Besatz 300-330L?

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

Besatz 300-330L?

Beitragvon Tom112L1 » 10.02.2009, 21:21

HI,ich plane ein 300 oder ein 330L becken(120x50x50 oder 120x50x55) und dachte da so an ein malawibecken.
kann man folgende fische zusammenhalten: Pseudotropheus demasoni und Labidochromis???

wasser bei mir hat folgende werte:
PH:7,5-8
KH-7-8
GH:14-16
wenn der besatz so passt ,würde ich noch gern wissen welche anzahl der fisch ins becken geht und was für licht man da empfiehlt,da ja in sollchen becken mehr steine als pflanzen sind oder?

wenn jemand soll einen besatz hat würde ich mich über bilder freuen um mal zu sehen wie so ein becken aussehen kann.

im meinem becken dacht ich als rückwand:
http://www.zooplus.de/shop/aquaristik/a ... ende/36878

dazu lochgestein und die eine oder andere pflanze

gruß
Benutzeravatar
Tom112L1
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 17.01.2009, 23:10

Re: Besatz 300-330L?

Beitragvon Fabius » 20.02.2009, 12:03

Hi Tom,

du kannst Pseudotropheus und Labidochromis gut zusammenhalten, hatte ich auch. Die Demasoni sind aber in
jungen Alter recht empfindlich, habe ich festgestellt.

Je größer du das Malawii-Becken gestalten kannst, umso besser. Bedenke, daß durch die vielen Steine auch
viel Schwimmraum für die Barsche verloren geht. Nur Jungtiere können die ganzen Rizen und Höhlen richtig
nutzen. Bei ausgewachsene Barsche siehts schon anders aus, mußt halt große Löcher in den Steinen haben
oder viele Ritzen usw. beim Aufbau schaffen, daß große Barsche sich auch verstecken können !
Pflanzen spielen in einem Malawii-Becken nur eine optische Nebenrolle.

Die Zusammensetzung einer Gruppe würde ich immer mit 3,5 oder 4,6 in etwa gestalten.
Sofern du nur die zwei Arten als Besatz halten willst, mußt du die Gruppen nicht so klein halten, wie bei mir.
Wäre insofern sinnvoll, wenn mehrere Männer in der Gruppe sind, weil die Weibchen dann nicht laufend bedrängt
werden, was ja Streß darstellt. Nebeneffekt wäre, daß die Männer laufend tolle Farben zeigen :wink:

Mein Besatz war im 350ltr. Becken :

2,4 Labidochromis caeruleus
2,3 Labidochromis hongi redtop
2,4 Metriaclima estherae minos reef
2,3 Pseudotropheus demasoni

Der Besatz war harmonisch ... es gab keine schlimmen Revierkämpfe und sah auch farblich toll aus.
Für meinen Geschmack waren es aber trotzdem zu viele Barsche in einem Becken, was sich dann eh
erledigte, da meine Demasoni im Alter von ca. 4 Monaten nach und nach starben :cry:

In meinem Becken waren ca. 60kg Lochgestein integriert, in dem sich die Barsche sehr wohl gefühlt
haben und dessen Löcher auch ausgiebig genutzt haben. War schön zuzusehen. Auch nachdem die Steine
nicht mehr so "weiß" waren und der Algenteppich langsam darauf sich festsetzte, war dies absolut
optimal, da die genannten Barsche ja Aufzuchtfresser sind und die Algen von den Steinen zupfen !

Hab dir mal paar Bilder von meinem damaligen Barschbecken dran gehängt :mrgreen:


Gruß Michi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
es macht nichts, wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen !
Fabius
Antennenwels
 
Beiträge: 179
Registriert: 14.09.2006, 12:58
Wohnort: nähe München

Re: Besatz 300-330L?

Beitragvon Tom112L1 » 23.02.2009, 18:14

hi,danke für die antwort,ich könnte auch ein becken 120x50x60 kaufen 360l,muss nur gucken weil meine Wohnungsbaugesellschaft mir stress macht.Sie meinen das der boden das nicht hält und so....(stahlbeton) und das ich unter meine aquariumschränke füsse bauen soll. :?: :?: :?:

ach ja tolles becken :D :D :D

gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Tom112L1
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 17.01.2009, 23:10

Re: Besatz 300-330L?

Beitragvon Fabius » 23.02.2009, 18:50

naja, die Statik sollte schon stimmen.
Wenn du nahe der Wand aufstellst, ist es natürlich besser, als mitten
im Raum. In einer Erdgeschosswohnung ist es meistens auch besser,
als in den oberen Stockerwerke.

Mit einem 120x50x60cm Becken hast du ungefähr ein Gewicht von
410kg (inkl. Wasser+6cm Kieshöhe+Glasgewicht), dazu kommen dann
noch gute 60kg Lochgestein, ein paar Fische und Pflanzen (welche nicht
wirklich ins Gewicht fallen). Somit bist du dann schnell bei ca. 500kg !
Den Unterschrank,Filter,Heizstab usw. nicht mitgerechnet :!:

Also mein Boden hat damals gehalten :mrgreen: ... inzwischen belaste
ich ja "nur" noch mit 60kg Lochgestein weniger.


Gruß Michi
es macht nichts, wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen !
Fabius
Antennenwels
 
Beiträge: 179
Registriert: 14.09.2006, 12:58
Wohnort: nähe München

Re: Besatz 300-330L?

Beitragvon Tom112L1 » 23.02.2009, 19:23

HI,mir wurde auch dieser schöner malawi ( cynotilapia afra "cobue ) empfohlen.Guck mal bei google und bilder.

Ja und die statik sollte srimmen,aber die tante am telefon hat sich angehört,als wusste sie nicht was sie redet.

gruß
Benutzeravatar
Tom112L1
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 17.01.2009, 23:10

Re: Besatz 300-330L?

Beitragvon Fabius » 23.02.2009, 20:41

Das sind auch schöne Malawiis.
Mir persönlich haben es besonders die Labidochromis hongi redtop angetan,
daß ist aber immer Geschmacksache !

Mach doch einfach unter deinem geplanten,großen Becken einen größeren
Unterschrank (einfach breiter und bisschen tiefer) dann verteilt sich das
Gewicht noch mehr auf diese Fläche ;-)
es macht nichts, wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen !
Fabius
Antennenwels
 
Beiträge: 179
Registriert: 14.09.2006, 12:58
Wohnort: nähe München

Re: Besatz 300-330L?

Beitragvon Tom112L1 » 23.02.2009, 21:35

HI,der schrank ist ja schon fast fertig(es fehlen einlegeböden und türen) und für ein längeren ist kein platz.Wenn ich einen neuen schrank bauen würde der tiefer ist ,würde das 112l becken da nicht mehr reinpassen.Das ist alles so von mir gebaut worden, das es ein L bildet und eine beckenecken darstellt.Ich habe aber schon vergleichbare wohnungen in meiner gegend mit größeren und sogar mit mehreren becken 260-450 l in einem zimmer gesehen und das hat auch gehalten.

aber abwarten.


gruß
Benutzeravatar
Tom112L1
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 17.01.2009, 23:10

Re: Besatz 300-330L?

Beitragvon Fabius » 23.02.2009, 22:19

naja, wenn du es dann so genau weißt, wie die anderen Wohnungen gebaut sind,
deine Wohnung ebenso gebaut ist, dann stell dein Becken auf *g*
Wird dann schon halten ;-)

Wäre vielleicht nicht schlecht, wennst eine Versicherung abschließt. Kann man
immer brauchen, auch wenn mal ein Becken auslaufen sollte, sicher ist sicher.
es macht nichts, wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen !
Fabius
Antennenwels
 
Beiträge: 179
Registriert: 14.09.2006, 12:58
Wohnort: nähe München

Re: Besatz 300-330L?

Beitragvon DeniZ » 27.02.2009, 18:36

Hi, warum habe ich den Thread denn nicht gesehen?? 8)


Also, da geht mir ja mein Herz auf. Ich halte selber genau die Tiere zusammen die du halten willst:

demasonis und Labidochromis!

Das ganze in einem 240er mit 80 kg Naturgranit. Siehst du auch in meinem Becken-Vorstell-Thread :)


Ich kann dir nur sagen, dass die Tiere sich unternaner super verstehen. Sie schwimmen meistens in einer einzelen Gruppe rum, und wenns Futter gibt, oder ich nah ans Becken komme, will eh jeder der erste sein.

Aufjeden Fall eine gute Wahl.

Gruß
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Besatz 300-330L?

Beitragvon Symphysodon » 27.02.2009, 20:24

Tom112L1 hat geschrieben:HI,ich plane ein 300 oder ein 330L becken(120x50x50 oder 120x50x55) und dachte da so an ein malawibecken.
kann man folgende fische zusammenhalten: Pseudotropheus demasoni und Labidochromis???

wasser bei mir hat folgende werte:
PH:7,5-8
KH-7-8
GH:14-16
wenn der besatz so passt ,würde ich noch gern wissen welche anzahl der fisch ins becken geht und was für licht man da empfiehlt,da ja in sollchen becken mehr steine als pflanzen sind oder?

wenn jemand soll einen besatz hat würde ich mich über bilder freuen um mal zu sehen wie so ein becken aussehen kann.

im meinem becken dacht ich als rückwand:
http://www.zooplus.de/shop/aquaristik/a ... ende/36878

dazu lochgestein und die eine oder andere pflanze

gruß


Hier ein Beckenbeispiel: viewtopic.php?f=16&t=15231&st=0&sk=t&sd=a&start=15
Bild 4 und 5.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron