Honigguramizucht! was ist zu beachten?

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

Honigguramizucht! was ist zu beachten?

Beitragvon Chris 1 » 20.11.2007, 11:17

Hallo zusammen!

Ich hab ma ne frage zur Zucht von honigguramis(gelb/goldene Zuchtform)
Ich finde nirgentswo berichte oder schriften und brauche dringend auskünfte.
- Pflanzen
- Wasserwerte
- Futter
- Wie lange was dauert
- und was generell sonst zu beachten ist oda euch einfällt

bin froh über jeden tipp

VG Chris 1
Chris 1
Guppy
 
Beiträge: 63
Registriert: 23.10.2007, 14:12
Wohnort: Montabaur

Beitragvon keylin » 20.11.2007, 12:52

moin!

-verkrautet (mit was ist denen egal)
-warm (26°-28°C)
- für die adulten: am besten gehaltvolles lebendfutter (damit das weibchen laichansatz kriegt)
für die lütten: ohne vernünftiges aufzuchtsfutter solltest du die zucht bleiben lassen. (erst pantoffel- oder rädertierchen, nobil-fluid, später artemia-nauplien, cyclops eeze und dann mit der zeit auch größeres futter) von trockenfutter-gedöns halte ich nicht viel, weil die tiere dann nicht vernünftig wachsen und dieses defizit nicht ausgleichen können. kurz die tiere sehen sch***e aus.
- ? wie lange dauert was? was willst du wissen?
- becken gut abdecken
keylin
 

Beitragvon Chris 1 » 20.11.2007, 13:46

Hi und danke für die schnelle antwort!!

- naja ab wann die überhaut sich vermehren können(größe)
- wie lange die bildung von Laichansatz dauert/wie man es erkennt

VG chris
Chris 1
Guppy
 
Beiträge: 63
Registriert: 23.10.2007, 14:12
Wohnort: Montabaur

Beitragvon Chris 1 » 25.12.2007, 20:53

So ich hab jetzt mal für bessere bedingungen gesort:

bisschen verkrautet un das wasser is von der temp ok. schwimmpflanzen sind auch drinne. abgedeckt is das becken auch. is lebendfutter unbedingt notwendig? brauche ich ein aufzuchtbecken oder reicht "natürliche auslese"?
ich hab das ziel ncoh vor augen un arbeite darauf hin auch wenn ich grad ein bisschen mit meinem wasser zu kämpfen habe

viele grüße

Chris 1
Chris 1
Guppy
 
Beiträge: 63
Registriert: 23.10.2007, 14:12
Wohnort: Montabaur

Beitragvon Angel » 26.12.2007, 08:53

Diese fish bauen Schaumnester, also viele Schwimmpflanzen und keine Strake oberflaechen stroemung.

Welche Wasserwerte hast du denn? Welche AQ groesse/ liter hast Du denn? Wie ist dein mannchen/ weibchen mix?
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 26.12.2007, 14:03

Hallo,

unbedingt nötig ist das Lebendfutter nicht, aber doch sehr sinnvoll. Zumindestens ein- oder zweimal die Woche. Lebendfutter erhöht die Laichbereitschaft und sorgt häufig für das Ablaichen.

Das Gelege wird lange vom Vater gepflegt. Je nachdem wie sich die Tiere vertragen geht es in einem Becken gut, oft wird das Weibchen aber nach dem Ablaichen vertrieben. Wenn dann das Becken nicht groß genug ist, dann muss man sie in ein anderes Becken setzen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Chris 1 » 26.12.2007, 21:42

hallo zusammen,

mh wo fang ich an. die wasserwete kommen erst morgen hab keine tests un die anderen sind wohl veraltet. schwimmpflanzen sind am wachsen.
mein m/w mix is öhm... da sie meine guramis verendet sind: 1 weibchen

is also optimierbar.
wie schon anderswo erwähnt habe ich ein 84 liter. bin aber am überlegen für ein 2. becken für garnelen un aufzucht. da das weibchen raus muss schmeißt es meine überlegungen über den haufen denn ich denke nicht das 84 l für zB 2 paare reichen würde( 1 würd gehen?)

mehr weis ich morgen wohl was ich für ein becken nehme oder auch die tests.

nochmals un nochmals danke für eure vielzahl von antworten und tips.

viele grüße
Chris 1
Chris 1
Guppy
 
Beiträge: 63
Registriert: 23.10.2007, 14:12
Wohnort: Montabaur

Beitragvon Angel » 27.12.2007, 08:23

Hab dir nun schon in dem anderen Thread empfohlen, hol dir ein kleines 25l fuer die Garnelen.

Wassertest, wenn Du heute holst, bitte drauf achten das es tropfen test ist und nicht diese Staebchen (Geldverschwendung).

Was genau hast du denn nun noch in dem 84l drin sitzen?
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Chris 1 » 27.12.2007, 09:06

ja ich denke auch das es auf ein 25 liter hinauslaufen wird. was kosten die tests denn so? ich könnt die auch grad im laden machen lassen.

im becken sind noch: 2 albinowelse, 3 antennenwelsebabys, 1 honiggurami, 1 platy+ baby, 1 molly un halt die garnelen.

viele Grüße
Chris
Chris 1
Guppy
 
Beiträge: 63
Registriert: 23.10.2007, 14:12
Wohnort: Montabaur

Beitragvon Angel » 27.12.2007, 09:14

Hi,
Ich wuerde dir echt empfhlen Tropfentests zu kaufen, braucht man immer! Kosten ca. 20 EUR wenn du ein Set holst.

Das ist dein Besatz im 85l, richtig?
Welche davon behaelst du und willst du abgeben (hattest irgendwo sowas geschreiben)?

Albino's - 6'er gruppe
Antennenwelse- Zu kleinen AQ
Gurami - 2 Paarchen
Platy& Molly - auch in gruppen und groesseres AQ dank guter forpflanzung

Nicht uebel nehmen, aber unabhaengig davon das wir nicht wissen ob diese Fish ueberhaupt zu deinen WW passen, Du hast eine exyrem bunte mischung in dem AQ in welchen du eigentlich keiner art wirklich gerecht wirst. :roll:

Daher WENN WW passen, wuerde ich empfhlen; Gurami 2 paarchen albino's auch 6-8 aufstocken und alle anderen an jemand der einen passenden Besatz / AQ hat abgeben.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Chris 1 » 27.12.2007, 09:20

hallo

ja das war ungefähr mein gedanke. nur ich hätte nicht gedacht das ich in ein 84 liter 6-8 albinos reinsetzen sollte.immerhin werden die auch 12 cm groß. ich sollte dann wohl auch meinen untergrund auf sand wechseln wenn ich so viele welse hab?
die antennen sind ja wie gesagt noch babys (3-3.5 cm) und nur zu gast bis das becken meiner freundin eingelaufen ist ( wohl am montag)
für den rest muss ich noch einen geeigneten abnehmer finden.

viele grüße
chris
Chris 1
Guppy
 
Beiträge: 63
Registriert: 23.10.2007, 14:12
Wohnort: Montabaur

Beitragvon Angel » 27.12.2007, 15:31

Wenn ihr kein Wassertest zuhause habt, wie kannst Du denn wissen wann das Freundin AQ eingelaufen ist, sprich Nitrit peak hatte? :?

Wie gross ist denn ihr AQ?
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Chris 1 » 28.12.2007, 12:59

hallo

sie lässt das wasser am montag testen un ich geh nicht davon aus das ich vorher nachwuchs hab :wink:
ihr becken is 60 l also ausreichend für eine übergangsunterkunft für eine guramidame. außerdem will sie auch guramis halten, wenn auch nicht züchten und sie wird ihr wasser darauf einrichten. ich denk das is ne ganz passable unterkunft.

kein angst ich hab aus euren antworten schon gelernt :lol:

mfg chris
Chris 1
Guppy
 
Beiträge: 63
Registriert: 23.10.2007, 14:12
Wohnort: Montabaur

Beitragvon Chris 1 » 07.01.2008, 12:12

Nach langer Zeit endlich die WW:

PH 5,5
KH 4
Nitrat: <0,1
Nitrat: <25
Phosphat: 0,25-0,5

Temperatur 27 grad +-

is das für guramis geeignet?
verkrautet ist es mitlerweile sehr, da seh ich keine Probleme.

vg CHris
Chris 1
Guppy
 
Beiträge: 63
Registriert: 23.10.2007, 14:12
Wohnort: Montabaur

Beitragvon Symphysodon » 07.01.2008, 12:52

Chris 1 hat geschrieben:Nach langer Zeit endlich die WW:

PH 5,5 6-8
KH 4 <7,5
Nitrat: <0,1 ok.
Nitrat: <25 ok.
Phosphat: 0,25-0,5 <0,25

Temperatur 27 grad +- 18 - 32° C

is das für guramis geeignet?
verkrautet ist es mitlerweile sehr, da seh ich keine Probleme.

vg CHris
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Nächste

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron