Ich bin der Neue mit Null Ahnung

Hier könnt ihr eure Aquarien vorstellen.
Aufgrund der Bilder kann es zu längeren Ladezeiten kommen

Ich bin der Neue mit Null Ahnung

Beitragvon Ingo63 » 31.01.2011, 23:17

Hallo

Ich wollte mich mal vorstellen. Ich bin der Ingo 47 Jahre alt und wohne im Luftkurort Herne.

Ich habe es heute getan und mir ein Aquarium gekauft. Es handelt sich um eine Juwel Aquarium Kombination Rekord 800 mit einem 110 Liter Becken, Der Unterschrank steht schon hier fertig zusammengebaut, das Becken hole ich morgen ab sobald ich das Transportproblem gelößt habe. Ich habe ein Auto was aber nur zwei Sitze und einen kleinen Kofferraum hat auch eine Rückbank ist nicht vorhanden. Muß also erst einen Kollegen fragen. Wenn das auch nicht geht muß ich versuchen das Becken auf dem Beifahrersitz zu stellen. Das soll aber nicht das größe Problem sein denn was ich habe ist viel grösser. es ist so: Ich habe absolut keine Ahnung von Fischhaltung und was ich noch beachten muß. Auch habe ich vorher nie ein Aquarium bessesen. Wir wollten einfach nur was buntes im Wohnzimmer haben. Das heißt ich bin für jeden Tip dankbar was ich bei einem Neueinstieg beachten muß. Bitte auch keine Fachausdrücke denn Fisch kannte ich vorher nur aus den Fernseher. Was ich noch weiß, ist das der Wal kein Fisch sondern ein Säugetier ist. So das war es erst mal, und ich hoffe ich kann ein paar Tips bekommen wo drauf ich als Neueinsteige achten muß,

Ingo
Benutzeravatar
Ingo63
Jungfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 31.01.2011, 22:39
Wohnort: Herne

Re: Ich bin der Neue mit Null Ahnung

Beitragvon Brochis01 » 31.01.2011, 23:48

hallo ingo,

ein herzliches willkommen in unserem forum, geht zu dir nach herne ! ich bin mir sicher, dass du hier die richtigen antworten auf all deine fragen finden wirst.

nun zu deinem problem, wenn es denn überhaupt eines ist !

hier meine gut gemeinten (humorvoll in worte gefassten) ratschläge für einen erfolgreichen start in dein aquarianerleben.

- hole dir dein aquarium nach hause, stelle es auf deinen unterschrank, an dem dafür bestimmten platz und lass es ruhen !
- sollte auch schon technik vorhanden sein, dann lege diese in das leere aquarium und beschäftige dich mit dem theoretischen teil der aquaristik
- besorge dir ein gutes buch über die ersten schritte in der aquaristik und beschäftige dich bei einem guten glas wein, oder einem deftigen bier mit dem inhalt
- wenn du dann die ersten erkenntnisse dabei gesammelt hast, dann überlege dir zusammen mit den anderen familienmitgliedern (wenn vorhanden), welchen besatz, sprich fische und pflanzen ihr pflegen möchtet, denn danach richten sich dann deine weiteren aktivitäten auf dem gebiet der aquaristik

so, nun glaube ich, bist du erst mal für die kommenden tage beschäftigt ! sollten sich bei dir in dieser planungsphase schon viele fragezeichen über deinem kopf bilden, dann weist du ja jetzt wo du dich hinwenden kannst und wo dir geholfen wird.

viel spass und freude bei den kommenden aufgaben wünscht dir........
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Ich bin der Neue mit Null Ahnung

Beitragvon elber286 » 01.02.2011, 11:36

Hallo und herzlich willkommen hier im Forum,

du hast dich für ein tolles Hobby mit hohem Suchtfaktor entschieden ;). Da es dabei aber eben nicht nur um was buntes im Wohnzimmer sondern um die artgerechte Haltung von Tieren geht, sind einige Dinge zu beachten. Ich kann mich Ullis Tipps daher nur anschließen. Mit einem guten Buch kannst du dich ersteinmal mit den Grundlagen der Aquaristik beschäftigen. Wenn dabei was unklar ist, stellst du uns dann einfach konkrete Fragen ;).

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Ich bin der Neue mit Null Ahnung

Beitragvon Ingo63 » 01.02.2011, 14:08

elber286 hat geschrieben:Hallo und herzlich willkommen hier im Forum,

du hast dich für ein tolles Hobby mit hohem Suchtfaktor entschieden ;). Da es dabei aber eben nicht nur um was buntes im Wohnzimmer sondern um die artgerechte Haltung von Tieren geht, sind einige Dinge zu beachten. Ich kann mich Ullis Tipps daher nur anschließen. Mit einem guten Buch kannst du dich ersteinmal mit den Grundlagen der Aquaristik beschäftigen. Wenn dabei was unklar ist, stellst du uns dann einfach konkrete Fragen ;).

Schönen Gruß,
Micha



Dann mache ich mal sofort gebrauch von dem Angebot.

1) Wie bekomme ich die Folie an der Rückwand vom Becken angebracht. Ist so eine Fotofolie. Mit Tesa Film???

2) Habe gestern in der Zoohandlung ein Stein gesehen wo Luftblasen rausgekommen sind. Ist glaube ich mal für Sauerstoff. Muß ich das auch haben???

3) Welche Fische sind Pflegeleicht, sehen gut aus,sind bunt, ich dachte an Neon Fische so heißen die glaube ich.

4) Mit welchen Fischen vertragen sie sich? Ich will kein Mord und Totschlag im Becken haben?

5) Wie lange muß ich warten bis die ersten Fische einziehen können. Im Buch steht was von 14 Tage andere sagen wieder vier Wochen.

6) Mir wurden zwei Flaschen mit Flüsigkeit verkauft Safe Start und Aqua Safe ist beides von Tetra. Wann und wieviel muß ich davon reinschütten? Soll so ein Wasserreiniger sein

7) Die Frau wollte unbedingt eine große Figur haben.. Ist der Neptun. Soll ich den ankleben? Wenn ja wo und womit?

8) Auf welche Temparatur soll ich die Heizung stellen?

Ich bedanke mich im Voraus an alle die sich die Mühe machen mir zu antworten

Ingo
Benutzeravatar
Ingo63
Jungfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 31.01.2011, 22:39
Wohnort: Herne

Re: Ich bin der Neue mit Null Ahnung

Beitragvon elber286 » 01.02.2011, 19:29

Ingo63 hat geschrieben:1) Wie bekomme ich die Folie an der Rückwand vom Becken angebracht. Ist so eine Fotofolie. Mit Tesa Film???


Ja zum Beispiel. Es gibt dafür aber auch extra Kleber. Ich habe es aber immer mit Tesa gemacht.

Ingo63 hat geschrieben:2) Habe gestern in der Zoohandlung ein Stein gesehen wo Luftblasen rausgekommen sind. Ist glaube ich mal für Sauerstoff. Muß ich das auch haben???


Siehe Tipp zum Buch. Ob es notwendig ist hängt von den Fischen ab, die du pflegen willst, wieviele Pflanzen in deinem Becken sind, wie du es filterst....
In einem gut bepflanzten Becken kann man im Normalfall auf eine zusätzliche Belüftung verzichten.

Ingo63 hat geschrieben:3) Welche Fische sind Pflegeleicht, sehen gut aus,sind bunt, ich dachte an Neon Fische so heißen die glaube ich.


Auch hier nochmal der Hinweis zu dem Buch. Welche Fische du pflegen kannst, hängt in erster Linie von den Wasserwerten in deinem Aquarium ab. Und von der Einrichtung und und und...

Ingo63 hat geschrieben:4) Mit welchen Fischen vertragen sie sich? Ich will kein Mord und Totschlag im Becken haben?


Siehe oben.

Ingo63 hat geschrieben:5) Wie lange muß ich warten bis die ersten Fische einziehen können. Im Buch steht was von 14 Tage andere sagen wieder vier Wochen.


Das Thema ist stark umstritten. Da gibt es Aussagen von 2, über 4 bis 6 Wochen. Gerade wenn man keine Erfahrungen hat, ist man mit den 6 Wochen auf der sicheren Seite. Aber auch dann sollte der Besatz langsam erfolgen.

Ingo63 hat geschrieben:6) Mir wurden zwei Flaschen mit Flüsigkeit verkauft Safe Start und Aqua Safe ist beides von Tetra. Wann und wieviel muß ich davon reinschütten? Soll so ein Wasserreiniger sein


Ingo63 hat geschrieben:7) Die Frau wollte unbedingt eine große Figur haben.. Ist der Neptun. Soll ich den ankleben? Wenn ja wo und womit?


Ist das solche Aquariendeko? normalerweise sollte die nicht schwimmen, von daher kannst du sie einfach reinstellen.

Ingo63 hat geschrieben:8) Auf welche Temparatur soll ich die Heizung stellen?


Siehe Buchtipp. Die Temperatur ist abhängig von den Fischen, die du pflegen willst.

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Ich bin der Neue mit Null Ahnung

Beitragvon Ingo63 » 04.02.2011, 22:06

Hallo

Heute Abend kommt der neue Schock. Mir ist es gar nicht aufgefallen, sondern der Frau. Also es ist so: Wenn man durch das Aquarium nach oben zur Lampe guckt, sieht es aus wie Fettaugen auf der Suppe die an der Wasseröberfläche schwimmen. Jetzt hätte ich gerne gewußt, ob das normal ist und was es sein kann. Ich muß dabei sagen das ich heute nochmal den Filter komplett gereinigt habe, weil ich durch Zufall bemerkt habe, das keine weiße Filterwatte eingebaut ( Die war beim kauf auch nicht dabei) war. Die Filterwatte kommt über den Aktivkohle Filter. Hoffe die Experten wissen jetzt was gemeint ist.

Ingo
Benutzeravatar
Ingo63
Jungfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 31.01.2011, 22:39
Wohnort: Herne

Re: Ich bin der Neue mit Null Ahnung

Beitragvon elber286 » 05.02.2011, 10:12

Tja, was das nun genau ist, kann man aus der Ferne nicht beurteilen. Entferne es doch einfach mit Küchenpapier.

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Ich bin der Neue mit Null Ahnung

Beitragvon Symphysodon » 05.02.2011, 15:00

Ingo63 hat geschrieben:Ich bin der Neue mit Null Ahnung


Na, dann soll das mal geändert werden. Auch von mir eine Herzliches Willkommen.

Den Belag auf der Wasseroberfläche nennet man Kamhaut. Es ist eine Ansammlung von Bakterien. Wie Elber schon geschrieben hat, kannst du die Haut durch auflegen von Küchencrep entfernen.

Zu deinem Filter: Die Aktivkohle solltest du aus dem Filter entfernen. Sie ist kein eigentliches Filtermedium. Lediglich zur Entfernung von Chemikalien, sprich Medikamenten gedacht. Filterkohle ist ein Absorbierstoff. Das heißt, er (sie) hat nur eine begrenzte Aufnahmekapazität. Wird die Kapazität überschritten gibt sie die absorbierten Stoffe wieder frei.
Was hast du denn noch in den Filter gepackt? Schreibe es mal auf.
Die Wirkung eines Filters besteht darin, Giftstoffe die innerhalb des Stickstoffkreislaufes entstehen zu entsorgen. (Er dient nicht als "Staubsauger"). Die Umwandlung der Giftstoffe geschieht mit Hilfe von Bakterien. Diese siedeln sich hauptsächlich im Filter an und reinigen das Wasser. Genau deshalb darf ein Filter nicht klinisch rein sein. Ein leichtes Ausspülen mit Aquarienwasser schadet den Bakterien nicht. Der Reinigungsinterval sollte so groß wie möglich sein. Also nicht bei jedem Wasserwechsel den Filter reinigen. Mein Filter steht schon 1 Jahr und funktioniert einwandfrei. Ebenfalls sollte er nicht mit voller Leistung betrieben werden. 1/3 seiner Leistung reicht vollkommen aus. Damit wird auch gewährleistet, dass er nicht so schnell verschlammt. Denn das wäre für die Bakterien wiederum schädlich. Sie benötigen sauerstoffreiches Wasser. Unter einer Schlammschicht bekämen sie das nicht und würden absterben.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Ich bin der Neue mit Null Ahnung

Beitragvon Ingo63 » 06.02.2011, 11:41

Hallo

Ich habe den Filter der beim Kauf dabei war. Es handelt sich um den
Filter System Bioflow. Der nachfolgende Text ist nicht von mir sondern nur kopiert. Denke mal die Experten wissen was damit gemeint ist. Es handelt sich auch nicht um reine Aktivkohle, sondern es sind so Schwämme.

Ist ein hochwirksames biologisches 2-Phasen
Filtersystem, das in seinen Komponenten optimal aufeinander abgestimmt ist.
Durch den Einbau des Filters in das Aquarium sind Schlauchverbindungen überflüssig
und Undichtigkeiten ausgeschlossen. Die Leistung der Pumpe wird nicht durch
Schlauchkupplungen, Ansaugrohre o. Ä. gemindert.

Die Pumpe ist in ihrer Kapazität so ausgelegt, dass die biologische Filterung durch
eine angemessene Durchströmung des Filtermaterials optimal gewährleistet ist.
Das große Filtervolumen sorgt dabei für eine hervorragende mechanische Filterung und
ermöglicht lange Reinigungsintervalle.

Das JUWEL Filter System Bioflow erlaubt Ihnen, im Aquarium ein Bild zu erzielen, in
dem kaum eine Wasserbewegung zu sehen ist. Somit werden die Fische weniger
Strömungen ausgesetzt und Sie erzielen ein naturnahes ruhiges Umfeld für Fische und
Pflanzen.

Die Konstruktion des Filtersystems ermöglicht Ihnen den schnellen Zugriff zu den
einzelnen Komponenten Heizer, Pumpe und Filtermedien, wodurch eine komfortable
Bedienung bei der Reinigung und Wartung des Filtersystems möglich ist.


Filterwatte (weiß)
Das Wattevlies dient als mechanischer Vorfilter. Es verhindert, dass grober Schmutz,
wie etwa abgestorbene Pflanzenteile, tiefer in den Filter gelangt.

Kohleschwamm (schwarz)
Der Schwamm mit gebundener Aktivkohle entgiftet das Wasser von schädlichen
Schwermetallen und organischen Verunreinigungen.

Nitrat Entferner Schwamm (grün)
Der Schwamm enthält Mikroorganismen, die in der Lage sind Nitrate abzubauen. Dazu
bietet der JUWEL Filter ein besonders gutes Milieu.

Filterschwamm fein (blau)
Der im unteren Bereich des Filters befindliche feinporige Filterschwamm hält auch
kleinste Schwebstoffe zurück und sorgt für kristallklares Wasser.
Benutzeravatar
Ingo63
Jungfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 31.01.2011, 22:39
Wohnort: Herne

Re: Ich bin der Neue mit Null Ahnung

Beitragvon Teddy » 27.02.2011, 00:14

Hallo Ingo

Was ich noch weiß, ist das der Wal kein Fisch sondern ein Säugetier ist.


Ist schon mal gut. Zumindest sollte jetzt klar sein, daß Aquaristik nichts mit der Haltung von Walen zu tun hat :wink: .
Die werden nebenbei bemerkt auch zu groß für dein Becken :roll: .

Herzlich Willkommen erstmal

und ich hoffe ich kann ein paar Tips bekommen wo drauf ich als Neueinsteige achten muß


Wenn ich das hier richtig verstehe, hast du das Becken erst seit ca 3 Wochen und noch keine Fische drin.
Gib gelegentlich etwas Futter rein und laß den Filter durchgängich laufen. Eventuellen Algenbelag kannst du mechanisch entfernen. Deine zukünftigen Fischbesatz solltest du in etwa nach deinem Leitungswasser und der Aquariengröße bestimmen.
Bei 110l könnt ich mir vorerst eine Truppe Panzerwelse vorstellen.

Nur mal nebenbei :wink: Aquarianer sind allgemein sehr langweilige Leute. Haben Ruhe und Zeit. Und schon Aquaristik betrieben, als es "Wundermittelchen" noch nicht gab.
Spar dir manche Kohle und geh mit deiner Frau mal schön Essen :roll: .

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch


Zurück zu User-Aquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron