Fische schwimmen oben

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

Fische schwimmen oben

Beitragvon Axolottl » 24.02.2010, 22:46

Hallo liebe User,

ich habe ein Problem.

Ich habe mir gestern 3 Axolottl (babys) Gekauft und in mein 110l Aquarium gesetzt.
Ich habe allerdings noch 1 Gubby, 2 Teleskop Augen Fische und 5 Barben im Aquarium. Heute morgen habe ich schon einen Toten Fisch gefunden.
Erst dachte ich es wäre die Temperatur die ich wegen der Axolottl auf 19C° runtergestellt hatte, aber nein das wars nicht da die Teleskopaugen fische ja kaltwasser Fische sind.
Seitdem schwimmen die Fische ständig oben an der Wasseroberfläche, aber warum.

Hab ich mit dem Kauf der Axolottl irgendetwas falsch gemacht??

Bitte helft mir!!!!!

Danke im Vorraus und liebe Grüße
Fehler machen ist menschlich, doch zugeben ist stärke...
Axolottl
Jungfisch
 
Beiträge: 15
Registriert: 24.02.2010, 22:37
Wohnort: Wiesbaden

Re: Fische schwimmen oben

Beitragvon Axolottl » 25.02.2010, 00:03

Habe die Werte vergessen.... *grins*

Beckengröße: 110l
Läuft seit 1ner Woche (neu Gekauft)

Leider kann ich euch die Werte nicht mitteilen , da ich nicht weiß wie das geht.
Geschweige den was ich dafür brauche *rotwerd*
Fehler machen ist menschlich, doch zugeben ist stärke...
Axolottl
Jungfisch
 
Beiträge: 15
Registriert: 24.02.2010, 22:37
Wohnort: Wiesbaden

Re: Fische schwimmen oben

Beitragvon elber286 » 25.02.2010, 08:23

Hallo und herzlich willkommen bei uns,

wenn das Becken gerade erst eine Woche läuft, klingt deine Bescheibung sehr nach einer Nitritvergiftung. Gib mal in die Suche Nitrit ein, da wirst du reichlich Lesestoff finden. Als Sofortmaßnahme solltest du einen umfangreichen Wasserwechsel machen. Mit umfangreich meine ich durchaus 80 % des Wassers. Dann besorgst du dir so schnell wie möglich einen Nitrittest. Wie er angewendet wird, ist ausführlich in der beiliegenden Beschreibung erklärt. Sobald dann in deinem Aquarienwasser Nitrit nachweisbar ist, musst du wieder einen Wasserwechsel machen.

Wenn das überstanden ist, solltest du dir nochmal Gedanken über deinen Besatz machen. Der ist alles andere als optimal.

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Fische schwimmen oben

Beitragvon Axolottl » 25.02.2010, 10:26

Hallo

danke für deine Antwort....

Doch leider glaube ich heute morgen nicht mehr an eine Nitrit vergiftung, da ich heute morgen wieder einen Toten fisch im Becken hatte.
Der hat allerdings keine Schwanzflosse mehr, die er gestern abend noch hatte.

Kann es möglich sein, dass die Axolottln Nachts mir die Fische kaputt machen ??

Liebe Grüße

P.s. werde trotzdem mal diesen Nitrit-Test kaufen.
Fehler machen ist menschlich, doch zugeben ist stärke...
Axolottl
Jungfisch
 
Beiträge: 15
Registriert: 24.02.2010, 22:37
Wohnort: Wiesbaden

Re: Fische schwimmen oben

Beitragvon elber286 » 25.02.2010, 12:16

Hallo,

natürlich ist das möglich. Axolotl sind nicht unbedingt dafür bekannt, gut mit Fischen vergesellschaftet werden zu können. Tante Google spuckt einige Treffer zur Vergesellschaftung von Axolotl aus.
Es ist aber auch möglich, dass der Fisch an einer Nitritvergiftung gestorben ist und dann angeknabbert wurde. Auf jeden Fall würde ich das so schnell wie möglich abklären.

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Fische schwimmen oben

Beitragvon Symphysodon » 25.02.2010, 13:30

Hi,
auch von mir ein Herzliches Willkommen.
Von wem hast du denn die Erkenntnis schon in der ersten Woche Fische ins Becken zu setzen? Über kurz oder lange gehen dir sämtliche Tiere ein. Die Einlaufzeit eines Aquariums dauert 6 Wochen und keinen Tag weniger. Der Kreislauf der die Abfallbeseitigung übernimmt, hat sich noch nicht bilden können und somit sind Gifte im Aquarium allgegenwärtig. Gifte ich den Tieren den Tod bringen. Laut Tierschutzgesetz ist es verboten Tiere solchen Gefahren auszusetzen. Sorry, das klingt hart aber sieh das aus der Sicht der sterbenden Tiere. Unser Forum ist voll von Ratschlägen zum Thema einfahren von Aquarien. Nicht erst wenn Schäden auftreten wach werden, sondern sich vorher informieren.
Dir bleibt nichts anderes übrig als ständige Wasserwechsel durchzuführen, sehr wenig Futter zu verwenden und dich über das Problem "Nitrifikationskreislauf" zu belesen. Die Hilfefunktion im Forum steht dir zur Verfügung.
Genau so unüberlegt ist es Tiere aus den unterschiedlichsten Regionen der Erde zusammen zu stecken. Kaltwasserfische kann man nun mal nicht zu den tropischen bzw. subtropischen Fischen setzen. Das zieht unweigerliche Probleme z.B. bei der Gesunderhaltung der Tiere nach sich.
Du merkst, hier ist so einiges schief gelaufen. Kümmere dich um deine Tiere in jeder Hinsicht. Du hat eine Verantwortung ihnen gegenüber, der du unbedingt gerecht werden muss.
Trotz der Standpauke wird dir hier geholfen werden. Verkrieche dich nicht und frage.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Fische schwimmen oben

Beitragvon Axolottl » 25.02.2010, 17:00

Hallo
also ich bin eurem Tipp mal nach gekommen und habe folgende werte.

NO3: 25
No2: 2

Gh: >21°d
KH: 15°d
Ph: 8,0

Da ich mich mal so absolut nicht damit auskenne, wäre meine Frage, was ich jetzt mit den Informationen anfangen soll.....

Liebe Grüße
Fehler machen ist menschlich, doch zugeben ist stärke...
Axolottl
Jungfisch
 
Beiträge: 15
Registriert: 24.02.2010, 22:37
Wohnort: Wiesbaden

Re: Fische schwimmen oben

Beitragvon Axolottl » 25.02.2010, 17:06

Hallo Symphysodon...

Also ich habe mich durchaus über dieses Thema informiert...
Die Fachhändler der Aquaristik Abteilung sowie der Züchter von dem Ich die Axolottl habe, sagt mir das sein kein Problem diese Tiere zusammen zuhalten.
Selbst der Züchter oder der Zoopalast halten diese Tiere zusammen.

Das Becken ist genau nach den Anweisungen des Fachhändelers eingerichtet worden. Auch die "Vorlaufzeit" von der du hier sprichst war mir bis jetzt völligst unbekannt.
Ausserdem ist es nicht mein erstes Aquarium, nur ein größeres. Ich hatte noch nie Probleme....

Lg
Fehler machen ist menschlich, doch zugeben ist stärke...
Axolottl
Jungfisch
 
Beiträge: 15
Registriert: 24.02.2010, 22:37
Wohnort: Wiesbaden

Re: Fische schwimmen oben

Beitragvon elber286 » 25.02.2010, 18:13

Hallo,

der Nitritwert von 2,0 ist deutlich zu hoch!! Somit hat sich meine erste Vermutung also bestätigt. Also heißt es für dich jetzt Wasser wechseln und zwar solange, bis kein Nitrit nachweisbar ist. Sobald der Nitritwert dann wieder steigt,musst du wieder Wasser wechseln. Nur so kannst du deine Fische retten.

Schöne Grüße,
Micha
elber286
 

Re: Fische schwimmen oben

Beitragvon Symphysodon » 25.02.2010, 18:29

Axolottl hat geschrieben:Hallo
also ich bin eurem Tipp mal nach gekommen und habe folgende werte.

NO3: 25
No2: 2 NO2 muss < als 0,3 mg/l sein, das ist jetzt die siebenfache Menge an NO2 - absolut schädlich für Fische. Ist da auch genau abgelesen worden? Irgend wie passen die NO Werte nicht so recht zusammen, denn bei dem NO3 Wert müssten es < als 0,3mg NO2/l sein.


KH: 15°d
Ph: 8,0

Da ich mich mal so absolut nicht damit auskenne, wäre meine Frage, was ich jetzt mit den Informationen anfangen soll.....
Glaubst du nun wem du mehr vertrauen kannst, den "Fachleuten" aus dem Laden oder... ?
Die Werte (pH und KH) sind hoch. Das kann sich aber bei laufendem Betrieb noch ändern. Im Moment würde ich da nicht daran drehen. Reden wir in 14 Tagen mal darüber. Bringe erst mal den NO2 Wert runter.

Liebe Grüße
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Fische schwimmen oben

Beitragvon Symphysodon » 25.02.2010, 18:40

Axolottl hat geschrieben:Hallo Symphysodon...

Also ich habe mich durchaus über dieses Thema informiert... ? ? ?

Die Fachhändler der Aquaristik Abteilung sowie der Züchter von dem Ich die Axolottl habe, sagt mir das sein kein Problem diese Tiere zusammen zuhalten.
Selbst der Züchter oder der Zoopalast halten diese Tiere zusammen.

Der kann auch damit umgehen. Du musst aber eingestehen, dass du dazu noch nicht so in der Lage sein kannst.

Das Becken ist genau nach den Anweisungen des Fachhändelers eingerichtet worden. Auch die "Vorlaufzeit"von der du hier sprichst war mir bis jetzt völligst unbekannt.

Das glaube ich dir. Versuche mal zu verstehen, warum man dem Kunden solche Informationen gibt. Indireckt verstoßen diese Leute gegen das Tierschutzgesetz.Sie geben falsche Infos an ihre Kunden weiter.

Ausserdem ist es nicht mein erstes Aquarium, nur ein größeres. Ich hatte noch nie Probleme....

Dann hatten deine Fische richtig Glück gehabt.
:D

Lg
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Fische schwimmen oben

Beitragvon Axolottl » 25.02.2010, 18:42

Also ich war jetzt gerade nochmal im Zoo Fachhandel.

DIe haben mir ein Nitrit ex geben, dass soll ich in die Pumpe mit einfügen.
Desweiteren haben sie mir neue Bakterien mitgegeben.


Hilft das auch??

An Symphysodon:

Ich möchte das nicht bezweifeln, dass man euch glauben kann.
Ich habe mich ja nicht umsonst hier angemeldet, sondernn um mir auch den Rat anderer Einzuholen.

Lg
Fehler machen ist menschlich, doch zugeben ist stärke...
Axolottl
Jungfisch
 
Beiträge: 15
Registriert: 24.02.2010, 22:37
Wohnort: Wiesbaden

Re: Fische schwimmen oben

Beitragvon elber286 » 25.02.2010, 18:57

Hallo,

nunja, der Händler will verkaufen. Gerade mit solchen Mittelchen verdient er gutes Geld. Vielleicht können die Bakterien den Vorgang etwas beschleunigen, um einen Wasserwechsel kommst du aber trotzdem nicht drumrum. Was ist an Wasserwechseln eigentlich so schlimm?

Bist du sicher, dass du NitritEx gekauft hast, nicht NitratEx? Zweiteres kenne ich von einem namenhaften Hersteller, NitritEx nicht.
Du schreibst du hast bereits ein kleineres Becken, oder habe ich das falsch verstanden? Wenn es stimmt kannst du auch Filterschlamm aus dem laufenden in das neue Becken geben. Darin sind die für deine Fische überlebensnotwendigen Bakterien millionenfach enthalten. Damit liese sich die Einfahrzeit noch etwas verkürzen (und die teuer gekauften Bakterien wären noch unnötiger als sowieso schon).

@Rudi: Der Nitratwert kann schon so stimmen, jenachdem wieviel Nitrat schon im Leitungswasser ist.

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Fische schwimmen oben

Beitragvon Symphysodon » 25.02.2010, 19:05

elber286 hat geschrieben:Hallo,

nunja, der Händler will verkaufen. Gerade mit solchen Mittelchen verdient er gutes Geld. Vielleicht können die Bakterien den Vorgang etwas beschleunigen, um einen Wasserwechsel kommst du aber trotzdem nicht drumrum. Was ist an Wasserwechseln eigentlich so schlimm?

Bist du sicher, dass du NitritEx gekauft hast, nicht NitratEx? Zweiteres kenne ich von einem namenhaften Hersteller, NitritEx nicht.
Du schreibst du hast bereits ein kleineres Becken, oder habe ich das falsch verstanden? Wenn es stimmt kannst du auch Filterschlamm aus dem laufenden in das neue Becken geben. Darin sind die für deine Fische überlebensnotwendigen Bakterien millionenfach enthalten. Damit liese sich die Einfahrzeit noch etwas verkürzen (und die teuer gekauften Bakterien wären noch unnötiger als sowieso schon).

@Rudi: Der Nitratwert kann schon so stimmen, jenachdem wieviel Nitrat schon im Leitungswasser ist.

Schönen Gruß,
Micha


Ja, kann auch stimmen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Fische schwimmen oben

Beitragvon Teddy » 25.02.2010, 19:06

Hallo Axolottl

Wechsle aber trotzdem immer wieder Wasser, solange bis Nitrit runter ist.
Bakterien brauchen Zeit, die deine Fische nicht haben.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Nächste

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron