guppy mit übergroßem gonopodium?

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

guppy mit übergroßem gonopodium?

Beitragvon alex0815 » 09.07.2008, 17:08

Erst einmal hallo liebe Forengemeinde!
Ich habe vorhin ein Guppymännchen gekauft und mir ist leider erst zuhause aufgefallen, dass das Tier ein wirklich extrem langes Gonopodium zu haben scheint (zumindest vermute ich, dass es das Geschlechtsteil ist, es sitzt direkt zwischen den zwei Brustflossen).
Weiss vielleicht jemand näheres? Evtl eine Fehlbildung oder sogar eine Krankheit? Wäre für Hilfe echt dankbar!
Danke schonmal im voraus :wink:
LG Alex
alex0815
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.07.2008, 15:34
Wohnort: Gladbeck

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 10.07.2008, 19:17

Hallo,

hmm eine Missbildung kann natürlich immer sein. Eine Krankheit schließe ich aber aus, da wäre mir nichts dergleichen bekannt.

Kannst du mal ein Foto einstellen, dann kann man es besser einschätzen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon alex0815 » 12.07.2008, 17:32

sooo...hat etwas gedauert, hier mal ein Foto des angesprochenen Guppy: Bild
Jetzt weiss ich auch wieso es "Zierfisch" heißt, hat ne ganze Weile gedauert bis er sich endlich mal in Pose gesetzt hat :lol: (und das hier ist sogar noch das beste was ich an Fotos rausholen konnte :oops:) Nun ja, vielleicht reicht es für eine Ferndiagnose.
LG Alex
alex0815
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.07.2008, 15:34
Wohnort: Gladbeck

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 13.07.2008, 20:21

Hallo,

ist ja echt riesig. Habe ich noch nie so gesehen. Würde aber eine Krankheit ausschließen, denke eher es hat sich entweder rausgezüchtet oder es ist eine Mutation.

Wo hast du die Tiere her?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon alex0815 » 13.07.2008, 22:37

Ich hatte ihn aus nem Zoofachhandel hier in der Nähe. Zeigt mir nur zum wiederholten Male, dass ich nie wieder Fische aus einer Tierhandlung kaufe, sondern nur noch von privat! Ich schätze ja die Tiere waren überzüchtet (Inzucht).
:(
P.S.: Danke für die Hilfe !!! :)
alex0815
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.07.2008, 15:34
Wohnort: Gladbeck

Beitragvon Brochis01 » 14.07.2008, 09:41

alex0815 hat geschrieben: Zeigt mir nur zum wiederholten Male, dass ich nie wieder Fische aus einer Tierhandlung kaufe, sondern nur noch von privat! Ich schätze ja die Tiere waren überzüchtet (Inzucht).


Hallo Alex,

diese sehr pauschale und für meine Begriffe oberflächliche Aussage von Dir kann man hier nicht so stehen lassen denn:

° es gibt sowohl sehr gute ZOO-Handlungen,die den Ansprüchen eines guten Fachgeschäftes entsprechen und in denen mann gut beraten und bedient wird.Mann muß halt nur suchen !

° desweiteren wird in der Zucht von lebendgebärenden Zahnkarpfen nur die Innzucht angewandt

° es wäre für Dich hier sehr gut bevor Du hier Deine Meinung veröffentlichst dass Du Dir vorher die nötigen Sachkenntnisse aneignest
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Beitragvon alex0815 » 14.07.2008, 10:40

Hallo nochmal!
Ich wollte mit meiner Aussage sicher NICHT alle Zoofachandlungen
pauschalisieren! Meinen eigenen Erfahrungen nach habe ich jetzt nunmal schon lange gesucht, aber keine für mich zufriedenstellende Lösung gefunden, bei anderen mag das anders sein.
Natürlich hast du mit der Inzucht recht Brochis01, nur wie würdest du das übergroße Gonopodium erklären, um mal wieder zum Thema zurückzukommen?
Für mein (eventuell amateurhaftes) Verständnis kann eine solche Missbildung doch dadurch auftreten, dass fehlgebildete Fische nicht aus der Zuchtlinie entfernt werden, oder irre ich? Deswegen sprach ich von "überzüchtet".
Also: Klärt mich auf :wink:
alex0815
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.07.2008, 15:34
Wohnort: Gladbeck

Beitragvon Brochis01 » 14.07.2008, 14:05

alex0815 hat geschrieben:Hallo ,Alex,nochmal!
Ich wollte mit meiner Aussage sicher NICHT alle Zoofachandlungen
pauschalisieren!

° das nehme ich Dir gern ab,war halt bissel unglücklich ausgedrückt von Dir

Meinen eigenen Erfahrungen nach habe ich jetzt nunmal schon lange gesucht, aber keine für mich zufriedenstellende Lösung gefunden, bei anderen mag das anders sein.

° tja suchen muß man halt schon lang bis man was "Gscheits" gefunden hat,würden die Bayern jetzt sagen


Natürlich hast du mit der Inzucht recht Brochis01, nur wie würdest du das übergroße Gonopodium erklären, um mal wieder zum Thema zurückzukommen?
Für mein (eventuell amateurhaftes) Verständnis kann eine solche Missbildung doch dadurch auftreten, dass fehlgebildete Fische nicht aus der Zuchtlinie entfernt werden, oder irre ich? Deswegen sprach ich von "überzüchtet".

Da gebe ich Dir Recht Alex,aber jetzt kommt das berühmte "Aber" wieder:

° woher stammt den der Guppymann ?

° stammt er eventuell aus einer "Turbozucht" aus Osteuropa,oder ist er nur aus Versehen mit reingerutscht

° ist der Händler ein seriöser Händler,oder geht auch bei ihm alles nur um den berühmten Euro ?


Das sind alles Fragen,die zu beantworten währen wenn Du eine zufriedenstellende Antwort erhalten möchtest.Ich "glaube" der "Gute" ist nur so mit reingerutscht und der Züchter hat es eventuell übersehen.Da es häufig vor kommt das "Fehlgebildete Tiere" nicht ordnungsgemäß aussortiert werden.

Ich hoffe ich konnte Dir ein kleines Stück weiterhelfen Alex !


Also: Klärt mich auf :wink:
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Beitragvon catherine » 14.07.2008, 17:47

Hallo

also ich muss mich mal hier einmischen. Ich denke Tiere, wie auch Menschen sind völlig unterschiedlich, da kann man doch auch nicht sagen, der ist "fehlgebildet" nur weil da etwas größer ist, als die Norm. Hätte er nun 3 Augen, was sicherlich auch schon bei Menschen vorkam, oder ein 3. Arm, dann kann man von Fehlbildungen sprechen.
Sicherlich sollte man den Fisch nicht weiter zur Zucht einsetzen, (wobei ich nicht glaube, dass er damit zeugungsfähig ist), aber warum hast du ihn denn gekauft, wenn er dir nicht gefällt?
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast