Wels ist tot :-(

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

Wels ist tot :-(

Beitragvon Aramis » 26.05.2008, 19:09

ein trauriges Hallo an euch,
wir haben seit März ein 250 Liter Aquarium (120Länge), gut bewachsen auch Schwimmpflanzen, 3 riesen Wurzeln mit Höhlen und Verstecken, abgerundeter Kies 3-5mm.

WW: gh 10, kh 6.5, ph-wert 7, Temp. 25Grad

Besatz: 6 red Crystal Garnelen
10 Bitterlingsbärblinge
6 Glühlichtsalmler
4 bzw. 3 Ancistrus spec.
2 Mosaikfadenfische
2 Goldfadenfische
1 Betta splendens
1 Fächergarnele

Füttern 1x am Tag soviel wie Fische in 3 Min essen können

Welse: 1 Tag Futtertablette 1Tag Gemüse (Bio Gurke, Kartoffel, Zucchini)

Nun komm ich heut nach hause und einer der Welse liegt mit Bauch nach oben auf dem Boden. Ich hab nun schon seit längerem bemerkt, dass zur Fütterung nur 3 kommen und ich einen manchmal nicht seh, aber ich hab mir nix dabei gedacht.

Was denkt ihr? Krankheit, anderes Welsmännchen? Kampffisch? bis jetzt war der zu allen Fischen sehr freundlich, eher schüchtern. Bis sich das Geschlecht herausstellt, wollten wir alle behalten, und dann in das andere Becken umsetzen.
Wegen dem Besatz: wir haben soviele veschiedene Meinungen gehört, dass wir es mit dem Kampffisch einfach ausprobierten, im Fall haben wir noch ein 100 liter Becken, das schon eingefahren ist, mit Pflanzen und so weiter. Keine Fische, ne Art Quarantänebecken halt und für den Fall dass sich die Fische nicht vertragen. War aber ganz ruhig, immer sogar die Garnelen spazieren rum.
???????

Wisst ihr was.

Liebe Grüße
Claudia
Aramis
Jungfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 26.05.2008, 18:51
Wohnort: Südtirol

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 26.05.2008, 19:32

Hallo Claudia,

ersteinmal ein herzliches Willkommen hier in unserer Runde.

Denke der Kampffisch fällt weg. Kampffische gehen gegen andere Kampffischmännchen an, oder Tieren die sie für eines halten. Also bunte Guppys mit einem schönen Schleierschwanz, Fadenfische oder ähnliches. Welse fallen da aber nicht in ihr Spektrum.

Wenn du aber schreibst, dass es eventuell mehrere Männchen geben könnte, dann könnte das wirklich die Ursache gewesen sein. Antennenwelsmännchen dulden keine Konkurenzen im Becken. Durch die Raufereien kann es zu Todesfälle kommen oder halt durch den Stress. Wenn der Fisch ansonsten keine Krankheitsanzeichen gezeigt hat und jetzt zeigt, dann würde ich ein zweites Männchen als Ursache annehmen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Aramis » 26.05.2008, 19:37

Dankeschön für die schnelle Antwort.
Aber die Tiere sind doch erst 3-4 cm groß?wir konnten so keine Geschlechtsbestimmung machen.

Könnte es ein Anzeichen gewesen sein, dass er für ca 1 Woche nicht bei der Fütterung erschienen ist?

Der Bauch ist auf beiden Seiten weisslich und scheint aufgebläht.

lg Claudia
Aramis
Jungfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 26.05.2008, 18:51
Wohnort: Südtirol

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 26.05.2008, 19:41

Hallo,

ja das könnte natürlich ein Anzeichen sein, muss es aber nicht. Bei Krankheiten kann es sein, dass die Tiere nichts mehr fressen, bei Revierkämpfen aber auch. Wenn sie nämlich sich nicht mehr raustrauen.

Der Bauch ist auf beiden Seiten weisslich und scheint aufgebläht.

leider bei einem toten Tier nicht ungewöhnlich. Wie mit dem Fressen. Könnte sein, muss aber nicht.

Denke du wirst einfach die Tiere weiter beobachten müssen, würde mir aber vorerst keine großen Sorgen machen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon DeniZ » 26.05.2008, 20:45

Hallo und willkommen,

ich denke auch es war eins der anderen Männchen.
Allerdings ist es bei der Beckengröße selten...

Manchmal sterben Fische und wir kennen nicht die Ursache. War bei mir auch schonmal so. Jungtier gestorben, keine Anzeichen, nichts.

Gruß
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 27.05.2008, 20:05

Hallo,

vielleicht haben zwei Männchen das gleiche Revier ausgesucht. Da kann es dann schon vorkommen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon gezina » 28.05.2008, 08:22

Hallo!

Vielleicht war es auch einfach ein schwächeres exemplar. Die Natur hat nicht vorgesehen, dass alle Tiere auswachsen und ein biblisches Alter erreichen. In unseren AQs ist die darwinsche Regel natürlich weitestgehend hinfällig aber auch hier wird hin und wieder ein schwächeres Exemplar "aussortiert". Mach Dir keine Gedanken.

Stelle sicher, dass die Wasserwerte OK sind, und das es dem restlichem Besatz gut geht, dann hast du alles getan.

Der Ka-Fi war's wie oben beschrieben mit Sicherheit nicht. Die sind eher friedlich manchmal sogar scheu gegenüber artfremden Fischen. das einzigste was sie hin und wieder mir zügigem Verscheuchen verteidigen ist ihr Revier und auch hier passiert idR nix, wenn die anderen Fische keine Ka-Fis sind bzw. nicht so aussehen.

BG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast