Mein Becken nun auch! Weißer Belag

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Mein Becken nun auch! Weißer Belag

Beitragvon lepole » 13.04.2008, 14:04

Halllo Leute.... :(
bei mir ist der Wurm drinne bitte um hilfe meine kleinen sterben mir dahin



Eckdaten

Maße oder Volumen des Beckens, Antwort: 60x30x30
Wie lange läuft das Becken, Antwort: 6 Monate
Beckentemperatur, Antwort: 26°
verwendete Technik, Antwort: VitaTech 50W Heizstab, Eheim 2211(Grober Schwamm, Micro Mec, Filterflies)
Besatz, Antwort: Ehemals: 1 Goldwels, 1 Kampffisch, 2 Zwergschmettelingsbuntbarsche, 3 Mollys, 5 Neons und 5 goldplaty(bin mir nicht sicher ob die so hießen)
Temperatur Wechselwasser, Antwort: keine Ahnung
Häufigkeit Wasserwechsel, welche Menge? Antwort: alle 1-2 Wochen
Wann war letzter Wasserwechsel? Antwort: 15-20L
Welches Futter, wie oft? Antwort: Novo Pleco 1x Woche, Vita Flocken Futter und gefrorene rote Mückenlarven ale 2-3 Tage versetzt...

Wasserwerte

Beckenwasser: pH, KH, Nitrit, Nitrat, (bitte mit Tropfentests arbeiten)Antwort:ph:7,2-7,6, kh:6-10°d, no3:10-25mg/L,no2:0
Messung mit Tropfen oder Streifen? Antwort: leider nur Streifen
Sind chemische Mittel ins Becken gebracht worden? Antwort: Wasseraufbereiter bei jedem Teilww(biotopol) und dünger(ferropol)

Krankheitssymptome

Wer ist betroffen? Antwort: alle fische
erhöhte Atemfrequenz? Antwort: glaube schon
körperliche, optische Symptome? Antwort: weiße ablagerung auf den Fischen teils nur Krümmel, teils grosse Flecken.
Wie lange wurden die Symptome schon beobachtet? Antwort: 4 Tage ca.
Kot: Konsistenz u. Farbe (z.B. gallertartig, fädig, weiß), Antwort: lange Wurst die dunkelgrün bis braun ist


Vorangegangene Behandlung

Mit welchem Medikament? Antwort: Tetra Medica FungiStop
Wie lange? Antwort: Samstag 12.04.08 1 malig 13ml
Erfolg? Antwort: keine besserung sichtbar, weitere fische Tot (13.04.2008)
Im Becken oder ausserhalb/Quarantänebecken, Antwort:Im becken
wurde danach über Kohle gefiltert? Antwort: Nein
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 13.04.2008, 18:32

Hallo,

wie sehen die weißen Stellen denn aus? Sind es Punkte oder ganze Flächen. Sind die Stellen erhaben oder sehen sie vielleicht aus wie Schimmel oder Watte oder Samt. Sind die Stellen überall auf dem Körper verteilt?

Kannst du vielleicht ein Foto einstellen?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon lepole » 13.04.2008, 22:41

hi,
wie soll ich das erklären ein goldplaty hatte das fast über den ganzen körper so ne weiße schicht auf sich drauf nachdem ich ihn dann aus dem wasser nahm sah es so schleimich aus... grossteil der fische schwamm immer gegen die filterströmung auf einmal... oder lagen geschwächt im aquarium rum... sind nur noch etwa 5 übrig...
der barsch hat als ob so ne kleinen Krümmel auf sich auch weiß...
bei den andere hängt diese weisse zeug auch an den flossen... habe echt keine ahnung aber es lagert sich überall ab... sogar um die kiemen rum... mein kampffisch hat an farbe verloren und seine flossen sehen zerfranzt aus und ruht entweder nur rum im becken oder schwimmt gegen gegenstände...
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon catherine » 13.04.2008, 22:45

Hallo

wann hast du das letzte Mal Wasser gewechselt und wieviel war das?

Was du noch tun kannst, Seemandelbaumblätter eingeben. Haben eine desinfizierende Wirkung.

LG Catherine
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon Brochis01 » 13.04.2008, 23:38

Hallo,

wenn ich mir Deine Berichte aus dem Diagnosebogen und vom gestrigen Tag durchlese "könnte" es sich um die Columnariskrankheit handeln. Verursacht wird die Krankheit durch ein Bakterium ! Eine gesicherte Diagnose dieser Krankheit ist leider nur über einen Abstrich unter dem Mikroskop sichtbar.

Ich wüde Dir folgenden Ratschlag geben - übernehme aber keine Garantie des Erfolges -.

1.Wenn möglich,filtere das alte Medikament über Aktivkohle aus dem Becken

2.Mache anschließend einen Wasserwechsel von bis zu 40 % des Inhaltes,aber langsam,bitte.

3."Besorge" Dir aus dem ZOO-Handel das Mittel sera baktopur direct,genau Dosierung bitte beachten.

Wenn nach der Anwendung noch keine sichtbare Besserung eingetreten ist ,ist sollte die Behandlung nochmals fortgesetzt werden.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Beitragvon lepole » 14.04.2008, 06:28

hallo,
letzter WW war am Freitag ( 11.04.08 ) da habe ich 10-15 liter getauscht und ein Teil der Einrichtung entnommen um tote fische zu suchen und entfernen...

Woher bekomme ich ein Seemandelbaumblatt? Apotheke?
Habe gerade im Netz mir Columnariskrankheit angeschaut... Die Symptome ähneln den meinen und auch vom aussehen her...
Meine Fragen

Muss ich nun mit Kohle Filtern wo doch Fungistop gegen die Sekundären erscheinungsbilder kämpft? Im Netz steht auch das ich bitte keine Flterreinigung durführen soll....

Ein Seemandelbaumblatt zur unterstützung?

Filter vom aquarium Trennen, da nifurpirinolhaltiges Präparat (sera baktopur direct) Filterbakterien schädigt?

Werde heute gleich nach der Arbeit losgehen medikament holen...
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon wildkatze3866 » 14.04.2008, 07:44

Moin!

Ich würde es so machen wie Brochis sagt, denn Du hast ein Mittel gegen Pilzbefall in das Becken gegeben, was ich wohl auch getan hätte, so wie Du es beschreibst! Da es sich ja aber scheinbar um eine bakterielle Infektion handelt, war das nicht das richtige Medikament und muß schleunigst wieder aus dem Becken raus, deshalb der Kohlefilter. Seemandelbaumblätter bekommst Du auch da, wo Du Deinen sonstigen Aq-Bedarf kaufst.
Tschüß!
Irina

In Hamburg sagt man "Tschüß" beim Auseinandergehen! In Hamburg sagt man "Tschüß", das heißt "Auf Wiedersehen"!
Benutzeravatar
wildkatze3866
Antennenwels
 
Beiträge: 196
Registriert: 15.03.2008, 12:57
Wohnort: Hamburg

Beitragvon lepole » 14.04.2008, 08:32

hi,
danke für die antwort!
noch paar kurze fragen: habe noch nie mit kohle gefiltert wie muss ich das machen? filter zum teil leeren? und dann mit kohle füllen?
wie lange muss das nach diesem Prinzip laufen? hoffe nicht lange da jede std zählt...
laut netz soll ich doch keine filterreinigung durchführen...
ach ich weiss auch nicht mehr!!!
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon wildkatze3866 » 14.04.2008, 09:00

Hei!

Leider kann ich Dir über Kohlefilterung auch nicht weiterhelfen, aber da Du sonst wohl keine Antworten bekommst, würde ich einfach im Zoogeschäft fragen. Mit der Handhabung zumindest kennen die sich meistens ja schon aus! Die Seemandelbaumblätter kannst Du ja auf jeden Fall schon mal reinlegen!

Ich bin dann jetzt auch weg! Muß zur Arbeit! Drück' Dir die Daumen!
Tschüß!
Irina

In Hamburg sagt man "Tschüß" beim Auseinandergehen! In Hamburg sagt man "Tschüß", das heißt "Auf Wiedersehen"!
Benutzeravatar
wildkatze3866
Antennenwels
 
Beiträge: 196
Registriert: 15.03.2008, 12:57
Wohnort: Hamburg

Beitragvon catherine » 14.04.2008, 09:50

Hallo

Aktiv-Kohlefilter bekommst du auch im Aquaristikgeschäft. Zu jedem Filtertyp bekommt man zurechgeschnittene Filter"watte" mit Kohle. Einfach mal fragen.
Die Kohlepatrone einfach in den Filter legen und nach 5 Tagen entfernen.
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon lepole » 14.04.2008, 10:38

ich glaube das wird nichts... in 5tagen werden alle fische tot sein...
werde das medikament so wie ist dazugießen und dann später den kohlepatrone nach der behandlung einsetzen
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Brochis01 » 14.04.2008, 11:38

lepole hat geschrieben:werde das medikament so wie ist dazugießen und dann später den kohlepatrone nach der behandlung einsetzen


Hallo,

Deine Vorgehensweise ist sehr riskant und zeugt wenig von Verantwortungsbewußtsein gegenüber Deinen Fischen.

Wenn das auch sehr direkt "klingt",aber es ist so,zudem verstehe ich nicht warun Du die Meinugen und Ratschläge der anderen User ignorierst.

Jeder hier hat versucht Dir sinnvolle Ratschläge zu geben,damit Deine Fische nicht länger "leiden" müssen.

Annehmen mußt Du sie schon und auch umsetzen und Geduld und ein "bissel" Ausdauer gehört nun mal dazu.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Beitragvon lepole » 14.04.2008, 11:54

entschuldigt bitte, nur bin halt bisschen enttäuscht das es so mit dem aq lief.... fast mein ganzer besatz ist eingegangen ... ich wollte meinen fischen versuchen so schnell wie möglich helfen da ich sah wie innerhalb von 6 tagen 5 neon, 5platys, 1 goldwels, 1 zwergschmetterlingsbuntbarsch und 1 molly gestorben ist...
habe nur noch ne handvoll lebende fische deswegen wollte ich versuchen wenigstens die zu retten...
werde heute dann nach der Arbeit die Kohlepatrone besorgen und das mittel.
Danke nochmals

Gruß Kamil
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon wildkatze3866 » 14.04.2008, 20:53

Nabend!

Muß Kamil denn tatsächlich 5 Tage warten, bis er das andere Medikament ins Wasser tun kann? Oder kann er das parallel zum Kohlefilter schon reintun und muß dann nur die Kohle nach 5 Tagen wieder rausschmeißen? Wie ist denn das eigentlich mit antibakteriellen Mitteln und der Bakterienflora im Filter? :o
Tschüß!
Irina

In Hamburg sagt man "Tschüß" beim Auseinandergehen! In Hamburg sagt man "Tschüß", das heißt "Auf Wiedersehen"!
Benutzeravatar
wildkatze3866
Antennenwels
 
Beiträge: 196
Registriert: 15.03.2008, 12:57
Wohnort: Hamburg

Beitragvon lepole » 14.04.2008, 20:53

so kohle ist im filter,
leider gab es in zwei tiershops in denen ich war dieses produkt von sera nicht habe jetzt ein produkt von Aquarium Münster (aquafuran) es enthält den gleichen wirkstoff wie sera baktopur direct...
hoffe kann die letzten 3 retten.
lepole
Guppy
 
Beiträge: 82
Registriert: 09.09.2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron