Übernehme Becken!

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

Übernehme Becken!

Beitragvon lepole » 09.06.2008, 21:36

Hallo Leute,
nen bekannter von mir gibt sein Hobby auf.
Er hat nen 260 l becken mit malawis drinnen, und fragte mich ob ich es nehme. Hat auch keine Zeit andere besitzerzu suchen da er umzieht.
Nun sagte ich ich würde es nehmen...
Habt ihr paar tipps betreff der malawi halung für mich?
habe schon gesucht und gegoggelt aber es sind verschiedene infos immer wieder!

Gruß
kamil
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Angel » 10.06.2008, 19:27

Ich denke mal einfach mit normalen Info's zur Fisch hlatung ist dir weiter geholfen, sprich Filter nie waschen der "dreck" sind gute Bakterien, Wasserwerte muss man via Tropfentest messen & speziell nach dem umzug auf Nitrit achten, was sozusagen pures gift ist fuer sie. Wasser regelmaessig 1x Woche 1/3 wechseln. Futter sparsam. etc pp. Zu alle dem kannst Du dir hier Zahlreiche posts durchlesen um dein Wissen schnell deinen neuen Bewohnern anzupassen, sollen ja nciht sterben :wink:
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon lepole » 11.06.2008, 05:58

Naja Anfang Juni hole ich das Becken ab!
Bin schon aufgeregt weil mein Becken ist ja nur 54L... ist für mich schon nen umstieg auf 260L
Ich will ja beim Umzug soviel Wasser mitnehmen wie möglich! Kann man die Kanister aus dem Baumarkt verwenden?

Brauchen Malawis nicht auch sehr Weiches Wasser? Wie kriege ich das hin habe in Berlin sehr Hartes Wasser... um 20gh
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon gezina » 11.06.2008, 07:50

Hallo!

Nein, Malawis bevorzugen "hartes" Wasser mit, wie oben bechrieben, einem PH Wert von über 7.

BG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon lepole » 11.06.2008, 08:12

Hartes Wasser?
Das ist ja Super! mein Wasser hat auch einen Ph-wert von >7
Hat jemand mal genauere Werte für mich damit ich in etwa nen Standpunkt hab nach dem ich richten kann?
Dann sehe ich dem ganzen schon ruhiger entgegen!
Wie ist es mit der Vergesellschaftung mit anderen Fischen?
Wollte dann mein kleines becken eventuell auflösen... Ist Nen Kampffisch mit zwei Weibchen, 1 Molly und nen Goldwels...
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon DeniZ » 11.06.2008, 09:11

Hi,

wieso denn immer altes Wasser mitnehmen?
Es ist doch nichts anderes als Abwasser ;)
Das ist unnütz, denn da nimmst du nur auch Ausscheidungen und so weiter mit.
Lieber aufpassen das der Filter nicht lange ausser Betrieb ist , und den sofort mit neuem Wasser wieder anwerfen. Das sollte auch so gehen. Dennoch die ersten Tage extrem auf die Werte achten!

Gruß
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon lepole » 11.06.2008, 11:16

Ok,
Hast recht weil das Becken sowieso in der Zeit gereinigt werden muss.
Naja will hallt bisschen Wasser im Becken lassen wegen den Pflanzen und so, boah habe sowas noch nie gemacht.

Kriege nun doch Muffensausen!
Werde wohl Bakterienstarter auch mit reinkippen am anfang,
was meint ihr?
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Angel » 11.06.2008, 17:31

Was ich aus der Erfahrung machen wuerde:
Schnapp die Eimer & Koerbe so viel du hast
Fuell alle eimer mit wasser auf
verteil darauf die fische & Pflaznen
schmeiss evtl deco in den korb
lade weitere eimer mit dem bodengrund voll

Wenn dann alles raus sit, das komplettte wasser aus dem AQ ablassen & ganzzz zum schluss pumpe aus.

Angekommen: Neues Wasser gleich ins AQ, paralell dazu habe ich auch immer den bodengrund rein & Pumpe gleich wieder anschmeissen, dann Pflanzen & Deco rein& Fische zum schluss (das du sie beim "basteln" nicht noch mehr stresset). Und das mitgebrachte restliche wasser rein.

Dannhab ich die naechsten 5 Tage immer Werte gemessen um irgendwelche auffaelligkeiten gleich zu shen & reagieren zu koennen.

Ich bin nach meiner erfahrung getilter meihnung was oben steht: 260l wirst du nicht transportieren koennen um alles Wasser zu behalten, garnichts behalten & von null anfangen wuerde ich auch nicht, weil Bestz da ist. Schau halt was Du neben dem AQ ins Auto bekommst an Eimern und nimm ein paar Eimer "Altwasser" mit. Aber die Pump ist echt am wichtigsten.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Angel » 11.06.2008, 17:32

Achso ja, noch ein tip, was bei solchen AQ groessen einiges schneller mach: diese Gartenpumpe aus dem Baumakrt zum wasser ab lassen (pumpe ins AQ halten wenn alles raus) und auffuellen (badewanne mit wasser voll & schlauch ins AQ halten).

Weilmit 10l Eimer tragen dauert es langeee bis das AQ voll ist.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Katrin » 11.06.2008, 19:54

Hi!

Ich hab mir zB nen langen Schlauch gekauft, dazu ein Adapterstück, das man an den Wasserhahn anschließen kann.
Wenn ich Wasserwechsel mach, lasse ich das Wasser kurz laufen um die Temperatur zu kontrollieren, dann schließe ich das an und lass das Wasser direkt ins Becken laufen. (gut festmachen!)
Du musst nur darauf achten, dass das Wasser ziemlich langsam einläuft und nicht so viele Blubberblasen drin sind. Ich weiss nicht mehr, wo ichs gelesen hab, aber irgendwas ist daran giftig oder schlecht, ich kriegs leider nicht mehr zusammen.

Gruß Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon lepole » 12.06.2008, 05:48

hi,
@ Dieter
soweit ich weiß ist das nen reines Artenbecken vermutlich lebt noch der ein oder andere Wels mit im Becken, werde ihn mal die Tage anrufen.
Filter ist Chinesischer oder Japanischer Eheimverschnitt. Ma gucken wie er so läuft vielleicht hänge ich nen neuen später mal ran.

@ Angel
Danke für die Top Anweisung wie alles zu machen ist!
Werde für Transport nen Transporter besorgen.

@ Katrin
das mit dem Schlauch ist ne gute idee! Werde mir was besorgen was ich an meinen Duschanschluss koppeln werde!


Was meint ihr wieviel wasser mindestens mit sollte?
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Angel » 12.06.2008, 15:49

Minimum so viel das die Fische fuer die "Bauzeit" genug haben :-)
Max. so viel wie ins Auto passt, aber uebertriben wuerde ich's auch nicht.

Pers. Wuerde ich je nach anzahl 2-3 Eimer fuer die Fische machen und 1 fuer Pflaznen & fertig.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Nächste

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron