Seite 2 von 2

Re: Fadenfischproblem

BeitragVerfasst: 28.10.2011, 14:05
von Girl1988
Also 100% sicher bin ich mir bei dem Männchen.Bei dem Weibchen nicht,dewegen hab ich ja auch ein Bild reingestellt.
Aber bis jetzt haben alle User hier gesagt das es ein Weibchen ist.
Seit gestern ist es etwas besser,solage das Weibchen nicht wieder gerupft wird ist es ok, wenn er wieder anfängt sie zu beißen kommt das Männchen weg....
Lg

Re: Fadenfischproblem

BeitragVerfasst: 28.10.2011, 19:38
von NeuDelWin
Behalte halt mal im Auge, ob nicht zufällig ein Schaumnest im Becken ist, wenn "Er" durchdreht.

Re: Fadenfischproblem

BeitragVerfasst: 29.10.2011, 11:15
von Girl1988
Leider seh ich kein Schaumnest :(
Was mir auffällt ist das er sie vorallem nach dem füttern jagt.Und das täglich.
Ich glaube ich muss den M.Fadenfisch hergeben, denn der w.ist ja so immer im Dauerstreß.
Lg

Re: Fadenfischproblem

BeitragVerfasst: 29.10.2011, 19:16
von Symphysodon
Hi,
sehr dominante Tiere ist bei Fischen nichts außergewöhnliches. Diese Tiere, ob nun Männchen oder auch Weibchen sind in einem Gesellschaftsaquarium eher hinderlich und lassen andere nicht so richtig zur Ruhe kommen. Das verursacht Stress bei den Tieren und sollte unterbunden werden. Stress ist sehr oft Auslöser von Krankheiten und damit unbedingt zu vermeiden.

Re: Fadenfischproblem

BeitragVerfasst: 29.10.2011, 21:56
von Girl1988
Ok was ratest du mir dann??
Den männlichen Fadenfisch raus oder noch ein zweites Weibchen kaufen???
Und was wenn es mit dem zweiten Weibchen nicht besser wird??
Lg

Re: Fadenfischproblem

BeitragVerfasst: 30.10.2011, 09:37
von Symphysodon
Hi,
ja, würde ich raus nehmen. Ob nun ein zweiter Partner das gleiche Spiel spielt ist nicht vorauszusehen aber trotzdem würde ich's versuchen.Ansich sind ja Trichogaster recht frieliche Tierchen.

Re: Fadenfischproblem

BeitragVerfasst: 02.11.2011, 13:50
von Myr
Also das Trichogaster recht friedlich ist stimmt ;) allerdings ist es absolut nichts neues, das trichopterus machmal komplett durchdreht ;)