Hilfe!! Fisch ist krank!!!

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Hilfe!! Fisch ist krank!!!

Beitragvon Seebine2000 » 16.04.2008, 21:31

Hallo,

als ich heute nach Hause gekomjmen bin, sah einer unserer Fische ganz seltsam aus (Fotos anbei). Wir haben lauter Malawibarsche. Er kann auch nicht mehr richtig schwimmen, treibt mehr vor sich hin, manchmal auch mit Bauch nach oben. Schaut ganz blutdurchlaufen aus und schuppt wahnsinnig. Essen tut er auch nichts, obwohl er sonst einer der gefrässigsten ist. Was kann das sein?
Bild
Bild
Bild

Danke und Grüße,
Sabine
Seebine2000
Guppy
 
Beiträge: 61
Registriert: 26.01.2006, 09:09
Wohnort: München

Beitragvon Seebine2000 » 16.04.2008, 21:39

ich glaub der Fisch stirbt gerade... der treibt mit Kopf nach unten überm Sand und bewegt sich kaum. Oh Mann, würd ihn gerne erlösen!!!!!
Seebine2000
Guppy
 
Beiträge: 61
Registriert: 26.01.2006, 09:09
Wohnort: München

Beitragvon catherine » 16.04.2008, 21:42

Hallo

am schnellsten wäre nun ein fachmännischer Kiemenstich und Schlag auf den Kopf.

oder hast du Eiswürfel zur Hand?

Dann nimm schnell viele Eiswürfel. und Salz in eine Schüssel mit kaltem Wasser, stell es noch ins Eisfach und dann den Fisch rein.

LG und viel Erfolg

Catherine
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon Seebine2000 » 16.04.2008, 21:46

und was passiert dann wenn ich das mach? Stirbt er dann schneller?
Seebine2000
Guppy
 
Beiträge: 61
Registriert: 26.01.2006, 09:09
Wohnort: München

Beitragvon Seebine2000 » 16.04.2008, 21:47

ich hab keine Eiswürfel...
Seebine2000
Guppy
 
Beiträge: 61
Registriert: 26.01.2006, 09:09
Wohnort: München

Beitragvon catherine » 16.04.2008, 21:51

<dann stell Waser in den Gefrierer und mach ordentlich Salz rein (bis es sich nicht mehr auflöst und gesättigt ist)
Muss keien Allzugroße Schüssel sein.
Das Wasser gefriert durch das Salz nicht bei 0° und wenn es schön kalt ist, stirbt der Fisch ganz schnell
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon Seebine2000 » 16.04.2008, 21:58

Oh mein Gott, schreckliche Vorstellung!!! Ich hab jetzt ne Schüssel mit Wasser gefüllt und ins Gefrierfach gestellt. Wielange soll ich das da drin lassen? Was mach ich wenn der Fisch darin anfängt rumzuzappeln? Bzw. wielange dauert das, bis er dann tot ist und wodurch genau stirbt er dann? Durch die Kälte und das extreme Salz? Salzwasser soll ja generell bei Süßwasserfischen nicht so schädlich sein, oder?
Seebine2000
Guppy
 
Beiträge: 61
Registriert: 26.01.2006, 09:09
Wohnort: München

Beitragvon Seebine2000 » 16.04.2008, 22:06

Kann ich den Fisch jetzt schon in das kalte Wasser tun? Ich würds gerne hinter mich bringen=(((((((!!!!!!!
Seebine2000
Guppy
 
Beiträge: 61
Registriert: 26.01.2006, 09:09
Wohnort: München

Beitragvon catherine » 16.04.2008, 22:10

Hallo

das Wasser sollte schon ein paar Stunden da drin stehen. Am besten hat man sowas immer parat stehen, dann kann man sofort handeln
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon wildkatze3866 » 16.04.2008, 22:10

Nabend!

Egal, wie du ihm das Leben nehmen willst ... hast Du noch nen 2. Heizstab und nen Eimer oder vielleicht sogar ein Quarantänebecken? Ich würde ihn auf jeden Fall aus dem Hauptbecken rausnehmen. Ich glaube zwar nicht, daß es noch was nütz, aber Du könntest es noch mit 2%iger-Salzlösung als Dauerbad probieren. Schaden tut es sicherlich nichts!

Viel Erfolg!
Tschüß!
Irina

In Hamburg sagt man "Tschüß" beim Auseinandergehen! In Hamburg sagt man "Tschüß", das heißt "Auf Wiedersehen"!
Benutzeravatar
wildkatze3866
Antennenwels
 
Beiträge: 196
Registriert: 15.03.2008, 12:57
Wohnort: Hamburg

Beitragvon catherine » 16.04.2008, 22:14

Hallo

die Idee mit der Separierung ist gut. Aber ich glaube, helfen kann man diesem armen Tier hier wirklich nicht mehr. Wenn er schon anfängt die Orientierung zu verlieren, und gesund sieht er wirklich nicht aus. Ich würde ihn auch erlösen. bzw erlösen lassen.
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon Seebine2000 » 16.04.2008, 22:27

irgendwie schwimmt er jetzt wieder durchs Becken. Dreht sich dabei aber manchmal um die eigene Achse und treibt dann wieder ein bißchen.
Ich hab jetzt gut temperiertes Wasser in einen Eimer gefüllt und Salzwasser dazugegeben und bißchen Aquariumwasser. Kann ich den Fisch da jetzt einfach reingeben?
Seebine2000
Guppy
 
Beiträge: 61
Registriert: 26.01.2006, 09:09
Wohnort: München

Beitragvon Seebine2000 » 16.04.2008, 22:43

Oh mein Gott, ich hab ihn jetzt in das Eiswasser gelegt (er trieb im Salzwasserbad nur mit Bauch nach oben) und er war sofort regungslos!!! Wie schlecht man sich bei sowas fühlt war mir vorher nicht klar!!! Aber ich hoffe ich hab ihn erlöst. Aber wie er da so regungslos in der Schüssel treibt - das tut weh!!!
Seebine2000
Guppy
 
Beiträge: 61
Registriert: 26.01.2006, 09:09
Wohnort: München

Beitragvon catherine » 16.04.2008, 23:00

Hallo

es war wohl die beste entscheidung,

ich bin froh, dass ich so etwas noch nciht machen musste!

LG Catherine
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon Seebine2000 » 16.04.2008, 23:04

Hallo,

ja, ich hoffe, dass es das richtige war. Echt nicht schön sowas!!! Aber vielen Dank für die Hilfe.

LG
Seebine2000
Guppy
 
Beiträge: 61
Registriert: 26.01.2006, 09:09
Wohnort: München

Nächste

Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron