Seite 1 von 1

Malawibecken

BeitragVerfasst: 13.11.2011, 14:02
von max3794
Hallo liebe Com, ich bin hier neu in diesem Forum und hoffe dass ich diesen Thread nicht doppelt eröffne.


Ich möchte aus meinem Gesellschaftsaquarium ein Malawi becken gestallten.
Ich habe aufgrund von Revovierungsarbeiten mein Aquarium leeren müssen und neu einrichten. Dabei habe ich einen schwarzen 3mm Kies verwendet und 2Wurzeln.
Dann habe ich noch 2 Steinhaufen die, die länglichen Pflanzen befestigen da ich keine Erde verwendet habe.
Beim umsetzten sind mir aber fast alle Fische eingegangen und ich habe jetzt nur noch 4 Antennenwelse. Das Aq fasst ca 220l und mein Filter ist ein Eheim 2222.
Da mir soviele Fische eingegangen sind, hab ich ein bisschen rumgesurf und bin auf Malawibecken gestoßen. Da ich aber alles neu gekauft habe möchte ich jetzt nicht alles neu kaufen also z.B. Sand etc.
Meine Frage ist jetzt,

•was ich jetzt abgesehen vom Sand ändern sollte, um eine artgerechte Einrichtung ins Malawibecken zu bekommen.
•Was für Arten empfehlt ihr mir und was für einen Besatzt
•Mit was für Preisen muss ich rechnen wenn ich im Zoofachhandel einkaufe
•Wie bekomme ich dass mit dem recht alkalischen PH-Wert hin?!


Hier noch ein paar Fotos von dem Becken vor dem Umsetzten, es sieht aber im Grunde genommen genauso aus.
PS: Das Aqarium dient als Raumtrenner!


Hier ein paar Bilder aus unterschiedlichen Perspektiven..

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

vielen vielen Dank im Voraus!

Re: Malawibecken

BeitragVerfasst: 13.11.2011, 14:27
von max3794
Ich hatte als Besatzt an

yellow M:1 W:3
Ahli M1: W:2
Hongi M:1 W:2



Was haltet ihr davon und wie sieht es Preislich aus?!

Re: Malawibecken

BeitragVerfasst: 13.11.2011, 16:51
von NeuDelWin
Also mal unabhängig von deinen eigentlichen Fragen: Dein Becken steht gewaltig schief. Ich würde sagen zur Wand hin ca. 2cm höher als vorne. Das würde ich an deiner Stelle noch versuchen auszugleichen bevor du es "scharf" machst.

Re: Malawibecken

BeitragVerfasst: 13.11.2011, 21:02
von max3794
:D, das AQ liegt nicht schief es scheint nur so, da der Deckel nicht richtig aufsitzt..
an der Wandseite sind keine Löcher für die Technik und dadurch sitzt der Deckel falsch auf... müssen noch rein gesägt werden

Re: Malawibecken

BeitragVerfasst: 19.11.2011, 16:30
von Symphysodon
Hi,
das Becken ist für Malawis ziemlich klein. Zumindest an der unteren Grenze. Da solltest du dich um klein bleibende Arten kümmern. Vorteilhaft wäre ein Becken mit nur einer Art und davon wenigstens 10 Tiere- Malawibuntbarsche sind, wieder Name schon sagt Barsche und das bringen einige auch sehr deutlich zum Ausdruck. Der sogenannte Überbesatz ist bei den meisten Barscharten aus dem Ostafrikanischen Geabenbruch notwendig. Dadurch verteilen sich die revieransprüche bzw. die Revierkämpfe auch eine Breite Anzahl von Individien und somit trift es mehr oder weniger eine breitere Masse und nicht nur einzelne Tiere.
Der Malawisee hat ein alkalisches Wasser und dem sollte man rechnug tragen. Da sind Wurzeln kontraproduktiv. Wurzeln säuern das Wasser längerfristig an und es werden Karbonate verbraucht und in CO2 umgewandelt. Schon aus Sicht des CO2 sollte man Malawis keiner höheren Konzentration aussetzen.