Tanganjika

Hier könnt ihr eure Aquarien vorstellen.
Aufgrund der Bilder kann es zu längeren Ladezeiten kommen

Tanganjika

Beitragvon tommi231 » 10.11.2008, 09:43

Moin

Wie schon in diesem Beitrag (http://www.aqua-aquaristik.de/Forum/viewtopic.php?f=1&t=14723) erwähnt, plante ich den Umstieg von Südamerika zu Ostafrika.

Das Aquarium ist jetzt fertig eingerichtet. Habe ich Dienstag nachmittag alles erledigen können. Alles alte, südamerikansche, raus und ordentlich das Becken gesäubert. Dann 2 cm Styropor auf den Boden. Daruf kamen dann die Steinaufbauten und Quarzsand aus dem Baumarkt. Als letztes kam dann noch das Wasser, ca. 90 Liter "Altwasser", der Rest aufgefüllt mit Frischwasser. Der Filter lief während der gesamten Zeit in einem 30 Liter Kanister weiter.
Am Mittwoch fand ich bei uns im Supermarkt heruntergesetzte Weinbergschnecken. Diese mußten dann dran glauben. Sie wurden nicht gegessen :roll: , sondern nur ausgenommen und ordendlich ausgekocht. 24 kamen in den Sand. Jetzt wollte ich es einige Zeit einfahren lassen. Aber wie der Zufall es will,...... Ein Arbeitskollege, durch den die Entscheidung zum Tanganjikabecken maßgeblich beeinflusst wurde, zerstörte bei der Hausarbeit sein Aquarium. Seine Fische mußten gerettet werden. So kam ich zu 4 Schachbrettcichliden und 5 gestreiften Schneckenbuntbarschen die am Freitagabend in das Aquarium eingezogen sind.

Hier noch ein paar Bilder
Die linke Seite: Bild

Die rechte Seite: Bild

Frontansicht:Bild

Meine derzeitigen Wasserwerte:
Ph - 8,0
Kh - 13
Gh - 18
No2 - <0,02
Gruß Thomas

300l Tanganjika
Bild
tommi231
Neon
 
Beiträge: 285
Registriert: 28.09.2005, 16:02
Wohnort: 32469 Petershagen

Re: Tanganjika

Beitragvon DeniZ » 10.11.2008, 15:15

Super!

Mehr kann ich dazu nicht sagen!

Wie groß ist das Becken?

Gruß
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Tanganjika

Beitragvon tommi231 » 10.11.2008, 23:36

Hi
Habe jetzt erst Feierabend.
Das Becken ist mein altes 300 Liter Becken. 120x50x50 cm.
So, jetzt bin ich auf weitere Kritik offen. Egal ob positiv oder negativ. Es ist mein erstes Tanganjika Becken. Bitte auch mögliche Verbesserungen angeben.
Gruß Thomas

300l Tanganjika
Bild
tommi231
Neon
 
Beiträge: 285
Registriert: 28.09.2005, 16:02
Wohnort: 32469 Petershagen

Re: Tanganjika

Beitragvon Flossi » 11.11.2008, 10:49

Hallo,

ich kann auch nur sagen : Super :respekt:
Würd ich so nehmen :D

VG
Indra
Benutzeravatar
Flossi
Guppy
 
Beiträge: 86
Registriert: 26.01.2007, 11:51
Wohnort: nahe Köln

Re: Tanganjika

Beitragvon tommi231 » 11.11.2008, 11:04

:D :D :D :D DANKE; DANKE :D :D :D :D :D

Dann scheine ich ja nichts falsch genacht zu haben.
Gruß Thomas

300l Tanganjika
Bild
tommi231
Neon
 
Beiträge: 285
Registriert: 28.09.2005, 16:02
Wohnort: 32469 Petershagen

Re: Tanganjika

Beitragvon barti » 18.11.2008, 20:45

Sieht super aus aber die Schnecken hätte ich gegessen die schmecken doch sehr gut^^
barti
Platy
 
Beiträge: 113
Registriert: 04.06.2008, 19:46
Wohnort: Offenburg

Re: Tanganjika

Beitragvon Casandra » 19.11.2008, 20:43

Hallo

Ich würde es so auch kaufen ^^
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

UMBAU

Beitragvon tommi231 » 21.06.2009, 13:01

Hallo

Eigentlich wollte ich es im Sommerurlaub machen, aber ich habe es gestern schon getan, ich habe mein Becken umgebaut.

Da ich kaum Strömung am Boden hatte, blieb ständig sämtlicher "Dreck" da liegen wo er hinfiel. Außerdem hatte ich Blaualgen auf dem Sandboden. Ich konnte ihn einmal die Woche absaugen, d.h. die oberste Schicht entfernen, aber es brachte nichts, außer das ich nach und nach weniger Bodengrund im Aquarium hatte. Nach einer Woche war der Boden wieder blaugrün. Das nervte mich, mehr aber meine bessere Hälfte. Da es das erste Mal war das ich ein Tanganjikabecken eingerichtet habe, fand ich die Einrichtung auch nicht so gut gelungen.

Also gestern vormittag noch schnell in den Baumarkt und in den Zoofachhandel und Quarzsand und noch einige Pflanzen gekauft, dann ging es gegen 14.00 Uhr los. Gut die Hälfte des Aquariumwassers in Kanistern auffangen, Pflanzen und Steine raus, in der Zwischenzeit den Filter und die Heizung in das Zwischenhaltungsgefäß umklemmen. Dann konnten die Fische "umziehen". Jetzt das restliche Wasser ablaufenlassen und den Sand aus dem Becken. Die blaugrünen Sandanteile habe ich vorher gründlichst abgesaugt da ich einen Teil des alten Bodengrunds behalten habe, wegen der darin lebenden TDS.
Danach ist das Becken gründlich von allen Algen- und Kalkbelägen gereinigt worden.

Jetzt konnte es wieder ans Einrichten gehen. Nachdem dann die ganzen Einrichtungsgegenstände im Aquarium waren, konnte das Wasser rein und dann die Pflanzen. Es sind bei einer Aquariumgröße von 120X50x50 cm (brutto 300l) gut 240 Liter. Die Hälfte war, wie gesagt, Altwasser. Die Steinaufbauten habe ich jetzt rechts in der Ecke plaziert, davor habe ich Sand aus der Kiesgrube und nach links hin ist Quarzsand aus dem Baumarkt. Dann habe ich noch einige Steine und Kiesel plaziert. Die Schneckenhäuser für die Multis liegen jetzt auch auf der linken Seite.

Nachdem gegen 18.30 Uhr auch die Fische wieder eingezogen waren, konnte ich gegen 19.15 Uhr sagen "ISCH HABE FERTIG!!"

Hier noch einige Bilder von heute vormittag.

Bild

Bild

Bild

Bild

Im Aquarium ist folgender Besatz:
Neolamprologus tretocephalus 1 m
Neolamprologus multifasciatus 5 ?/?
Altolamprologus compressiceps "Golden head" 2/2
Julidochromis marlieri 3 ?/?
Cyprichromis Leptosoma "Blue Flash" 6/6
Eretmodus cyanostictus 2 ?/?

Es haben alle Fische die Umbauaktion ohne Schaden überstanden.
Gruß Thomas

300l Tanganjika
Bild
tommi231
Neon
 
Beiträge: 285
Registriert: 28.09.2005, 16:02
Wohnort: 32469 Petershagen

Re: Tanganjika

Beitragvon Florence » 22.07.2009, 10:09

:respekt: Cooles Becken :respekt:
112l Becken
Besatz:
3 Panzerwelse
Benutzeravatar
Florence
Guppy
 
Beiträge: 44
Registriert: 18.07.2009, 19:19
Wohnort: Herford


Zurück zu User-Aquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast