Das Entstehen meines 450 Literbeckens

Hier könnt ihr eure Aquarien vorstellen.
Aufgrund der Bilder kann es zu längeren Ladezeiten kommen

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 29.07.2008, 22:35

Hallo,

so heute habe ich die Abdeckung endlich zusammen geschraubt. Die Beleuchtung fehlt noch, da habe ich mich aber jetzt für das System von Hagen entschieden. Ein paar versteifungen an der Futterklappe will ich noch montieren, aber vom gesammten her ist sie fertig.

Werde morgen Bilder machen.

Der Filter steht auch fest. Habe einen bei Ebay ersteigert. Es ist ein Eheim 2028. Halbes Jahr alt für 90 Euro. Ist ein ganz guter Preis denke ich. Neu kostet er etwa 200.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15014
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 30.07.2008, 21:05

Hallo,

so nun mal die ersten Bilder von der Abdeckung.

Bild

Bild

Es war schon etwas dunkler, daher sind die Bilder nicht so toll.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15014
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Feli » 31.07.2008, 14:36

Hey,
wow, sieht klasse aus. Cool, dass du die Abdeckung selbstbaust, ich könnte das nicht...
Was machst du als nächstes?
Ganz liebe Grüße vom Starnberger See

:D

"Entscheide lieber ungefähr richtig als genau falsch."
Johann Wolfgang Goethe


"Gewalt ist die Kapitulation des Geistes"
Benutzeravatar
Feli
Antennenwels
 
Beiträge: 197
Registriert: 29.03.2007, 14:56
Wohnort: Fünfseenland

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 31.07.2008, 21:33

Hallo,

muss jetzt die Beleuchtungseinheit bestellen und einbauen. Dann mal schauen dass ich eine schöne Wurzel finde und irgendwas um die Terassen zu bauen.

Ach eine 3 D Rückwand muss ich auch noch finden.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15014
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon tommi231 » 01.08.2008, 08:01

Hallo Matthias

Schöne Abdeckung hast du da. Kannst du mal meine kleine Bauanleitung einstellen? Ich möchte nämlich auf mein Aquarium auch eine vernünftige Abdeckung setzen, deine ist bislang die, die mir am besten gefällt. Was hast du für Holz genommen? ud womit hast du es gestrichen?
Gruß Thomas

300l Tanganjika
Bild
tommi231
Neon
 
Beiträge: 285
Registriert: 28.09.2005, 16:02
Wohnort: 32469 Petershagen

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 01.08.2008, 20:34

Hallo,

hmm eine kleine Bauanleitung.

Ok. Also als Holz habe ich Fichtevollholzplatten genommen. Die gibt es bei den Baumärkten in jeder größe. Zuschneiden tun die meisten Baumärkte auch gleich umsonst. Habe ich auch machen lassen, so habe ich die Platten besser ins Auto bekommen.

Den Rahmen habe ich 10cm hoch gemacht. Das Becken ist 1,5 Meter lang, die Länge hängt ja vom Becken ab. 1,5 Meter plus 1 cm Luft plus zweimal die Holzdicke von 1,8 cm ergibt eine Gesamtlänge von 1,546 cm. Die Höhe wie gesagt 10 cm.

Bei der hinteren Rahmenleiste habe ich 10 cm kürzer gemacht, damit ich rechts und links einen Durchgang für den Schlauch habe.

Dann braucht man noch zwei Stücke die kurze Seite. Das Becken ist 50 cm tief, also habe ich noch 1 cm Luft darauf addiert und komme auf 51cm mal 10cm.

Die vier Teile ergeben den Rahmen. Oben drauf habe ich dann zwei Platten als Deckel verwendet. Von der Länge schauen sie auf jeder Seite 1 cm drüber. Die hintere Deckelhälfte wird fest verleimt, die vordere nur mit Schanieren verschraubt als Klappe. Die Teile habe ich alle mit einander verdübelt. Für die Dübellöcher gibt es ja so Makiertstifte. Wenn man die nicht hat, dann kann man sie Abdeckung auch normal verschrauben und mit Winkeln aus Messing versteifen. Dann müssten aber überall Winkel gesetzt werden.

Also Zusammen habe ich für den Rahmen verbaut

2 mal 51 x 10cm
1 mal 145 x 10 cm
1 mal 1546 x 10 cm

Der Deckel besteht aus

1 mal 1566 mal 30 cm (hinterer Teil)
1 mal 1566 mal 28 cm vorne

Dazu habe ich drei Messing Schaniere verwendet. Je nach Beckenlänge halt mehr oder weniger.

Die Abdeckung liegt dann auf vier Messingwinkeln auf.

Das ganze Holz habe ich mit einer Fenster und Türenlasur von F****t lasiert. Zweimal mit einer Walze aufgetragen.

Was ich noch als Verbesserung machen möchte ist zum einen die Fugen alle mit Silikon abspritzen, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann und zum anderen die Futterklappe vorne von innen mit drei kurzen Messingstreifen verstärken, da bei meinem kleinen Abeckung für das Wirbellosenbecken die Klappe sich etwas nach oben verzogen hat. Dem will ich mit den Streifen vorbeugen.

Bilder kann ich noch folgen lassen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15014
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Symphysodon » 01.08.2008, 21:05

... und diese Lasur ist feuchtigkeitsbeständig? Als Sicherung würde ich noch eine Kunstharzbechichtung auftragen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 01.08.2008, 21:11

Hallo,

ist auf jedenfall eine für den Aussenbereich. Sollte doch reichen oder gibt es da noch unterschiede?

Kunstharz wäre noch eine Idee.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15014
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Symphysodon » 01.08.2008, 21:26

Also, Feuchtigkeit hällt die nicht auf Dauer aus. Deshalb der Vorschlag mit dem Kunstharz.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 04.08.2008, 21:25

Hallo,

hmm ein Argrument. Oder reicht es, wenn ich eine Plexiglasplatte zwischen Wasserspiegel und Abdeckung einbringe.

Kunstharzlack. Sind Acryllacke Kunstharzlacke?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15014
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Symphysodon » 05.08.2008, 07:20

Aqua-Aquaristik hat geschrieben:Hallo,

hmm ein Argrument. Oder reicht es, wenn ich eine Plexiglasplatte zwischen Wasserspiegel und Abdeckung einbringe.

Weiß nicht ob das optimal wäre. Dann müsste sie dicht abschließen und das würde schwierig werden.

Kunstharzlack. Sind Acryllacke Kunstharzlacke?

Denke ich nicht.

Gruß

Matthias
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 05.08.2008, 19:20

hmm dann müsste ich mal schauen was es da gibt.
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15014
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Angel » 13.08.2008, 13:35

Ich muss jetzt nochmal fragen, das mit den Deckelbau an sich habe ich soweit verstanden, aber wie hast du den Rahmen/ Deckel mit dem AQ verbunden? Verklebt oder wie mit Silikon? :?
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 13.08.2008, 20:51

Hallo,

du meinst wie die Abeckung mit dem Aquarium verbunden ist? Gar nicht. Sie liegt nur auf. Ich habe 4 Messingwinkel innen in der Abeckung verschraubt. So etwa 3 bis 4 cm tief. So dass die Abeckung auf diesen Winkeln aufliegt. Das Becken ist ja ein wenig kleiner wie die Abdeckung, so das sie gerade reinpasst und verschwindet so ca 3 cm in die Abeckung.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15014
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Angel » 14.08.2008, 09:48

Quasi wie eine Haube drueber gelegt und dann in den Holzecken die Winkeln rein und diese Winkel liegen dann auf dem Glas auf, versteh ich das so richtig?
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

VorherigeNächste

Zurück zu User-Aquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron