Der Schwächste stirbt! - Immer?

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 29.08.2008, 22:59

Hallo,

wäre ein Versuch wert. Wobei du damit halt die Krankheit verschleppen könntest. Andererseits hast du ja jetzt auch nur die eine Sorte an Fische, die Probleme mach in dem Becken. Also würde ich eine Krankheit schon eher ausschließen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Katrin » 30.08.2008, 10:58

Hi!

An der Saugschmerle, den Skalaren und den Garnelen kann ich nichts auffälliges entdecken.

Na dann werd ich weiter berichten wenn ich Wasser gewechselt habe.

Gruß
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 07.09.2008, 13:14

ja mach das.
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Katrin » 11.09.2008, 09:01

Hi!

Letzte Woche war meine Barbe noch zu fit, ich hatte gar keine Chance die zu erwischen.
In den letzten paar Tagen hat der Kleine das Fressen im Mund gesammelt, danach wieder ausgespuckt. Dann ist er mitten in den Mückenlarven rum geschwommen und hat nix gefressen, er kam mir überfordert vor. (wo soll ich nur anfangen mit fressen?)
Am Montag hab ich in beiden Becken Wasser gewechselt.
Am Dienstag war er dann im Eck hinter den Pflanzen und hat sich versteckt und nicht mehr bewegt. Ich hab ihn rausgefangen und ins andere Becken rein.
Die Zebras hab ich in das Einhängenetz rein, bzw aus dem Becken raus gefangen, damit er ein bisschen seine Ruhe hat.
Hab viele Müchenlarven rein geworfen, in jedes Eck, weil ich ihn wieder nicht finden konnte. Nach ner halben Stunde hab ich die Zebras wieder raus gelassen, die haben dann die Reste gefressen.
Das war Nachmittags so um fünf. Abend um neun lag er tot in der Ecke.
Im großen Becken wär er mir aber auch gestorben.
Vorher raus fangen ging auch nicht, da er noch zu schnell und zu fit war.

Gruß Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 11.09.2008, 21:11

Hallo,

hmm sehr merkwürdig. Vielleicht doch ein Darmparasit? Das könnte mit dem Futter aufnehmen und dann wieder ausspucken zusammenpassen. Konnte das damals bei meinem Skalar auch feststellen. Das Abmagern und sterben wäre dann die Folge.

Finde es zwar eine sehr ungenaue Diagnose bzw. mehr eine Krisallkugeldiagnose meinerseits, aber mehr als behandel doch mal in diese Richtung fällt mir nicht ein. Anders kann es ja nicht weiter gehen.

Vielleicht am ehesten mit Preis Coly, das ist nicht gleich so ein Knüppel und schadet wenig.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Katrin » 23.09.2008, 09:48

Hi!

Wollte mal aktualisieren.

Ich war im Laden meines Vertrauens, habe meine Geschichte erzählt und hab den Verkäufer gefragt, was das sein könnte. Er hat gemeint, Darmparasiten könnens schon sein.
Ich hab dann 5 Tütchen weiße Mückenlarven mitgenommen, die sollte ich in Preis Coly baden, dann verfüttern. Morgens die Hälfte, Abend die Hälfte.
Also ich bilde mir ein, dass die Fische jetzt etwas besser aussehen. (wie gesagt, kann auch nur Einbildung sein)

Diese Woche mach ichs nochmal so, ich hoffe, dann hört das Sterben auf. Ist ja jetzt schon wieder ne ganze Weile vergangen und die sehen alle topfit aus.

Gruß Katrin

(da war übrigens ein neuer Verkäufer, der einen Jungen bei seinem Algenproblem gut beraten hat, mir wollte er dann aber erzählen, meine Fische werden 30-35cm groß. Und wollte mir keine Neuen mehr mitgeben. Der alte Verkäufer hat mir die Fische verkauft / empfohlen, was ich ihm dann auch gesagt habe. Die werden übrigens 16cm groß. Wenn er es nicht genau weiß, dann soll er doch nen Kollegen fragen!)
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Brochis01 » 23.09.2008, 10:43

Hallo Katrin,

wie sieht denn der Kot Deiner Schwertträger aus ?

Ist er vielleicht dünn,weißlich,leicht durchsichtig gefärbt und hängt fädig herunter,oder aber hat er eine normale braune Farbe,bei Trockenfutter auch die Farbe des Futters.

Sollte es sich ja um Darmparasiten handeln,dann dürften die Tiere noch dem Krankheitsbild das Futter verweigern und müßten auch "abnehmen".
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Beitragvon gezina » 23.09.2008, 13:30

Hallo!

Das hört sich immer mehr nach dem an was ich auch durch gemacht habe. Und meine Unternehmungen haben leider nicht geholfen.

threat

Das sterben hat erst aufgehört, bis alle Fische einer Art welche ich vermutlich zusammen gekauft habe und sie dem nach gleich alt waren, eingegangen sind. Ich habe nun noch 5 Fische dieser Art, welche ich nachgekauft hatte.

Seid ca. 3-4 Wochen hab ich nun Ruhe. Aber ich weis immer noch nicht was meine Fischis dahi gerafft hat.

Ich hoffe du findest bei Dir einen Weg. Lese interessiert weiter.


BG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Brochis01 » 23.09.2008, 14:45

Hallo,

nun das was Nadine "mitgemacht hat" ist nicht immer die Regel beim Kauf von Zierfischen,aber kommt immer häufiger vor und wenn man die Hintergründe kennt,dann ist es auch für einen "Ausensthehenden" verständlich.

Hier mal einige "Erklärungen" dazu:

° die meisten unserer Zierfische sind entweder Wildfänge oder sogenannte Turbozuchten aus Osteuropa

° Wildfänge haben "meist" eine sehr stressreiche "Reise" hinter sich und eine ebensolche Quarantäne,in der sie mit den unterschiedlichsten Medikamenten behandelt worden sind

° Zuchten aus Osteuropa wurden in völlig anderen Wasserverhältnissen gezüchtet in denen sie dann in Deutschland gehalten werden,es erfolgt meist keine "Anpassung"

° deutsche Nachzuchten sind nur noch von einzelnen Züchtern erhältlich und sind viel zu teuer für den Handel

Und da jeder Zierfisch eine bestimmte Anzahl von Krankheitserregern so wie so in sich trägt,kommt dann die eine oder auch die andere Krankheit auf Grund von Mängeln in der Imunabwehr oder auch Stress zu Ausbruch.

Leider ist so mancher ZOO-Fachverkäufer vollkommen übervordert,wenn er mit solchen Problemen konfrontiert wird,was sein übriges noch zur Verunsicherung des Käufers beträgt.

Die Folgen kennt ihr ja zur genüge !

Es gibt auch gute Importuere und ZOO-Fachgeschäfte die den Umgang mit der Ware Zierfisch voll im Griff haben,keine Frage,aber meist gibt es diese zu wenig und nicht an dem Ort an dem mann gerade wohnt.

Dies sind nur einige Gründe,die dann zu solchen Problemen führen können.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Beitragvon gezina » 23.09.2008, 15:28

allo!

Und der "Auslöser" bei mir war dann das fortgeschritene Alter?

Und ist es ungewönlich das solche Ausbrüche nach einem Jahr Haltung im noch statt finden? Weil die Kandidaten hier und bei mir sind ja nicht neu gekauft.

BG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Brochis01 » 23.09.2008, 16:48

Hallo,

wenn eine Schwächung des Imunsysthems,durch welchen Auslöser auch immer verursacht wird,dann kann natürlich eine jede Krankheit auch im Aquarium "ausbrechen".

Die Schwächung des IM-Systhems beschränkt sich nicht nur auf die Zucht (wo auch immer) oder aber den Import der Tiere.

Sie kann auch durch falsche Haltungsbedingungen,falsches Futter oder aber auch durch Stress im heimischen Aquarium auftreten.

Leider sind die wissenschaftlichen Untersuchungen wie und warum oder welcher Auslöser es ist viel zu aufwendig um sie zu machen.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Beitragvon Katrin » 24.09.2008, 11:51

Brochis01 hat geschrieben:wie sieht denn der Kot Deiner Schwertträger aus ?


Hi!

Hab ja gar keine Schwertträger :wink:

Also, ich versuch mal aus alles einzugehen, was du aufgezählt hast.

- meine Fische sind zu 95 % Wildfänge, da es erst zwei Züchtern gelungen ist, diese Fische nachzuzüchten. (Stand von vor 3 Monaten)
- höchte Haltungstemperatur sollte 25 Grad sein, bei mir 25 Grad
- Stress? 3 Skalare sind noch drin, aber die gehen sich aus dem Weg
- Verstecke sind genug da. (wenn ich WW mach oder gärtnere, dann seh ich keinen mehr)
- der Größte ist ca 8cm, da sollten 300l noch ausreichen
- Fressen: In einer Woche ca 2-3x (Diskus-)Granulat, 2-3xFrostfutter, 0-1x Lebendf. , 1-2x Crisps, 1 Fastentag
- Kot: bei EINEM sehr ich nur ein bisschen, das sieht ein bisschen so aus wie die weißen Mückenlarven die es gestern gegeben hat. Ich kanns aber nicht richtig sehen
- Futter verweigern? Von wegen!
- keine neuen Fische gekauft seit Mitte April. Ich hab mir allerdings in den letzten Wochen 4 Reusen/Molukkengarnelen gekauft.

Und der Verkäufer erscheint mir sehr glaubwürdig. Ich hab mit dem über alles geredet, der "betreut" mich seit 1 Jahr, und ich glaub der weiß einfach alles. Also ich hab absolutes Vertrauen zu dem. Gut, er hat die Fische nicht gesehen, er muss sich ein Fernurteil erlauben. Aber schadet es was, wenn ich denen das Medikament gebe, und sie haben nix?

So, jetzt fällt mir im Moment nix mehr ein.

Gruß Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Brochis01 » 24.09.2008, 12:06

Hallo Katrin,

entschuldige bitte wenn ich Dir so einfach Schwertträger "untergejubelt" habe.

So und nun zu Deiner Frage !

Auf Verdacht gibt man kein Medikament und jedes Medikament schadet dann,wenn es keine eindeutige Diagnose gibt.

Es ist aber auch nicht einfach so ohne weiteres zu "sagen" das Darmparasiten vorliegen,denn eine genaue Diagnose ist nur unter dem Mikroskop zu bestimmen.

Und nach Deinen Schilderungen zu urteilen,liegt anscheind keine Darmparasiten vor,aber das ist nur eine wage Vermutung von mir.

Ich würde an Deiner Stelle mal weiter beobachten,Ratschläge in dieser Richtung konntest Du ja genug hier lesen und dann mal weiter berichten.

Sollte Dir das nicht reichen als Antwort,dann schreibe bitte wieder....
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Beitragvon Katrin » 24.09.2008, 12:21

naja, gerade ist ja alles in Ordnung...
Es sieht keiner schwach aus, alle "kugelrund" und gesund.
Aber ich meld mich, wenn was ist.

Gruß
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Vorherige

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste