Aufzuchtbecken

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

Aufzuchtbecken

Beitragvon Teddy » 20.06.2008, 16:40

Hallo

Hab heut mal wieder ein AQ bekommen, dürfte ein 112er sein.
Wollte eigentlich nur die Fische mitnehmen, war aber überraschenderweise in sehr gutem Zustand.
Na, nun ist erst erstmal da :roll: .
Die Abdeckung ist einflammig und da denke ich mir so, man könnte es ja mal mit Salmleraufzucht probieren.
Wie richtet man solch ein Becken vernünftigerweise ein? Dachte da so an Torfplatten auf dem Boden und drüber mit Murmeln ausgelegt. Den Reflektor verkehrt rum dran? Schwimmpflanzen?
So richtig weiß ich hier nicht.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Beitragvon Katrin » 20.06.2008, 20:26

Hi!

Kenn mich mit Aufzucht nicht so gut aus, aber vielleicht solltest dir erstmal bestimmte Salmler aussuchen, damit das Becken danach einrichten kannst.
Manche wollen Höhlen, manche lieber feine Pflanzen, andere breite Blätter oder Schwimmpflanzen...
Such am besten mal welche aus und frag dann hier mal nach, ob das Sinn macht. Neons zB sind anscheinend sehr schwer zum züchten...

Gruß
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Teddy » 20.06.2008, 21:55

Hallo Katrin

Neons will ich nicht gleich versuchen, hab aber noch Schmucksalmler und die sind ja zumindest in der Zucht einfacher. Aber eventuell auch andere, hab ja heute erstmal angefangen zu überlegen :wink: .
Wollte eigentlich nichts im Becken lassen, worauf die Eier liegenbleiben können, deshalb keine Pflanzen. Aber ich kann später dann nachrüsten.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Beitragvon Angel » 21.06.2008, 09:05

Als erstes wuerde ich mal sagen die WW fuer Salmer hinbekommen, was ja jeweils von Leitungswasserausgangswert schon alleine schwierig genug sein kann an manchen Orten.

Weiter hilft dir vielleicht auch dieser link http://www.aqua-spider.de/zierfische/sa ... almler.htm

Was ich pers. ja optisch total genial finde in dieser groesse & auch relativ gut nach zu zuechten ist, sind Kardinale die sehen auf Internetbilder eher immer unscheinbar aus, aber in live sind die nur geil, mit ihrem kleinen roten mund und so...musst mal ausschau halten.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 21.06.2008, 17:45

Hallo,

Wie richtet man solch ein Becken vernünftigerweise ein? Dachte da so an Torfplatten auf dem Boden und drüber mit Murmeln ausgelegt. Den Reflektor verkehrt rum dran? Schwimmpflanzen?


wieso Torfplatten. Willst du dein Wasser ansäuern? Entweder über Torf filtern oder einfach ein Säckchen mit Torf. Murmeln ist für Freilaicher eine gute Möglichkeit. Oder einfach den Boden mit einem groben Filterschwamm auslegen. Das klappt auch ganz gut.

Schwimmpflanzen oder Moose gehen auch ganz gut. Dass bietet den Fische für die Zeit im Becken einige Zeit. Den Reflektor umdrehen? Damit es nicht so hell im Becken wird?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Teddy » 21.06.2008, 22:40

Hallo Angel

Die Schmucksalmler sind nicht so kompliziert, hatte da auch schon im Gesellschaftsbecken Nachwuchs. Seeeehr selten allerdings, wenn mal einer durchkommt :wink: .
Also will ich doch mal mal klein anfangen. Hab noch den Tauscher, da kann ich die Werte entsprechend runterbringen.

Hallo Matthias

Ansäuern will ich es schon, aber Torf wirkt doch auch desinfizierend?
Oder einfach den Boden mit einem groben Filterschwamm auslegen
Dürfte wahrscheinlich preiswerter werden, denke aber auch noch über ein Netz nach.
Den Reflektor umdrehen? Damit es nicht so hell im Becken wird?

Dachte ich mir so. Hat sich aber eh erledigt, ist gar keiner dran :oops: .
Hatte nicht so genau hingeschaut, hatte es eilig.


Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Beitragvon Angel » 22.06.2008, 08:47

Dann wuerde ich glaub ich auch lieber diese groben, grossen bluaen filetrmatter die's auch im Baumarkt gibt nehmen. Wenn der Laich dann etwas gewachsen ist, kannst Du diese notfalls auch mal ausspuelen- waere mit torf ja etwas schwierig. Und wenn Du eh diesen Tauscher hast, wuerde ich auch den Torf weglassen.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 22.06.2008, 19:40

Hallo,

ja leicht desinfizierend wirkt er, aber nicht so, dass der Laich abstirbt.

Musst du denn deine Wasserwerte verändern. Wie sind sie denn im moment bzw. die Leitungswasserwerte? Du meinst mit Tauscher eine Osmoseanlage oder ein Vollentsalzer oder?

Das mit dem Netz hatte ich mit auch überlegt, aber da ist das Problem mit dem befestigten und dicht bekommen. Wusste nicht, wie ich das gescheit lösen kann. Murmeln oder Filterschwamm war dann einfacher zu realisieren.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Teddy » 28.06.2008, 22:51

Hallo Matthias


Musst du denn deine Wasserwerte verändern

Haben hier KH 12, weiß nicht ob das klappt. Bei KH 8 hatte ich hier schon Nachwuchs (nach einem Sturz mit Regenwasser), aber höher nicht.
Aber jetzt hab ich doch den Vollentsalzer, da kann ich ihn ja auch nutzen.
Will nur soweit runter, um noch Reserve für einen Sturz zu haben.
Den Rest puffert doch hoffentlich der Torf, denk ich mir mal so (oder so ähnlich :roll: ).
Das mit dem Netz hatte ich mit auch überlegt, Wusste nicht, wie ich das gescheit lösen kann

An den Rändern Murmeln eingenäht und in der Mitte kann man doch vereinzelt welche als Stütze auslegen. Geht ja auch mit Filterschwamm. Muß man einfach mal probieren und vor Ort entscheiden, denk ich mal.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Beitragvon Angel » 29.06.2008, 07:24

Also ich hab so Torf granulat zeugs fuer die Killi's was eingehaengt wird, ausgangs KH war 8 und nun 6. Mit Torf kannst sicher was machen, aber auch nur begrenzt....soll heissen du kannst sicher kein KH 12 auf 3 bekommen.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Teddy » 29.06.2008, 09:21

Hallo Angel

Will die Werte mit vollentsalztem Wasser senken. Und wenn die Fische drin sind, dann mit Regenwasser. Der Torf hat in meinen Augen nur folgende Aufgaben:
-dunklen Bodengrund schaffen, falls ich den Boden nicht doch noch komplett mit Filterschwamm auslege
-desinfizieren
-das Wasser "gefahrlos" stabil und sauer zu halten (etwas Wasserhygiene vorrausgesetzt).
Nun bin ich nicht so bewandert in der Wasserchemie, aber das müßte doch so hinkommen :?:
Hab jetzt den Boden erstmal mit Baumarkttorf (hat ich grad mal noch da) aufgefüllt und ein Drittel Wasser drauf. Jetzt weiß ich endlich was Schwarzwasser ist :roll: . Erstmal setzen lassen das Ganze und dann weiterschauen.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Beitragvon Angel » 29.06.2008, 10:07

Pass blos auf bei dem Pflanzen torf krams!!!!

Es gibt unbehandelten ECHTEN torf- das kannst nehmen.

Diesen Blumentorf den man meist findet ist mit duenger- cheime behandelt- also garnicht gut- nicht nehmen!
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 29.06.2008, 14:32

Hallo,

nein bis KH3 wirst du nicht kommen, da brauchst du wohl Vollensalzer Wasser.

Richtig mit dem Torf sei vorsichtig.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Teddy » 19.07.2008, 16:58

Hallo

Hatte damals auf dem Baumarkt extra gefragt und es steht auch nichts von Düngerzusätzen auf der Tüte.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 20.07.2008, 21:44

Hallo,

ok, dann nimm doch mal ein Stück und gibt es in destiliertes Wasser. Nach einem Tag miss mal den Po4 und den Nitrit und Nitratwert. Wenn da keine Ausreißer dabei sind, solltest du auf Nummer Sicher sein.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Nächste

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast