Wann müssen die Goldfische raus und wohin?

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

Wann müssen die Goldfische raus und wohin?

Beitragvon Goldfinger » 15.08.2008, 13:28

Hallo,
weil ich es nicht besser wusste(und viele Aquaristikbücher,die ich gelesen habe,auch nicht :evil: ) halte ich nun zwei Goldfische(Kometenschweif und Schleierschwanz) in 54l.
Diese sind jetzt ca. 7cm und 4cm lang.
Nun zu meiner Frage:Wann muss ich dich beiden weggeben,damit sie nicht so klein bleiben,also kümmern?Jetzt schon?
Und dann noch was:Wem soll ich die geben?Wenn ich sie einem Aquarienhändler gebe,wird der sich doch kaum dafür interessieren,ob der nächste Käufer ein ausreichend großes Becken hat.
Ich kenne auch keine interessierten Teichbesitzer.
In der Nähe ist ein Park,in dem in einem kleinen See schon Karpfen,Goldfische und Schildkröten leben.Wäre es trotzdem Faunenverfälschung,wenn ich sie dort reingäbe?
Ich will nicht,dass der Zoohändler sie an einen Nächsten verkauft,der sie auch falsch hält!!!
Gruss,
Goldfinger
Benutzeravatar
Goldfinger
Guppy
 
Beiträge: 44
Registriert: 27.07.2008, 09:16
Wohnort: Kloppenburg

Beitragvon Katrin » 17.08.2008, 14:04

Hi!

Also je früher du sie raus tust desto besser ist es denke ich.

Du kannst ja mal bei der Stadtverwaltung anrufen und fragen, ob du die da rein setzen darfst. Faunenverfälschung wäre es ja nicht wirklich, wenn da jetzt schon Goldfische drin sind. Aber ohne Erlaubnis würde ich es lassen.
Setzt die beiden doch mal bei bieten rein oder bei der Fischbörse (den link muss dir jemand anderes geben), vielleicht will sie ja jemand haben.

Gruß Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 17.08.2008, 21:27

Hallo,

von der Zeit her so schnell wie möglich, wobei ich entweder das ganze jetzt angehen würde oder halt im Frühjahr. Nicht im Winter wenn es kalt ist. Da ist dann der Temperaturunterschied zu groß. Denke bis Oktober Anfang November ist noch vertretbar.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Bunny » 21.09.2008, 07:53

Es stellt sich jetzt halt die Frage welchen Schleierschwanz du hast!
Ist es ein "normaler Goldfisch" muss der gleich schnell wie der Komet aus dem Becken. Hast du allerdings einen Oranda kann der ruhig im Becken bleiben. Orandas sind keine echten Goldfische mehr, sie sind überzüchtet und würden im Teich auch nicht überleben. Sie werden auch nicht groß, so das du sie weiterhin in deinem Becken halten kannst!!
Liebe Grüße
Bunny
Jungfisch
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.08.2008, 08:19
Wohnort: Villach

Beitragvon LinsenPetra » 21.09.2008, 08:10

moin

soweit ich informiert bin, erreichen auch Orandas immerhin 7 inches (ca. 17cm):
They typically have peered anal fins and a dorsal fin and can grow to be about 7 inches long.

Quelle:
http://www.fish-tank-guide.com/goldfish ... dfish.html


Sollte dann ja klar sein, das kein Oranda in 54l gehört oder?
LG,
Bild

Er der nogen her der taler tysk?
Benutzeravatar
LinsenPetra
Platy
 
Beiträge: 118
Registriert: 14.09.2006, 17:17
Wohnort: Flensburger Förde

Beitragvon DeniZ » 21.09.2008, 21:38

Hi,

ganz ehrlich?

Setze sie einfach in den Parkteich.
Ist das beste und zugleich auch das einfachste.

Stadtverwaltung anrufen, Fischbörse und und und würde ich lassen. Das ist alles nur zu viel Auffwand, und stresst die Tiere mehr, als das es ihnen nützt.

Setz sie in den Teich solange es die Temps noch zulassen.
Die Tiere fühlen sich wohl. Und wenn du nicht so ein öffentliches TamTam (Stadtverwaltung) machst, dann wirds keiner bemerken und die Sache ist abgehakt.

Gruß
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon emil1962 » 21.09.2008, 21:57

Hallo

zwei Goldfische(Kometenschweif und Schleierschwanz)


Hast Du eventuell Fotos?

Das Problem ist, manche dieser Zuchten sind nur noch reine Aquarien-, bzw. Zierteichfische und können auf sich gestellt, in einem großen Teich nicht überleben.
Viele Grüße
Emil
emil1962
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 567
Registriert: 07.01.2006, 13:58
Wohnort: Schwedelbach

Beitragvon FuXX » 23.09.2008, 14:11

Also nen schleierschwanz ist leider nie für einen Teich geeignet.die sind meist so überzüchtet das sie dort schwerlich überleben können.
das sieht mans chon daran wie die schwimmen.

Glaube mir ich weiß wovon ich spreche ich habe auch einen.Den habe ich allerdings nur weil ich ihn damals vorm Klo gerettet habe und somit meine Eltern auch endlich zu einem Aquarium begeistern konnte(ich war minderjährig da haben eltern noch was zu sagen :wink: )

ich habe dann aber irgentwann ein größeres Becken bekommen weil gewollt so,das das auch für diesen Fisch in Ordnung war.
Es ist zwar nicht optimal,aber den alten Herrn würde und könnte ich in keinen Teich mehr setzten.


Vll hast du ja auch die Möglichkeit für ein größeres Becken.
Weil 2 stück in 54l ist schon arg klein
Ich habe keine Signatur ;)
FuXX
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 601
Registriert: 09.07.2005, 13:52
Wohnort: Velbert/Wien


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast