Neues 30er endlich fertig

Hier könnt ihr eure Aquarien vorstellen.
Aufgrund der Bilder kann es zu längeren Ladezeiten kommen

Neues 30er endlich fertig

Beitragvon Sven 76 » 29.01.2009, 19:20

Hi Leute,

da die fehlende Lieferung gestern endlich bei mir angekommen ist konnte ich starten und das neue Becken einrichten.
Da das Becken eine sehr üppige Beleuchtung von 26W auf 30l mit sich bringt dachte ich sofort an eine Einrichtung im Stil von Takashi Amano.

Geplanter Besatz sind 10 Caridina multidentata , 3 Neritina natalensis und 2 Otocinclus macrospilus.
Die Bepflanzung beschränkt sich auf Utricularia graminifolia , Pogostemon helferi , Anubias barteri var. nana spec. Bonsai und
Rotala wallichii.Die Tage folgt noch Wurzelholz bepflanzt mit Fontinalis var. Willow.

Die Technik beschränkt sich auf das Wesentliche,sprich CO2-Versorgung mittlels 500g Druckflasche und Glasdiffusor,eingestellt auf 20 Blasen pro Minute , 50W Nano-Heizer und ein 200er Hang-On Filter gedrosselt auf das maximal mögliche Minimum.
Der Bodengrund besteht aus ADA Power Sand-S und Amazonia 1,die schicken Steine sind malayische Rainbow-Riverstones.
Beleuchtet wird das Ganze zur Zeit sechs Stunden täglich mit der oben beschriebenen Wattzahl und 6500K.

Zu den Waserwerten kann ich noch nichts schreiben , da das 24h nach dem Start keinen Sinn macht und der Bodengrund stark enthärtet und ansäuert.Das ist auch der Grund warum ich kein Permeat zum Einlaufen nutze,ich denke in zwei Wochen kann ich euch genaueres berichten.

Okay,genug gelabert :-)

Hier sind die ersten Bilder vom Start an...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Re: Neues 30er endlich fertig

Beitragvon Sven 76 » 29.01.2009, 19:21

Hier die nächsten Bilder...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Re: Neues 30er endlich fertig

Beitragvon Sven 76 » 29.01.2009, 19:22

und hier die letzten Beiden,heute aufgenommen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Re: Neues 30er endlich fertig

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 29.01.2009, 21:30

Hallo,

soweit schon schön, bin mal gespannt wie das Becken in ein paar Wochen aussieht. Wenn die Pflanzen angewachsen sind sieht es bestimmt richtig klasse aus. Mit der Rückwand dazu!

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Neues 30er endlich fertig

Beitragvon Christoph14 » 30.01.2009, 15:31

Hi,
gefällt mir auch sehr gut...
besonderst der Schwarze Untergrund mit den rötlichen Steinen...

gut gefällt mir auch die Terassenlandschaft der Steine

welche Tierchen kommen den rein?


Gruß
Christoph
Benutzeravatar
Christoph14
Skalar
 
Beiträge: 487
Registriert: 20.09.2006, 18:52
Wohnort: Kreis Trier Saarburg

Re: Neues 30er endlich fertig

Beitragvon Sven 76 » 30.01.2009, 17:38

Hallo!

Irgendwie sind meine Bilder etwas durcheinander geraten,aber man sieht ja ungefähr die Chronologie ;-)

Schön das es euch soweit gefällt.Zwei,Drei Steine liegen zwar jetzt im Nachhinein betrachtet,zumindest für mich, nicht ganz Optimal aber das werd ich die Tage mal ändern.
Spätestens wenn mein blödes Wurzelholz endlich mal untergangen ist im Eimer :-)


welche Tierchen kommen den rein?

10 Caridina multidentata ,
3 Neritina natalensis
2 Otocinclus macrospilus

Für die Amanogarnelen habe ich mich wegen derer Algenvernichtungseigenschaften entschieden,weil das Becken schon alleine durch das starke Licht und den "fetten" Bodengrund Algenwuchs fördert.Irgendwie ist der gesamte Besatz auf Algenbekämpfung ausgelegt. :-)

Mit den Amanos habe ich in meinem Crystal Red-Becken sehr gute Erfahrungen gemacht.Hatte dort,nachdem ich die Ursache
des Algenbefalls (mangelhafte Düngung) herausgefunden habe,5 Amanogarnelen eingesetzt.Die Brüder haben die Algen innerhalb von zwei Wochen restlos beseitigt.

Für mich ist das in erster Linie ein Experiment mit dem ich mich mit der Naturaquaristik nach Takashi Amano versuchen möchte,wo ja bekanntlich die Pflanzen und die Gestaltung im Vordergrund stehen.Deswegen habe ich mich auch für seine ADA-Produkte entschieden,weil es mit der einfachste Weg der Nährstoffversorgung sein soll das Becken mit substratorientierter Düngung zu fahren,siehe hier : http://blog.aquasabi.de/2008/06/wasserp ... r-dungung/
Bin da echt mal gespannt ob das Zeug seinen stolzen Preis wert ist ;-)


Naja,wie gesagt : Die Tage wird noch etwas bemoostes Wurzelholz einziehen.Dann gibts auch neue Bilder.

Bis dann und viele Grüsse

Sven
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Re: Neues 30er endlich fertig

Beitragvon Sven 76 » 23.02.2009, 16:39

Hallo mal wieder !

Heute sind die ersten Bewohner , in Form einer Putzkolonne von 10 Caridina Multidendata und einer Neritina Natalensis , eingezogen . Hatte seit letzter Woche eine leichte Algenbildung bemerkt , die die Amanos aber heute innerhalb von drei Stunden beseitigt haben . Die Jungs machen ihrem Ruf alle Ehre . Die Rennschnecke soll sich ein bisschen um die Scheiben des Beckens kümmern , bin mal gespannt wie das so klappt .

Ich bin nach wie vor schwer begeistert von diesem Becken auch wenn die Pflanzen , mit aussnahme der Rotala , noch nicht so wachsen wie ich mir das vorstelle . Da nehme ich aber an das sich das noch einpendeln wird , habe gelesen das Utricularia
eine relativ lange Gewöhnung an saure Böden braucht , sehe aber schon vereinzelte Sprossen aus Boden wachsen .

Hab übrigens die Wurzel nicht mehr eingebaut da das gute Stück eine Spur zu gross ist . Auch die Moose sind daher komplett auf meine anderen Becken verteilt worden ...

Das sollte dann auch erstmal reichen an " Gelaber " , hier die Bilder von heute und wie immer viele Grüsse
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Re: Neues 30er endlich fertig

Beitragvon lemming » 23.02.2009, 19:23

hallo,
hoffe du hast recht was die Utricularia betrifft,meine sieht ähnlich blass aus wie bei dir.allerdings sind bei mir noch keine neuen triebe zu erkennen.man muß halt geduldig sein
gruß andre
lemming
Schwertträger
 
Beiträge: 219
Registriert: 28.06.2008, 09:01
Wohnort: 07334 kamsdorf

Re: Neues 30er endlich fertig

Beitragvon lemming » 27.12.2009, 10:44

hallo sven,
würde mich mal interessieren was aus dem projekt geworden ist.
gruß andre
lemming
Schwertträger
 
Beiträge: 219
Registriert: 28.06.2008, 09:01
Wohnort: 07334 kamsdorf

Re: Neues 30er endlich fertig

Beitragvon Sven 76 » 03.01.2010, 18:38

Hi Andre,

das Becken hat sich mittlerweile komplett verändert.
Nach einsetzen der Amanos war es bald vorbei mit dem geplanten Utricularia- Rasen, auch die Pogos haben nicht mehr lange überlebt.
Ich habe glaube ich zu wenig gefüttert :oops:
Der Boden hat sich den Gesetzen der Schwerkraft gebeugt und ist jetzt Plan wie eine westfälische Kuhweide.
Die Regenbogensteine habe ich rausgenommen, da sie so gut wie alle verschüttet wurden.

Die Bepflanzung habe ich erst vor vier Wochen komplett geändert: Den Hintergrund ziert jetzt Cabomba carolina, der Boden wird dominiert von Hemianthus callitrichoides "cuba". In der Mitte versuche ich mich an Glossostigma elatinoides.

Hier Bilder von letzter Woche :
Bild

Bild

Bild



Die Glossostigma wirkt noch ein wenig wild, da die Pflanze schwierig einzupflanzen ist. Die ersten Ausläufer am Boden sind aber bereits vorhanden, und wenn sich ein stabiler Teppich gebildet hat fliegt das Gestrüpp raus :D

Ich bin zu dem Fazit gekommen das Aquascaping viel schwerer ist als es aussieht: In meinem Fall viele Rückschläge und nur kleine Fortschritte.
Wenn die neuen Pflanzen sich weiter so gut entwickeln wie bisher, werde ich im Frühjahr versuchen ein paar Steine oder Holz einzubauen.
Nicht gerade der klassische Weg des Aquascapings, denn das Becken ist zu einem Experimentierkasten geworden um auszuloten was für mich machbar ist.

Wie immer viele Grüsse aus Hamm

Sven
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Re: Neues 30er endlich fertig

Beitragvon Sven 76 » 02.02.2010, 18:54

Hallo zusammen,

hier mal wieder ein kleiner Zwischenbericht wie es so läuft.

Sowohl das Hemianthus callitrichoides, als auch das Glossostigma elantinoides, entwickeln sich prima.
Beide Pflanzen gelten als "Zicken", so dass ich fest mit dem Verlust mindestens einer Art gerechnet habe.
Jetzt hab ich den Salat und werde, gezwungendermassen, einen gemischten Rasen wachsen lassen :D

Was ich für diese Woche noch geplant habe ist die Cabomba zu "entsorgen", und das "Glossostigma- Gestrüpp" auf die freigewordene Fläche zu setzen.
Muss mir dafür erst noch eine neue Pinzette besorgen, da meine Alte verschwunden ist.Und einzelne Blattpaare Glosso einzupflanzen ist ohne Pinzette unmöglich :nod:

Was mir im Kopf rumgeistert ist eine lückenlose Bodenbewachsung ohne Hintergrundpflanzen, und ein Hardscape mit dünnen Hölzern und einem solitärem Stück Wurzel oder Stein. Mal schauen was ich bei meinem Dealer so finde...
Das Experiment nimmt so langsam Form an...
Wurde ja auch Zeit nach einem Jahr... :oops:

Anbei eine, etwas verschommene, Handyaufnahme von oben. Als Vergleich zu dem mittlerem Bild meines letzten Posts.
Und wie man sieht gedeiht auch der Pogo links im Bild prächtig :unibrow:

Bild

Viele Grüsse

Sven
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Re: Neues 30er endlich fertig

Beitragvon lemming » 04.02.2010, 16:36

hallo,
das ada-zeug scheint sein geld ja wert zu sein,so wie deine Glossostigma elantinoides wuchert. als leines stöckchen für dein hartscape würde sich korkenzieherweide eignen.
dein becken macht lust mich mal an mein 18l zu machen,da halten sich die kosten für ein soil in grenzen.das kleine wird z.z. noch für eine recht erfolglose atemia-zucht missbraucht
grüße andre
lemming
Schwertträger
 
Beiträge: 219
Registriert: 28.06.2008, 09:01
Wohnort: 07334 kamsdorf

Re: Neues 30er endlich fertig

Beitragvon Sven 76 » 05.02.2010, 21:56

Hi mal wieder,

also ich kann bis jetzt nur positives zu den ADA- Produkten berichten. Der hohe Preis mag zwar auf den ersten Blick abschrecken, aber ich habe von der Flasche Green Brighty Step I noch ca. 1/4 übrig. Das Zeug ist, zumindest in meinem Fall bei einer Dosierung von 1ml täglich, sehr ergibig.
Step II nutze ich erst seit Ende November, also ist die Flasche noch so gut wie voll.
Am Anfang hatte ich wohl einfach Pech mit meiner Pflanzenauswahl, oder ich hab zu viele Fehler gemacht.

Zusätzlich zu den Amano- Düngern dosiere ich neuerdings noch Aqua Rebell Makro Spezial K (2ml täglich), ein Kaliumdünger auf Karbonatbasis, was besonders der Glossostigma sichtlich gut tut.
Ich will hoffen das sich mein " Experimentierkasten" weiter so gut entwickelt wie in den letzten 10 Wochen.
Heute erst habe ich, mal wieder, etwas umgebaut. Diesmal allerdings mit dem Wissen das ich eine Bepflanzung habe die funktioniert :D

Bild

Wenn ich zurück schaue auf das vergangene Jahr, und die allgemeine Entwicklung des Beckens sehe, kann ich berichten das der Einstieg ins Aquascaping mit vielen Stolpersteinen gespickt ist die es zu überwinden gilt.
Man muss sich mit ganz anderen Parametern der Wasserchemie auseinandersetzen als bei Gesellschafts- oder reinen Fischbecken.
Plötzlich spielen Mikro- und Makronährstoffe eine übergeordnete Rolle : Nitrat, Phosphat , Kalium und Ammonium sind auf einmal wichtige Bestandteile des Wassers, die in ausreichender Menge vorhanden sein müssen.

Mittlereweile bezeichne ich das Aquascaping als ein Hobby im Hobby. Mit seinen eigenen Gesetzen und Anforderungen.
Aber ich denke das genau das den Reiz an dieser Form der Aquaristik ausmacht . Man lernt so viel neues dazu...
Als ob man frisch ins Hobby eingestiegen ist und das Laufen neu erlernt.

Ich bin auf jeden Fall schwer angesteckt wie man merkt :nod:

Viele Grüsse

Sven
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Re: Neues 30er endlich fertig

Beitragvon Feli » 15.02.2010, 15:25

hi Sven,
mich würde interessieren was für Tierchen du jetzt in deinem Becken pflegst.
Auf den Fotos sieht man öfters so bunte Schatten, sieht ein bisschen aus wie Guppys.
Aber wahrscheinlich liege ich falsch, oder?
Ganz liebe Grüße vom Starnberger See

:D

"Entscheide lieber ungefähr richtig als genau falsch."
Johann Wolfgang Goethe


"Gewalt ist die Kapitulation des Geistes"
Benutzeravatar
Feli
Antennenwels
 
Beiträge: 197
Registriert: 29.03.2007, 14:56
Wohnort: Fünfseenland

Re: Neues 30er endlich fertig

Beitragvon Sven 76 » 15.02.2010, 21:47

Hallo Feli,

mit den Guppys liegst du richtig :oops:

Den fischigen Besatz hat sich meine Tochter ausgesucht, der das Becken offiziel auch gehört.

Aktuell leben in dem Becken drei Endlers- Männchen und ein junger Betta splendens- Bock namens Bruce Wayne :D , den sie letzte Woche Geschenkt bekommen hat.
Wir planen aber den Besatz wieder auf Garnelen umzustellen. Hab im Schlafzimmer noch jede Menge Crystal Red die ich umsiedeln könnte.
Oder nehmen wir doch die Amanos aus dem anderen Becken :?:
Muss das mal mit meiner Kleinen bequatschen...

Viele Grüsse

Sven
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm


Zurück zu User-Aquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron