wieso springt mein Skalar?

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

wieso springt mein Skalar?

Beitragvon Katrin » 24.07.2008, 17:20

Hi!

Gestern als ich meine Fische im großen Becken mit aufgetauten schwarzen Mückenlarven gefüttert habe, hab ich gedacht, ich seh nicht richtig. Ist einer meiner Skalare 10cm senkrecht aus dem Wasser gesprungen. Das ging so schnell, ich hab gar nicht gesehen welcher es war.

Und heute komm ich von der Arbeit heim, da wartet mein Freund schon und zeigt auf den Boden. Liegt da ein halbvertrockneter Skalar auf dem Boden :crybaby:
Gerade der, von dem ich vermutet habe, dass es das einzige Weibchen mit drei Männer ist. Ausgerechnet der :( er war schon richtig hingetrocknet...
Und das bei ner Lücke von 10x60cm. Beckengröße 130x50
Wieso tut der sowas?
Ich hab am Aq in den letzten Tagen nichts geändert. Wasserwechsel am Sa war das letzte aufregende für die.
Springen die bei euch auch?

Gruß Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Tigerle » 25.07.2008, 15:13

Hi,

das ist natürlich eine traurige Sache. Also ich hab diese Erfahrung schon mit Goldbarben gemacht. Die Lücke, aus der das Goldbarben Männchen damals sprang, war gerade groß genug, dass er durchgepasst haben muss. Bei der Goldbarbe war es jedoch so, dass sie sehr krank war und nicht mehr gefressen hatte. Bei einem gesunden Fisch hatte ich solche Sprünge noch nicht. Kleinere Sprünge schon. Bei den Barben gibt es das schon hin und wieder, dass eine laut platschend über die Oberfläche hinaus springt. Ich habe aber jetzt die Lücken alle zugeklebt - sicherheitshalber.

Viele Grüße
Tigerle
Tigerle
Antennenwels
 
Beiträge: 158
Registriert: 01.08.2005, 15:33
Wohnort: Darmstadt

Beitragvon Katrin » 25.07.2008, 15:49

Hi!

Ich hab nur die Leuchtbalken auf dem Aq liegen, sonst ist es offen. Wenn ich in ein paar Monaten meine Röhren tauschen muss, dann werd ich ein offenes Becken draus machen. Also nix mit Löcher stopfen.

Mein Skalar hat gut gefressen, krank hat er auch nicht ausgesehn, war auch normal wie immer.

Muss mal im www schauen ob ich irgendwo was zu dem springen finde.

Gruß
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 25.07.2008, 21:39

Hallo,

wenn es das einzige Weibchen war unter 3 Männern, kann es sein, dass es vielleicht gejagt wurde? Dann kann es sein dass sie vielleicht rausgesprungen ist

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Katrin » 26.07.2008, 14:57

Hi!

Wie schon gesagt, ich VERMUTE, dass es ein Weibchen war. Denn die anderen drei haben sich immer gestritten. Sie war mehr oder weniger raus.

Aber gejagt haben sich alle gegenseitig NUR, wenn der der andere ins gegnerische Revier eingedrungen ist. Sonst waren sie friedlich.

Komisch ist nur, dass das Loch auf der anderen Seite des Beckens war. Dort, wo mein Fisch lag, war eigentlich kein Platz. Zwei Schlitze von je 3cm Breite.

Gruß
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 26.07.2008, 15:37

Hallo,

vermute mal der hat sich dann noch ein wenig durch die Gegend gezappelt. Die 3 cm sind schon knapp. Aber gut treffen tun die Fische auch. :twisted:

Gurß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon AquafanMJ » 17.08.2008, 19:17

HAllo!
Wenn Fische springen oder auch durchs Becken schießen, kann das ein Indiz für Vergiftungserscheinungen sein. Möglich ist auch Temperatursturz beim Wasserwechsel. Der kommt aber hier wohl nicht in Frage. Das Skalare springen, kann ich eigentlich überhaupt nciht beobachten, die sind doch total faule Säcke :-)

Gruß
Markus
AquafanMJ
Jungfisch
 
Beiträge: 20
Registriert: 17.08.2008, 15:00
Wohnort: Buxdehude


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron