Raubfisch für 112L gesucht!

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

Raubfisch für 112L gesucht!

Beitragvon Casandra » 09.08.2008, 08:40

Hallo

Also ich weiß langsam nicht mehr weiter. Ich habe knapp 100 Jungtiere von Mollys und Platys, und werde sie einfach nicht los. Meine Barsche fressen auch keine Jungtiere.

Ich habe Anzeigen aufgegeben und sogar in der Umgebung Zettel an schwarze Bretter gehangen. Nichts!

Ich habe mir nun gedacht, einen Raubfisch einzusetzen, der auch etwas größere Fische gern verspeist. Allerdings sollte er mit 112L zufrieden sein und eine gute Verdauung bzw. einen großen Hunger haben :D

Ich habe in meinen Büchern herumgestöbert und bin auch den Blattfisch gestößen (Monocirrhus polyacanthus). Allerdings steht im Internet er bräuchte irgendwas mit 300L. Er wird aber um die 8cm groß.

Kann mir da jemand einen Rat geben? Ich würde ein Artenbecken dann in Kauf nehmen (also nachdem die Mollys verspeist sind...). Hab ja noch in andere Becken welche.

Ich hoffe jemand kann mir helfen, ich werde langsam nicht mehr herr der lage.

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Beitragvon Angel » 10.08.2008, 10:47

Geb sie doch einfach im Zooladen ab. Wenn du nichts dafuer haben willst nehmen sie es normal immer (sie machen damit ja geld) und dann entweder auch gleich die Eltern abgeben, oder zumindest die Eltern nach geschlecht auf 2 AQs verteilen.
Fische die 300l benoetigen in 112l setzten kann ich dir echt nicht empfehlen.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Helene » 10.08.2008, 14:26

Ich habe in meiner Not damals die Nachbarn angesprochen. Die haben Skalare und diese haben sich über das Lebendfutter sehr gefreut.
Ich halte übrigens Mollys erfolgreich im Gartenteich. Bisher (gottseidank) ohne Nachwuchs. Bis zum Oktober, wo es dann deutlich zu kalt wird, ist noch ein bisschen Zeit. Schulen und Kindergärten sind nach den Ferien oft gute Abnehmer, weil ihnen die Tiere in den Ferien oft eingehen.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Casandra » 10.08.2008, 16:17

Hallo

Hier auf dem Land ist das aber alles nicht so einfach ;) Im Schulaquarium (80L) halten die meines Wissens andere Fische, dazu sehr erfolgreich. Mollys passen da nicht rein. Ich habe hier 3 Geschäfte zur Auswahl, und die meinten alle nach dem Sommer erst.

Ich habe die nun zum nachbar in den Teich gegeben. 2 Black Mollys sind noch drin (die waren zu flink heute früh). Abgesehen davon habe ich noch die wenigen im Barschbecken und welche im 60er Becken. Die werden dann nach und nach weggegeben. Ich schwöre, so schön Mollys auch sind, aber nie wieder Lebendgebärende. Da macht nach einiger Zeit das Hobby auch keinen Spaß mehr.

Liebe Grüße
Steffi

P.S. Meinen wilden Elvis habe ich aber behalten :D Den mag ich zu sehr ;)
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 10.08.2008, 21:23

Hallo,

ja leider, die Tiere vermehren sich wie verrückt. Welche Fische hast du denn in dem Becken und wie sind deine Ungefähren Wasserwerte?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Casandra » 10.08.2008, 21:46

Hallo Matthias

Meinst du das Becken wo die Mollys drin sind?
Da sind jetzt noch 2 Black Mollys (hab sie gezählt, Männlein und Weiblein + ein Jungtier 1cm groß, vorhin entdeckt), 10 Marmorpanzerwelse und 1 Antennenwels. Die Black Mollys kommen noch raus.

Die WW habe ich lange nicht mehr getestet, kann nur den letzten Stand schreiben, aber der ändert sich eigentlich auch nicht wirklich.

ph - 7
KH - 3
GH - 12-13
NO2 - 0
NO3 - 25

Mit Streifentest getestet

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Beitragvon Helene » 10.08.2008, 22:06

Hallo zusammen,
nach meiner Erfahrung lebst du etwas ruhiger, wenn du das Wasser etwas härter fährst. Bei mir ging es damals erst richtig los, als ich das Becken für die Dikus vorbereitete. Auch meine Nachbesitzerin konnte berichten, dass sie mit berliner Betonwasser keinen übermäßigen Nachwuchs habe.

Ich kann dir gut nachfühlen. So habe ich auch gedacht, werde es jetzt aber noch einmal mit den Tieren aus dem Teich wagen- die Nachbarn halten ja immer noch Barsche und Skalare...
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Poecilia sphenops » 11.08.2008, 06:30

MoinMoin,

ich habe mit meinen Mollys auch kein Problem ...

Ich hätte schon gerne, dass das eine oder andere Mollybaby durchkommt ..
aber das wird irgendwie nix :cry:

Das Becken läuft knapp 3 (?) Jahre mit Mollys und 1 (!!) Baby ist bis
jetzt durchgekommen :?

LG
Astrid
3 Platys, 2 A-Welse, 11 Dornaugen, 15 schw. Phantome, 14 5er-Barben, 3 Rennschnecken, 8 Amanos
1 Schmerle
250l, GH ~8, <PH 7,0, KH ~7, 25°C

60l, PH 6,5, GH, KH ~8, 25°C: 11 Neons, 1 Rennschnecke

10l Garnelenbecken
Poecilia sphenops
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 538
Registriert: 09.07.2006, 18:49
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Helene » 11.08.2008, 09:14

Hallo Astrid, wenn dir das große Sorgen bereitet, mach doch mal einen eigenen Beitrag auf und fülle den Diagnosebogen aus. Viele Augen sehen mehr als zwei.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Casandra » 11.08.2008, 09:36

Hallo

Na die Mollys sind ja jetzt aus dem 112L Becken weg. Nur noch im Barschbecken, da ist das Wasser etwas härter. Aber selbst da kommen Junge durch, trotz gefräßiger Barsche :D

Wie kann ich da das Wasser härter machen? Dort würde ich das dann versuchen.

Im 112L becken sind seit 30 Minuten 2 Kakadus drinnen *freu* +Antennenwels, 2 Black Mollys und 10 Marmorpanzerwelse.

Alles sehr friedlich, harmonisch und überblickbar. Nur etwas zu ruhig, hab mich wohl zu sehr an die vielen Mollys da drin gewöhnt ;) Irgendwie fehlen sie mir, aber ich weiß das sie nicht tot sind und sie mehr Platz haben.

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 11.08.2008, 21:31

Hallo,

na da hattest du ausser den Mollys selber keine großen Fressfeinde. Da war klar das einige durchkommen.

Wie hart ist denn dein Wasser im Barschbecken? Ähnlich? Aufhärten geht am besten mit Aufhärtesalz. Das gibt es im Fachhandel. Damit läßt sich das Wasser relativ genau und kontrolliert aufhärten.

Wie oft fütterst du die Fische denn?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Casandra » 11.08.2008, 21:42

Hallo Matthias

Ja trotz Barsche kommen einige Mollys durch. Kapier das einfach nicht. Was hab ich bitte für Barsche? Sind die auf Diät oder was? :D

Ich fütter die vielleicht einmal am Tag, abends meistens und setze oft einen Tag aus. Halt 2 Tage füttern, aussetzen, 4 Tage füttern, aussetzen. Je nachdem.

Gut, dann probier ich das mit dem Salz mal. Muss diese Woche eh nochmal ins Geschäft.

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Beitragvon Casandra » 12.08.2008, 15:09

Hallo Jan, du Scherzkeks ;)

Ich Barschbecken sind richtige Barsche drin ;) Ein Afr. SBB (naja gut lol) und 2 Maylandia estherae, die eigentlich schon recht gefräßig sind ;) Ein Marmorkrebs wohnt auch noch unterm Filter, und die Jungen halten sich meist dort auf.

Ich versteh es wirklich nicht.
Oder redest du von Barsche mit einer Größe von 25cm? :P Dafür wird mein 112er zu klein sein. Ist es ja schon für die M. estherae :D

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Nächste

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron