Was fressen Denison-Barben?

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

Was fressen Denison-Barben?

Beitragvon Katrin » 29.03.2008, 18:45

Hi!
Ich les mich schon ne ganze Weile durchs Forum und hab mich nun endlich angemeldet, weil ich jetzt auch mal ne Frage hab.

Hab mir nach Beratung ein paar Denison-Barben gekauft. Auch bekannt als Torpedo-Fisch, Rotstrichalgenfresser oder Rotstreifenbarbe.

Beim nächsten Besuch im Geschäft hat mir ein anderer Verkäufer erzählt, diese Fische brauchen hochwertiges Futter, das ihnen viel Energie gibt. Wenn man die also nur mit Flockenfutter füttert, bekommen die zu wenig Nährstoffe und sie verhungern innerlich, obwohl sie eigentlich genug fressen.
Er hat mir Diskus-Futter empfohlen. Er füttert das schon seit ein paar Jahren und die Fische sind fit.

Hat schon mal jemand was darüber gehört?

Liebe Grüße Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Angel » 29.03.2008, 19:37

Hi,

generell kann ich immer nur dazu raten kein Flockenkrams zu fuettern.
Ideal ist meiner meinung nach eine gesunde mischung aus Frost & Lenendfutter und bissel Gemuese. Das bekommen gut gemischt all meine AQs alle 2-3 Tage mal und gut ist, damit habe ich nach all den Jahren die beste Erfahrung gemacht.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 29.03.2008, 20:14

Hallo,

denke ganz verteufeln sollte man das Flocken- und Granulatfutter nicht, aber abwechslung ist alles. Lebendfutter und Frostfutter solltest du als abwechslung reichen. Da kannst du weisse Mückenlarven usw. nehmen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Katrin » 31.03.2008, 14:32

Hi!

Mein Freund meint ich spinne, weil ich denen jeden Tag was anderes gebe.

Dass man Flockenfutter nicht so viel füttern soll, das weiss ich. Die Wasserqualität leidet eventuell bisschen drunter.

Der Verkäufer hat mir auch "Naturfutter in nährstoffreichem Gelee" empfohlen, was haltet ihr davon?

Gruß Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 31.03.2008, 21:16

Hallo,

je abwechslungreicher desto besser. Einmal oder zweimal die Woche kannst du aber auch nichts füttern. Solche Fastentage sind auch nicht falsch.

Hm von diesen Futter halte ich persöhnlich nicht so viel. Ist meiner Meinung nach mehr Geldmacherei. Du machst jetzt mit dem Futter nichts falsch, aber Lebendfutter oder Frostfutter ist sicher nicht schlechter und meist deutlich billiger.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Angel » 01.04.2008, 17:39

Muss Matthias da zustimmen.
Wobei ich pers. mehr als nur 2 Fastentage die Woche machen wuerde.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Katrin » 02.04.2008, 16:51

Hi!

Das mit dem Lebendfutter ist da immer so ne Sache... Da muss ich immer ewig fahren und hoffen, dass die was da haben.
Frostfutter gibts dagegen öfter.

Die Fastentage halt ich leider net immer durch. Die sehen immer so hungrig aus, wenn die so an der Scheibe hängen. Und da die Zebras immer alles von oben runter essen, muss ich immer ein bisschen mehr rein werfen, weil die anderen meistens nur schwebendes Futter fangen.
Das ändert sich aber auch, sobald die Z. ihr eigenes Aq haben.
120l für 22 Zebrabärblinge und ev nen kleinen Wels geht schon oder?
Kommt auch nix anderes mehr rein.

Grüßle Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Angel » 02.04.2008, 17:23

Lass Dir gesagt sein:

Verhungert ist in AQs noch kein einer Fisch. Verfettet & gestorben aber schon millionen.

120l 22 Zebra's & Welse > Finde ich viel zu viel
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 02.04.2008, 17:40

Hallo,

ich füttere meine Fische zum Beispiel nur 3 mal die Woche oder so und es geht ihnen bestens. Im Becken finden sie genug. Also hart bleiben, deine Fische werden es dir danken.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast