54 Liter Becken! Tod und Verfärbung :(

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

54 Liter Becken! Tod und Verfärbung :(

Beitragvon Kleene90 » 10.01.2008, 16:03

Hallo. Ich habe gerade ein neues 54-Liter-Becken eingerichtet. Es steht jetzt seit zirka 3 Wochen bei mir. Die fische habe ich aus einem anderen Becken übernommen, das aufgelöst wurde. sie sahen auch alle total super aus!
Es sind 5 Keilfleckenbärblinge, 3 Kaisersalmler (ich glaube es zumindest), 1 Antennenwels, 2 andere Welse und ein größerer Wels(er ist zumindest immer auf dem boden und versteckt sich) und 2 Prachtschmerlen... Zusätzlich habe ich mir noch 3 Leoparden-Welse gekauft.
Ich habe vorher ein 30Liter-Becken gehabt, das mir fälschlicherweise zur Haltung von Zierfischen verkauft wurde. Diese starben darin jedoch und da habe ich nachgefragt und naja... Jetzt habe ich ein größeres!
Nur leider zweifel ich langsam an meinen Fähigkeiten... Der ph-Wert liegt knapp über 7 und die Härte liegt bei 12° dGH. Nun ist leider schon ein Keilfelckenbarbe und ein Kaisersalmler gestorben und ich wiße einfach nicht, woran das liegen kann. Außerdem verlieret eine Schmerle die Farbe und die anderen Keilfleckenbarben ebenfalls. Es schien zu Beginn alles wirklich gut zu laufen, aber gestern war eine komische Situation. Alle Fische hingen oben an der Wasserfläche und es sah aus, als wollten sie nach Lust schnappen. Ich habe dnan einen anderen Aufsatz auf den Filter getan, durch den aber viel viel mehr Wasser dringt und wodurch eine große Strömung im Becken entsteht, die ich irgendwie nicht für angemessen halte! Ichh abe an dem Filter so einen "Schlauch"(aus Plastik) mit Löchern drin, kennt ihr doch bestimmt! Auf jeden Fall sind sie danach wieder runter geschwommen, haben sich aber seitdem versteckt und heut morgen auch nichts gefressen. Ich habe zwei vershcieden Sorten futter für morgens und abends und zusätzlich noch pflanzliches Tabs für die Welse und Schmerlen!!!
Woran kann das alles also liegen? Bitte helft mir!!! Ich weiß nicht mehr weiter und kann das nicht mit ansehen. Das Wasser ist ebenfalls sehr trüb. Ich ahbe gestern einen Teilwasserwechsel vorgenommen, aber das hat nichts geholfen.
LG, Steffi
Der einzige Mensch, der nie einen Fehler macht, ist der, der nie etwas tut.
Kleene90
Jungfisch
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.01.2008, 22:00
Wohnort: Bocholt

Beitragvon maggi » 10.01.2008, 16:36

Hi, hast du den Filter mit Bakterien aus dem alten Becken angeimpft?
Hört sich nach extremem Nitritanstieg an, also nochmals ca. 80% Wasser wechseln und nicht mehr füttern. Ein Aquarium braucht eine gewisse Zeit, damit sich Bakterien bilden, die für gesunde Wasserverhältnisse sorgen.
Nun muß ich leider aber auch noch hinzufügen, dass dein derzeitiger Besatz unglücklich ist. Darüber kann man später noch diskutieren, erstmal den nochmaligen Wasserwechsel!

Gutes Gelingen,
Maggi
maggi
Diskus
 
Beiträge: 1212
Registriert: 18.05.2006, 15:12
Wohnort: Herrnburg

Beitragvon gezina » 10.01.2008, 17:42

Hallo!

Ja, ich würde auch sofort sagen, dass du einen Nitritpeak hast. Das ist föllig normal in neu eingerichteten Becken nur leider tödlich, weil giftig, für die Fische und zwar Ausnahmslos. Es kann sogar sein, dass Dir in einigen Wochen immer noch welche als Spätfolge sterben.

Aus diesem Grund lässt man neu eingerichtete Becken min. 4 Wochen ohne Besatz einlaufen. (Auch egal ob man sich föllig unnütze "Starterbakterien" hat andrehen lassen oder nicht.)

Du solltest die Wasserwerte vor allem NO2 selber testen mit Tropfentests oder im Handel testen lassen. NO2 darf nicht nachweisbar sein, d.h. nicht messbar.
Dann wie schon beschrieben täglich 50-70% Wasser wechseln um das Gift zu verdünnen bis es den Fischen wieder besser geht und kein Nitrit mehr nachzuweisen ist. Den Filter auf keinen Fall für längere Zeit ausmachen oder gar "sauber" spülen. Ein Filter gehört immer etwas "dreckig". Hauptsächlich darin entstehen und leben später die guten Bakterien.

LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Angel » 10.01.2008, 17:42

Klingt schwer nach Nitrat. Messen bitte mit Tropfentest.

Ganz ehrlich: Du hast all daiese fish in dem 54l sitzten?

Das die kombination und anzahl und die fishe ansich so zusammen & in dieses AQ nicht passen, hat dir noch nirmand gesagt oder?

Antennenwelse ab 112l AQ, deutlich besser aber 200l
Wie sehen die "anderen" welse denn aus?
:shock: Prachtschmelen 400l AQ
Keilfleckenbarbling- Schwarmfishc ab 10 tiere auch ab 112l
Kaisersalmer auch schwarmfisch ab 10 tiere ab 112l

Nehm es mir nicht uebel, aber dein AQ ist ein klassischer fall von fishsupper falsch gekocht. Ist nicht verwunderlich das sie alle sterben.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon gezina » 10.01.2008, 17:45

Angel hat geschrieben:Klingt schwer nach Nitrat. Messen bitte mit Tropfentest.


Oder meinst du Nitrit? Ich meine, kann natürlich beides sein...

Wir brauchen die Werte!

LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Angel » 10.01.2008, 17:58

ev_84 hat geschrieben:
Angel hat geschrieben:Klingt schwer nach Nitrat. Messen bitte mit Tropfentest.


Oder meinst du Nitrit? Ich meine, kann natürlich beides sein...

Wir brauchen die Werte!

LG nadine


Eigentlich kann Sie nur eins machen: beides messen. Direkt 70-80% WW machen. A) Grosses AQ kaufen B) besatz abgeben.

Selbst wenn sie nun WW machen jeden Tag um den No2&3 runter zu halten, bei dem Besatz & der AQ groesse werden sie weiter sterben und/ oder sich gegenseitig angehen.....
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon gezina » 10.01.2008, 18:27

Angel hat geschrieben:
Eigentlich kann Sie nur eins machen: beides messen. Direkt 70-80% WW machen. A) Grosses AQ kaufen B) besatz abgeben.

Selbst wenn sie nun WW machen jeden Tag um den No2&3 runter zu halten, bei dem Besatz & der AQ groesse werden sie weiter sterben und/ oder sich gegenseitig angehen.....


Ja, da gebeic dir recht. aber das ist hier so blöd wie es klingen mag erst mal nicht das Thema, Wir wollen Kleene ja nicht gleich vergraulen und vielleicht hat sie ja, wenn das hier nun durchgestanden ist Interesse an ein paar Besatztipps.

@Kleene: Wenn du natürlich eine Möglichkeit hast nun schon Fische abzugeben, dann tu das. Vor allem die Prachtschmerlen und der größte Wels müssen raus.


LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Kleene90 » 10.01.2008, 18:36

Die Werte werde ich dann gleich morgen messen lassen!
Ich habe die Fische auch nur übernommen, weil sie sonst ins Klo gekommen wären und das wollte ich natürlich auf gar keinen Fall!
Mir wurde gesagt, dass ich in ein 54 Liter- Becken auch wohl 30 kleinere Fische setzen könnte!
Muss ich denn nun jeden Tag das Wasser wieder wechlsen und auch den Aufbereiter hinein geben?
Können diese Fische denn ein anderes Aquarium dann "kaputt" machen oder würden sie sich darin erholen???
Der Vater meines Freundes hat ein Aquarium, ein 250 Liter- Becken. Ich werde meinen Freund also gleich sofort fragen, ob sie sie so lange übernehmen können!!!
Aber sagt man nciht, dass in so kleinen Becken, wie ich eins habe, es wichtig ist, den Filter zu reinigen????
Ein größeres Aquarium kann ich mir abner leider 1. nicht lesten und habe 2. leider auch keine Platz dafür, wiel ich mit meiner Familie in einer sehr kleinen Wohnung lebe! Also welche Fische könnten denn später hinein???
LG
Der einzige Mensch, der nie einen Fehler macht, ist der, der nie etwas tut.
Kleene90
Jungfisch
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.01.2008, 22:00
Wohnort: Bocholt

Beitragvon Angel » 10.01.2008, 18:43

Lass dir am besten aufschreiben. Am allerbesten kauf dir Tropfentest fuer NO2&No3 gleich selbst, kostet kaum was & glaub mir du wirst es die naechsten Wochen/ Monate brauchen. :wink:
Kleine fishe ist aber nicht das was du drin hast :wink: Und bzgl. Anzahl wuerde ich elbst 30 Neon's als Bsp noch kritsch hinterfragen, denn es kommt immer auf die Wasserbeduerfnisse der fishe an vs. was du ihnen bieten kannst.
Wasseraufbereiter- geldverschwenung, investier das Gelb lieber in Test, ganz ehrlich.
Wenn Du alles in ein eingelaufenes 300l AQ setzt sind die chancen deutlich besser, eben wieder vorausgesetzt alle anderen beduerfnisse sind erfuellt.

BITTE finger weg vom filter!! Das ist das Leben deines AQs so zu sagen und wenn du diesen spuelst zerstoerst du damit alle wichtigen & guten Bakterien, ist das gleich zu setzten mit einer Nitritvergiftung. Also Filter einfach nicht anfassen.

Wenn ein groesseres AQ nicht in frage kommt kannst du nur A) waren bis alle fishe tot sind oder B) sie hierueber abgeben http://www.meine-fischboerse.de/
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon gezina » 10.01.2008, 19:10

Angel hat geschrieben:
BITTE finger weg vom filter!! Das ist das Leben deines AQs so zu sagen und wenn du diesen spuelst zerstoerst du damit alle wichtigen & guten Bakterien, ist das gleich zu setzten mit einer Nitritvergiftung. Also Filter einfach nicht anfassen.

Wenn ein groesseres AQ nicht in frage kommt kannst du nur A) waren bis alle fishe tot sind oder B) sie hierueber abgeben http://www.meine-fischboerse.de/


oder aquaristik4free.de


Für später gilt natürlich schon, dass man den Filter "reinigen" muss, wenn er nicht mehr ausreichend läuft. Dazu nimmst du etwas AQ Wasser in einen AQ-Eimer (also sollte niemals Seife oder so drin gewesen sein) und drückst das Filtermaterial vorsichtig aus. Wenn du Filtermaterial ersetzen möchtest/musst, dann max. die Hälfte.


LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Angel » 10.01.2008, 19:29

ev_84 hat geschrieben:Für später gilt natürlich schon, dass man den Filter "reinigen" muss, wenn er nicht mehr ausreichend läuft. Dazu nimmst du etwas AQ Wasser in einen AQ-Eimer (also sollte niemals Seife oder so drin gewesen sein) und drückst das Filtermaterial vorsichtig aus. Wenn du Filtermaterial ersetzen möchtest/musst, dann max. die Hälfte.
LG nadine


Grenzwertiger Tip muss ich sagen, denn selbst auf diese weise wascht du die bakterien aus und filter matter ersetzen alle 10 jahre vielleicht mal.
Generll hast du besseres damit getan wen wirklich grob viel mulm grade bei innenfilter den filterleistung dutlich senkt bissel von dem mulm mit fingern abmachen fertig. Notfals matte noch im AQ ausdruecken, aber weiter gehen wuerde ich echt nicht raten.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon RainerD. » 10.01.2008, 21:07

Ich hoffe mal du meinst mit den Leopardenwelsen keinen Leopard-Schilderwels (Pterogoplichthys Gibbiceps). Diese Welse können bei richtiger Haltung so groß wie dein jetziges Aquarium werden. Wenn du die Möglichkeit hast, solltest du schnellstens die Prachtschmerlen und die großen Fische abgeben (evtl an den Vater deines Freundes). Wenn das Nitritproblem nicht gelöst ist, am besten den ganzen Besatz übergangsweise zu ihm geben.

Die wenigsten Zoo-Fachverkäufer verkaufen wirklich mit reinem Gewissen. Das ist auch der Grund weshalb ich nurnoch Fische bei der örtlichen Fischbörse kaufe, wobei man da auch immer überlegen muss (am besten ein Buch mitnehmen) ob die Fische letzlich zueinander und zum Wasser passen.

Es gibt auch kleine Fische die schön aussehn und in ein kleineres AQ passen, aber bitte nicht zu viele und zu "bunt" mischen - es passen eben nicht alle zusammen.

Ich glaube in meinem 160iger würde ich auch niemals 30 Fische reinsetzen (außer es wären Jungfische oder wirklich kleinere Schwarmfische).

Den Filter würde ich auch nicht zu gründlich reinigen - habe das zwar früher (hehe, is auch schon wieder ein Jahrzehnt her) auch so gemacht und wunderte mich dann über schlechtere Wasserwerte. es reicht wenn man den gröbsten Schlamm außenrum ein bisschen abstreift oder kurz ausdrücken, dann bleiben auch die wichtigen Bakterien drin (nämlich genau die, die das Nitrit in ungiftiges Nitrat umwandeln).

Hoffe dass es noch gut ausgeht mit deinem Aquarium *daumendrück*
RainerD.
Skalar
 
Beiträge: 364
Registriert: 11.06.2006, 11:04
Wohnort: Krumbach (Schwaben)

Beitragvon Kleene90 » 10.01.2008, 23:34

Nein, das sind ganz kleine Welse. Die in dem Zoo-Fachgeschäft haben gesagt, dass er nicht viel größer wird und daher schon geeignet ist!
Ich habe heute nochmal ein wenig von dem Ausfbereiter und auch So ein Starter-Zeug, was man ja nach nem Teilwasserwechsel hinzugibt, dazu getan. Ich hoffe, dass sich nun alles normalisiert,. aber leider schwimmen meine Fische nun alle wieder oben an der Oberfläche und es sieht aus als schnappen sie nach Lust. Sogar die Prachtschmerlen sind oben!
Sie tun mir so Leid und ich wieß nicht, wie ich ihnen nun helfen soll...
Der einzige Mensch, der nie einen Fehler macht, ist der, der nie etwas tut.
Kleene90
Jungfisch
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.01.2008, 22:00
Wohnort: Bocholt

Beitragvon gezina » 10.01.2008, 23:55

Wasser wechseln. Und Werte Messen. Lass den Aufbereiter und so mal weg. Lass das Wasser etwas abstehen, also daSs Wechselwasser und achte auf die Tempartur des Wechselwassers. Es sollte die gleiche sein wie im Becken.

Wie warm ist es denn? Je wärmer das Wasser desto weniger Sauerstoff und deine ringen ja nach Luft wegen der Vergiftung.

Und hoffen.

LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Balthasar » 24.01.2008, 14:47

Hallo Kleene,

wie geht es Deinen Fischen jetzt?
Konntest Du einige abgeben?

Deine Probleme könnten auch durch zuviel Futter entstanden oder verschlimmert worden sein (Stichwort "2 Sorten Futter für morgens und abends" aus Deinem Eingangsposting).

Ich drück´ Dir die Flossen!
Aquaristik soll auch den Fischen Spaß machen
Balthasar
Guppy
 
Beiträge: 46
Registriert: 24.01.2008, 14:36
Wohnort: Rhein/Main


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast