bitte um hilfe

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

bitte um hilfe

Beitragvon Sachse63 » 06.04.2008, 22:07

Ja hallo erstmal alle zusammen, denn ich bin neu in diesem Forum

Habe da ein Problem mit meinen gutsten,die Barsche klemmen die Flossen
(3Sajicas und 2Purpurprachtbarsche)und stehen kurz unter der oberfläche. Die welse haben weise punkte oder knötchen(3Metalpanzerwelse und 1Schwielenwels)die Antenenwelse haben wieder nix.und die 10 Kupfersalmner sind auch putzmunter.Vieleicht kann mir hier jemand helfen.Nunzudem Fragebogen:

Eckdaten

Maße oder Volumen des Beckens, Antwort: ca:250L
Wie lange läuft das Becken, Antwort: ist eine neueinrichtung alles neugekauft 3Wochen
Beckentemperatur, Antwort: 25°
verwendete Technik, Antwort: Eheim Ausenfilter
Besatz, Antwort: 3Sajicas/2Purpurprachtbarsche/3Metalpanzerwelse/1
Schwielenwels/6Antenenwelse/10Kupfersalmner
Temperatur Wechselwasser, Antwort: noch nicht gemacht
Häufigkeit Wasserwechsel, welche Menge? Antwort: noch nicht gemacht
habe vor aller 3bis4Wochen einen teilwasserwechsel zumachen
Wann war letzter Wasserwechsel? Antwort: noch nicht gemacht
Welches Futter, wie oft? Antwort: weise Mückenlarven 3-4mal die woche
täglich JBL Flockenfutter

Wasserwerte

Beckenwasser: pH,KH, Nitrit, Nitrat, (bitte mit Tropfentests arbeiten)Antwort: PH um7°/ KH um9° die anderen tests habe ich noch nichtbesorgt
Messung mit Tropfen oder Streifen? Antwort: Tropfen
Sind chemische Mittel ins Becken gebracht worden? Antwort: nein

Krankheitssymptome

Wer ist betroffen? Antwort: Barsche und Welse
erhöhte Atemfrequenz? Antwort: eigentlich nicht
körperliche, optische Symptome? Antwort: Barsche klemmen Flossen und stehen an der oberfläche aber kein luftschnappen/welse haben weise Punkte oder Knötchen
Wie lange wurden die Symptome schon beobachtet? Antwort: 1 Woche
Kot: Konsistenz u. Farbe (z.B. gallertartig, fädig, weiß), Antwort: fädig, weiß


Vorangegangene Behandlung Habe ich noch nichtgemacht da ich nicht weis was die Fische haben

Mit welchem Medikament? Antwort: --------------------
Wie lange? Antwort: ---------------------
Erfolg? Antwort: ---------------------------
Im Becken oder ausserhalb/Quarantänebecken, Antwort: ---------------
wurde danach über Kohle gefiltert? Antwort: -------------------------

Ich bedanke mich schon mal im voraus für eure Antworten
Sachse63
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.04.2008, 21:10
Wohnort: Stavenhagen

...

Beitragvon wüste » 07.04.2008, 06:27

Hallo,

das hört sich ganz verdächtig nach der Weißpünktchenkrankheit an. Gib mal bei Google "jbl hospital" ein und schau Dir auf den Seiten mal an, ob Du die Krankheit auf den Bildern wiedererkennst.

Wenn ja, dann solltest Du ziemlich schnell medikamentös behandeln. Lass Dich bitte im Fachhandel dazu beraten. Bitte drehe auch die Luftzufuhr höher.

Zu dem Krankheitsbild kommt es meistens dann, wenn die Fische unter Stress stehen, weil u.a. die Wasserwerte nicht passen, das Aquarium nicht ausreichend lange eingefahren wurde, usw.

Du hast ja geschrieben, dass das das Becken erst drei Wochen läuft und anscheinend ist das Aquarium nicht richtig eingefahren Die Fische wurden so wie es aussieht von Dir viel zu früh eingesetzt.

Bevor ich Dich nun weiter vollschwalle, steht glaub ich erstmal die Behandlung der kranken Fische an.

Danach solltest Du Dich gründlich mit den Themen "Einfahren eines Aquariums, Wasserwerte, Fischbesatz usw. informieren. Die Fische brauchen eine Umwelt, in der sie sich wohlfühlen, sonst wirst Du immer wieder mit Krankheiten zu kämpfen haben.

Grüße
Eva
Benutzeravatar
wüste
Platy
 
Beiträge: 108
Registriert: 16.12.2007, 15:13
Wohnort: Puchheim

Beitragvon Sachse63 » 07.04.2008, 08:41

Ja hallo erstmal und danke für die schnelle antwort,
habe deinen rat befolgt und auf der seite nachgeschaut und bin fündig geworden sieht wie ichtyo aus werde dann gleich ins Fachgeschäft gehen und alles nötige veranlassen mal sehen wie es weiter geht.
zu deiner vermutung über das einlaufen das Becken stand 1Woche ohne fische nur filter in betrieb ohne luftblasen.
Gruß Sachse
Sachse63
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.04.2008, 21:10
Wohnort: Stavenhagen

Beitragvon catherine » 07.04.2008, 10:13

Hallo "Sachse". hast du auch einen richtigen Namen?

1 Woche das Wasser stehen lassen ist viiiiiiiiiel zu wenig. Die Bakterien brauchen ca. 6 Wochen, bis sie sich entwickelt haben.
Wenn du die Fische nun schon drin hast, ist es wichtig, täglich den NITRATWERT zu testen. Wenn dieser mehr als 0 beträgt, musst du sofort Wasser wechseln, denn sonst werden die Fische vergiftet. Deine Fische sind durch Ichtyo schon sehr geschwächt, sie würden wohl sofort sterben, wenn sich Nitrit im Wasser gebildet hat.
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon Sachse63 » 07.04.2008, 10:37

Ja hallo erstmal

Ja klar hab ich einen richtigen Namen heis Andreas
So nun zu den Fischen habe heute Ichthyomittel von zoobest nach Anleitung dem Wasser zugesetzt davor habe ich 1/3Wasser gewechselt,
mal sehen was passiert.

Gruß Andreas
Sachse63
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.04.2008, 21:10
Wohnort: Stavenhagen

....

Beitragvon wüste » 07.04.2008, 11:56

Hi,

o.k. dann besorge Dir erstmal das Medikament.

Ich würde nun so an die Sache rangehen. Wasserwechsel von mind. 50%, dann das Medikament reingeben, evtl. Temperaturerhöhung auf 27-28 Grad. Mit Verlusten wirst Du eventuell rechnen müssen.

Nach der Behandlung: Wasserwechsel und Filterung nach Möglichkeit über Kohle um die Medikamentenreste wieder rauszuholen.

Die Filterbakterien haben sich bei der viel zu kurzen Einfahrzeit eh noch nicht bzw. kaum entwickelt, also mehr falsch machen, -glaub ich- kannst Du sowieso nicht mehr.

Wenn die Behandlung komplett abgeschlossen ist, Filterstart (Filterbakterien) rein und evtl. Vitamine um die Abwehr der Fische wieder etwas aufzubauen. Evtl. auch Seemandelbaumblätter, damit das Wasser darüber leicht desinfiziert wird.

Gruß
Eva
Benutzeravatar
wüste
Platy
 
Beiträge: 108
Registriert: 16.12.2007, 15:13
Wohnort: Puchheim

..

Beitragvon wüste » 07.04.2008, 11:58

.. das kommt davon, wenn man mit dem Schreiben anfängt, unterbrochen wird und dann Stunden später auf den Knopf drückt um den Text abzuschicken :oops:
Benutzeravatar
wüste
Platy
 
Beiträge: 108
Registriert: 16.12.2007, 15:13
Wohnort: Puchheim

Beitragvon Sachse63 » 07.04.2008, 13:02

Ja hallo

habe das mittel nun drine nun heist es abwarten ein paar tage
mal sehen und danke für die schnellen Antworten
Gruß Andreas
Sachse63
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.04.2008, 21:10
Wohnort: Stavenhagen


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste