Rotkopfsalmler - super emfindlich?

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Beitragvon Angel » 05.04.2008, 08:33

Oh man das tut mir echt leid!!! Grad nach der "Massen beerdigung" bei mir hier gestern kenne ich leider nur zu gut dieses machtlos gefuehl ist einfach nur sch****

Ich hoffe auf jeden Fall das bste fuer dich & die restlichen 7! Vielleicht wird es ja doch noch wenn sie einfach im Quarantaene AQ bleiben.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 06.04.2008, 18:14

Hallo,

Hast recht, Angel übrigens auch, jetzt im Nachhinein hab ich die entfärbten Stellen bei den toten Tieren schon gesehen aber nicht als Krankheit wahrgenommen! Am lebenden Fisch ist/war es sehr eindeutig und sterben tun sie nach Ausbruch schnell!


denke das geht jedem so, der die Krankheit nicht schon mal gesehen hat. Man sieht es erst wenn man es weiss. Ging mir bestimmt auch nicht anders. Aber dafür ist ja so ein Forum da.

Ich glaube mein Thread ist gegenstandslos geworden, meine Fische sind einfach krank....
Ich werde ab jetzt wieder tägliche WW vornehmen!

nee denke ich nicht das der Thread gegenstandslos ist. Er kann vielen Lesern vielleicht helfen selber die Krankheit eher zu erkennen.

Wasserwechsel sind sinnvoll und erkrankte Tiere solltest du sofort umsetzen oder erlösen, damit die sich die anderen nicht infizieren. Vielleicht hast du ja Glück und es kommen einige durch. Drück dir die Daumen, mehr kann man leider im moment nicht tun. *tröst*

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Angel » 06.04.2008, 18:21

Was ich dir noch empfehlen kann, wenn deiner erster Schock erst einmal verdaut ist: Hol dir Rotkopfe aus privaten- hobby nachzuchten.

Grade bei Salmer's habe ich da wirklich extrem gute Erfharungen gemacht gegenueber welchen aus dem Grossenmarket.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Scarlett » 06.04.2008, 20:09

Hallo,

erstmal vielen lieben Dank für die moralische Unterstützung....die kann ich im Moment echt gut gebrauchen...
Es ist erstmal nichts weiter passiert, heute 50% WW, anschließend stürzten die restlichen 7 Salmler förmlich zur Oberfläche um nach schwarzen Mülas zu schnappen, einige sind deutlich gewachsen, ein schwacher Trost :? . Die Krankheit ist ja super tückisch und ich rechne damit, dass das noch nicht das Ende war.

Das war natürlich ein guter Tipp Angel und ich hätte sogar die Chance gehabt, Rotnasen von Privat auf einer Fischbörse zu erstehen, aber da hatte ich meine (leider) schon :nix: nixahnend, welche Katastrophe sich anbahnt!
kaum vorstellbar, was hätte passieren können, wenn ich kein Quarantänebecken gehabt hätte :!:
Scarlett
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 04.03.2005, 01:22

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 06.04.2008, 20:31

Hallo,

das ist richtig. Das Quarantänebecken ist wirklich Gold wert.

Auf jeden Fall musst du jetzt einige Zeit abwarten, bis du sicher sein kannst, das die überlebenden Gesund sind.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Scarlett » 16.04.2008, 20:13

Für alle die, die diesen Thread mitverfolgt haben:

Die restlichen 7 sind noch alle am Leben! :)
Sie machen sich echt gut.... darf gern so weiter gehen.
Scarlett
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 04.03.2005, 01:22

Beitragvon FischMac » 17.04.2008, 06:26

Hi,

also ich hab auch Rotköpfe.
bei mir sind die sowas von unempfindlich und robust. da hab ich bisher schlimmere verluste bei neons gehabt.
Das einzige was sie wirklich schelcht weg stecken ist zu hohe Temperatur.Das Mögen sie garnicht.
Aber mir ist beim Umzug einer aus dem Netz gesprungen, ca. 1,5m auf den teppich gefallen... was soll ich sagen, der schwimmt wieder normal als ob nichts gewesen wäre.
Gruß Silvio
--------------------------------------------------------------------------
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Spencer Churchill
Benutzeravatar
FischMac
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 822
Registriert: 05.12.2005, 14:44
Wohnort: Riesa / Sa.

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 17.04.2008, 21:08

Hallo,

hast du die restlichen 7 schon wieder ins Haltungsbecken gesetzt?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Scarlett » 18.04.2008, 09:57

Hi Matthias,

nein...noch nicht. Habe mich noch nicht getraut :?

Ich musste allerdings nach einer Filterkatastrophe (Außenfilter hat geleckt) ziemlich im und am Becken rumwurschteln. Ein Glück war noch ein eingefahrener Innenfilter übrig :roll: Den Rotnasen hat das aber gar nix gemacht und die erwarteten "Stressausfälle" blieben zum Glück auch aus.

Vermutlich sind sie über den Berg.

Gruß

Steffi
Scarlett
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 04.03.2005, 01:22

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 18.04.2008, 20:41

Hallo,

das wäre ja fein. Drück dir die Daumen, dass es weiter anhält. Denke aber schon.

Wann willst du sie umsetzen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Rotkopfsalmler

Beitragvon levoe » 04.05.2008, 21:09

Hallo,
als ich meine ersten Rotkopfsalmler hatte(22) starbjeden Tag einer. Die Köpfe wurden richtig Dunkelrot, sie sonderten sich ab und abends waren sie Tod. Die Fische sind sehr Stressempfindlich und ich werde mir keine mehr per Direktversand schicken lassen. Der Stress beim Pakettransport ist einfach zu groß.

Alle weiteren habe ich mir beim Aquadealer geholt und sie selber ausgesucht. Beim Fangen darf auch nicht soviel sTress sein. Jetzt habe ich ca 40 Stück im Becken und ich möchte sie nicht mehr missen. Mir ist seit dem auch nie wieder einer gestorben.
MfG
Michael

2500l in 5 Becken
levoe
Jungfisch
 
Beiträge: 11
Registriert: 30.04.2008, 19:59
Wohnort: Mecklenburg

Beitragvon Scarlett » 18.05.2008, 14:12

Hallo Leute,

meine Rotnasen habe ich letzte Woche in das eigentliche Hälterungsbecken gesetzt. Der lang geplante Gang kam letztendlich spontan ;o)
Alle 7 sind wohlauf und ziehen fleißig ihre Bahnen. in dem Meterbecken sehen sie noch hübscher aus....

Ich liebäugel schon mit weiteren Tieren, werd mir aber noch Zeit lassen und definitiv Tiere aus Privatzucht nehmen oder falls nicht zu bekommen warten, was nach ein paar Wochen noch beim Händler übrig ist...!
Scarlett
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 04.03.2005, 01:22

Vorherige

Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast