo!

Wieviel Technik ist denn in einem kleinen Garnelenbecken jetzt ein Muß? Und wie groß sollte das Becken mindestens sein, um eine regelmäßige Zucht zu erreichen?

LG
Tatjana
Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage!!!
Benutzeravatar
keks110772
Diskus
 
Beiträge: 1163
Registriert: 23.04.2005, 16:23
Wohnort: 94315 Straubing

Beitragvon Frank » 01.07.2005, 09:01

Hallo Tatjana,

welche Garnelen möchtest Du denn pflegen?

Heizung:
Wenn das Aquarium in einem Wohnraum steht, kannst Du bei den meisten Zwerggarnelen auf eine Heizung verzichten. Steht das Becken im Keller, würde ich zumindest darauf achten, das die Temperatur nicht unter 16 Grad absackt.

Filter:
Ich fahre meine Aquarien zwar filterlos, werde mich aber hüten hier im Forum irgendwelche Empfehlungen auszusprechen.
Ich habe jetzt im Hochsommer nur Sauerstoffsteine mit Hilfe von Membranpumpen angeschlossen.

Am besten eignen sich die sogenannten Hamburger Mattenfilter. Zumindest sollen die Ansaugschlitze nicht zu groß sein, denn ansonsten werden die winzigen Garnelenbabys darin angesaugt.

Aquariengröße:
Du kannst Sie durchaus schon in 20 Liter Becken pflegen. Mußt dann aber natürlich mehr auf die Wasserwerte bzw. Besatzdichte achten.
Ich würde lieber zu einem 54 Liter Becken tendieren.

Gruß

Frank
Frank
Skalar
 
Beiträge: 349
Registriert: 29.02.2004, 23:04
Wohnort: Lingen

Beitragvon keks110772 » 01.07.2005, 13:52

Hallo Frank!

Es handelt sich um 8 Fire Red's, die ich nächste Woche bekomme. Allerdings hab ich mich jetzt definitiv dazu entschlossen, dass die Kakadu's ins kleine Becken umziehen.
Trotzdem vielen Dank für deine Informationen. Wie ich mich kenne, werde ich deinen Post eh bald nochmal brauchen. Weil ob 3 oder 3 1/4 Becken... Darauf kommt es irgendwie schon nicht mehr an... :mrgreen:

LG
Tatjana
Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage!!!
Benutzeravatar
keks110772
Diskus
 
Beiträge: 1163
Registriert: 23.04.2005, 16:23
Wohnort: 94315 Straubing

Beitragvon Botia » 01.07.2005, 13:59

Hallo Tatjana!

Willst Du echt die Fische wegen den Garnelen in ein kleineres Becken umsiedeln? Ich finde das schade für die Kakadus. Ich habe sie als sehr agile Fische erlebt (das Männchen wird ja auch recht groß!), die mein 200l Becken gut ausgefüllt haben. In Becken unter 112l, Besser unter 150l würde ich die nicht wirklich halten wollen. Garnelen kann man dagegen super in Becken ab 12l (besser finde ich 25l) halten. Das sieht man auch mehr von ihnen und kann sie besser beobachten. 8 Red Fire wirst Du in einem 54l Becken, das gut bepflanzt ist, kaum zu Gesicht bekommen.
Ist nur eine Anregung von mir. Aber ich fänds halt traurig für die Fische. Während es den Garnelen nichts ausmacht.

VLG Moni
Nothing comes easy in life, at least not that which is worth living for...
Do you have anything worth living for?

I´m thankful for having you in my life, mi corazón!
Benutzeravatar
Botia
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 945
Registriert: 22.05.2005, 20:22
Wohnort: Allgäu

Beitragvon Tara » 04.07.2005, 08:10

Hi!

Meine Red Fires haben sich in meinem 60 Liter Becken in kurzer Zeit von 5 auf 20 STück vermehrt. Ich habe es mit vielen Pflanzen, Filter und Heizstab eingerichtet.

Tara
Benutzeravatar
Tara
Diskus
 
Beiträge: 2052
Registriert: 17.06.2005, 07:59
Wohnort: Oldenburg


Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast