Hilfe!!!

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Hilfe!!!

Beitragvon Yume » 12.05.2008, 16:03

Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich glaube das die Krankheit? durch 2 neu gekaufte Garnelen in mein Aquarium gekommen sind die ich vor ca. einen Monat gekauft habe. Meine anderen 2 Garnelen und die 2 neuen sind nach etwa 1 Woche plötzlich gestorben. Außerdem hatte ich kurz darauf bei 2 Neon die Weißpünktchenkrankheit die sie leider nicht überlebt haben. Auf die anderen Fische ist diese Krankheit aber nicht übergegangen. Ein Neon hatte einen dicken Kiemen der aber kurze Zeit darauf von selbst verschwunden ist. Kurz darauf hatte einer der Neon ein dickes Maul. Ich hoffte das, dass wie beim Kiemen von alleine verschwinden würde aber gestern sah ich dann das erste mal das sich im Maul sowas wie ein ca. 1mm großes Ei befindet. Ein 2 Neon hat 2 Eier neben seinem Auge. Bitte helft mir

Maße oder Volumen des Beckens, Antwort: 54 Liter
Wie lange läuft das Becken, Antwort: ca. 2-3 Jahre
Beckentemperatur, Antwort: 25°C
verwendete Technik, Antwort: Innenfilter
Besatz, Antwort: 23 Neon, 1 Wels, 2 Prachtschmerle
Häufigkeit Wasserwechsel, welche Menge? Antwort: alle 2 Wochen 1/3 des Wassers
Wann war letzter Wasserwechsel? Antwort: heute
Welches Futter, wie oft? Antwort: Flockenfutter 1-mal am Tag

Krankheitssymptome

Wer ist betroffen? Antwort: 2 Neon
erhöhte Atemfrequenz? Antwort: Nein
körperliche, optische Symptome? Antwort: weiße Kugeln am Mund und neben dem Auge
Wie lange wurden die Symptome schon beobachtet? Antwort: 1 Tag
Kot: Konsistenz u. Farbe (z.B. gallertartig, fädig, weiß), Antwort: konnte ich nicht beobachten
Yume
Jungfisch
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.05.2008, 22:40
Wohnort: Goslar

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 12.05.2008, 20:06

Hallo und herzlich Willkommen im Forum,

denke nicht das die Krankheit von dem Garnelen kommt. Auch die Symtome lassen sich nicht eindeutig einer Erkrankung zu ordnen.

Zum einen würde ich dir empfehlen in der nächsten Zeit deine Wasserwechsel auf 1/4 jede Woche zu erhöhen und lass doch mal bitte deine Wasserwerte messen. Entweder daheim mit tröpfchentests, oder im Fachhandel. Lass dir auch bitte die Werte aufschreiben. Die wären noch interessant.

Sind es Weissepünkchten diese Eier? Kannst du vielleicht ein Foto machen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Yume » 12.05.2008, 21:01

hallo
also Fotos habe ich unter mühe und not geschossen. Sie sind ziemlich verschwommen.
Yume
Jungfisch
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.05.2008, 22:40
Wohnort: Goslar

Beitragvon Yume » 12.05.2008, 21:09

grr warum hat er die jetzt nicht hochgeladen?BildBild
so jetzt aber. Es sind keine Weissepünktchen, es steht richtig ab.
Yume
Jungfisch
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.05.2008, 22:40
Wohnort: Goslar

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 12.05.2008, 21:45

Hallo,

kannst du den Fisch separieren und in einzelhaft setzten?

Schau dir mal den Link an, gerade die oberen Bilder. Sieht das ähnlich aus?

http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.php?n=DiagnoseKrankheiten.TumoreUndLymphocystis

Kamen die Punkte einzeln oder haben sie sich vermehrt?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Yume » 13.05.2008, 18:01

hallo
also die Punkte sind bei beiden Fischen an einem Tag aufgetreten. Es hat schon ähnlichkeiten mit den Tumor vom Wels allerdings sind die Punkte richtig rund. Bei beiden Fischen sind die Kugeln ungefähr gleich groß. Ich kann die Fische nur in mein Babybecken setzen

Gruß Meike
Yume
Jungfisch
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.05.2008, 22:40
Wohnort: Goslar

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 13.05.2008, 21:09

Hallo,

du meinst diese Babybecken, die im Becken schwimmen? Nee die bringen indem Fall nichts. Die Bakterien können sich trotz allem im Becken verbreiten. Hat sich noch irgendeine Veränderung eingestellt?

Versuch es doch mal mit Salzbädern in einem sauberen Eimer.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 13.05.2008, 21:16

Hallo,

oder schau mal hier, könnte auch das sein. Hört sich sogar mehr danach an.

http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.p ... nkrankheit

Versuch doch mal mit einem Wattestäbchendie Kugeln abzuschieben. Natürlich wenn du ihn rausgefangen hast. Danach am besten in einem Eimer setzen und dort ein wenig Salz beimischen oder besser noch mit Malachitgrün. Zum Beispiel das Medikamet Antimaladin..

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Koimaxe » 13.05.2008, 21:22

Hiho,

es ist...aus meiner Sicht...mit Sicherheit eine Parasitose. Ich würde empfehlen (bin kein Tierarzt)..

entweder:

einen Fisch abtöten und mikroskopieren, damit man sicherstellt um was es sich genau handelt

will man das nicht, würde ich raten mit

Sera Med Professional - PROTAZOL anzufangen.
Warnhinweis:
Jedes Medikament -auch dieses- vernichtet Sauerstoff und es kann zu
Veränderungen beim Nitrit-, sowie beim pH-Wert kommen. Deshalb
empfiehlt es sich, diese Werte während der Dauer der Behandlung
täglich zu überwachen und ggf. neu einzustellen. Während der Behand-
lung gut durchlüften, UVC-Lampen abstellen und nicht über Kohle filtern!

Hilft das nicht:

Sera Med Professional - NEMATOL einsetzen.
Warnhinweis:
Garnelen, Krebse und Krabben vertragen dieses Medikament nicht!
Welse und Schmerlen können empfindlich auf dieses Heilmittel reagieren.

Salz wird keine Wirkung zeigen, davon bin ich überzeugt. Es handelt sich garantiert um einen Parasiten der durch Fraßtätigkeit für weitere Infektionen sorgen wird. Zudem wird er sich auch noch weiter vermehren was eine umfangreichere Behandlung notwendig machen wird.

Wie gesagt..reine Empfehlung. Sicherheit bietet nur das Mikroskop um zu erkennen um welchen Parasiten es sich handelt. Nur allzu viel Zeit würde ich mir nicht mehr lassen. Das wird nicht besser. :cry:
Viele Grüße

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen.
(Leonardo da Vinci)


Wer etwas Tun will sucht Wege es zu tun...Wer etwas nicht will sucht Gründe es nicht zu tun...
Koimaxe
Diskus
 
Beiträge: 1620
Registriert: 14.07.2006, 11:43

Beitragvon Helene » 13.05.2008, 21:44

Hallo zusammen,
reden wir auch mal über Krankheitsursachen?
23 Neons, 2 Prachtschmerlen (man hält sie in mind. 350-Literbecken), Garnelen (welche?) Wels (was für einer?) in 40 Liter Wasser (der Rest ist Bodengrund und Einrichtung) Ich bin erstaunt, dass das keine Erwähnung findet.
Es erscheint mir nicht angemessen medizinische Empfehlungen unter dem Warnhinweis zu geben, Mann sei aber kein Tierarzt. Wir reden hier mit einem neuen Mitglied. Nicht einmal Wasserwerte wurden gepostet.
Meiner Ansicht nach gehören die betroffenen Tiere in einen Eimer mit Belüftung und eventuell einem Salzbad, so wie es Matthias empfohlen hat. Kein Mensch wird eine mikroskopische Untersuchung an einem Neon machen, um einen Behandlungsvorschlag zu erarbeiten.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Brochis01 » 14.05.2008, 14:48

Hallo,

Helene spricht mir da voll aus dem Herzen und sie trifft das Problem voll auf den "Kopf".

Ich hatte es schon dutzende mal hier geschrieben,freundlich und auch weniger freundlich,wenn wir es nicht schaffen unsere Erfahrungen und unser angelesenes Wissen so rüberzubringen das der Anfänger und Ratsuchende damit was anfangen kann,werden uns früher oder später die Mitglieder entschwinden.

Und das Netzt ist voll von Foren !!!!!!

Es nützt nix,wenn das Wissen wissenschaftlich und umständlich dargeboten wird und sich danach noch mehr Probleme ergeben um das "Geschriebene" überhaupt zu verstehen.

Also nochmals meine dringende Bitte an alle RATGEBER bringt Eure Erfahrungen klar und verständlich und vor allem machbar rüber.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Beitragvon Koimaxe » 14.05.2008, 16:17

Hallo hallo...

ich habe es gut gemeint. Der Starter hatte oder hat ein Problem und hat Fotos gepostet. Ob un jemand an seinen Fischen "mikroskopische" Untersuchungen vornimmt muß jeder selbst entscheiden. Was einem halt seine Fische wert sind etc.

Wenn ich einen Ratschlag gebe ist das ein Rat wie "ICH" es machen würde. "Aus meiner Sicht". Was soll man den tun? Man steht nicht daneben..man sieht die Fischis nicht in live und natura.

Generell ist mein Anspruch zu "Helfen". Wie auch allen anderen. Das mag in einem oder anderen Fällen aus einer oder anderer Sicht nicht richtig..nicht komplett oder auch völlig anderer Meinung sein. Ihr dürft ja auch Salzbäder empfehlen. Aber wenn ich was empfehle halte ich es in Zukunft mit..Ich bin kein Tierarzt. Basta. Wer das ohne machen möchte..gerne. Schliesslich ist das I-Net kein Rechtsfreier Raum mehr?

Machbar ist das übrigens. Wie gesagt. Ich bin dacor was Hilfe betrifft, aber seichte Tipps die nach der Manier erfolgen Versuch mal , wie man es eben auch anders wo liest ist auch keinem mit gedient. Was ich angeraten habe sind "freiverkäufliche" Medikamente.

Daher zurücklehnen und mal durchatmen...ich habs gut gemeint und mit Sicherheit habe ich nicht das Allwissen gepachtet. Wer nen besseren Vorschlag/Rat/Tipp/Behandlung/ hat immer her damit. Ich möchte auch noch was lernen!!!!

Wer seine Meinung mitteilt bitte in einen Eimer zu verfrachten...bitte...ist "EINE" Meinung. Aus meiner Sicht(!) hilft das nicht. Mag man anders sehen.

:wink:
Viele Grüße

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen.
(Leonardo da Vinci)


Wer etwas Tun will sucht Wege es zu tun...Wer etwas nicht will sucht Gründe es nicht zu tun...
Koimaxe
Diskus
 
Beiträge: 1620
Registriert: 14.07.2006, 11:43

Beitragvon Yume » 14.05.2008, 18:51

Hallo,
hey streitet euch bitte nicht wegen mir!!!
Ich habe die 2 Fische jetzt rausgenommen und getötet. Die Fische zu mikroskopieren wollte ich mir und den beiden Fischen nicht antuen. Ich hoffe das meine anderen Fische davon nichts abbekommen haben.

Gruß Meike
Yume
Jungfisch
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.05.2008, 22:40
Wohnort: Goslar

Beitragvon Helene » 14.05.2008, 20:10

Yume hat geschrieben:Hallo,
hey streitet euch bitte nicht wegen mir!!!

Hallo Maike,
nein, nicht wegen dir, sondern wegen "gut gemeinten" medizinischen Ratschlägen. Man kippt nicht einfach auf Verdacht frei verkäufliche Medis ins Becken, da sie vorhandene Biologie töten. Wenn schon Medis, dann mit gesicherter Diagnose oder im Quarantänebecken....
Tiere zu töten, wenn sie keine weiteren Krankheitsanzeichen als zwei Punkte zeigen, entspricht allerdings auch nicht meiner Intention. (Aber vielleicht habe ich irgendwo das schwere Leid deiner Tiere überlesen: taumeln, auf dem Boden sitzen...)
Es wird nicht der letzte Behandlungsfall sein, den du in deinem Becken hast. Du brauchst entweder ein deutlich größeres Becken oder jemanden, der dir die PS abnimmt. Gerade Neons sind sehr stressempfindlich.
Und: zur Erinnerung: es sind Tiere!
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 15.05.2008, 21:19

Hallo,

sehe es wie Helene, solltest deinen Besatz optimieren. Die Prachtschmerlen müssen definitiv raus. Sie werden bis 40 cm groß, leben gerne in Gruppen von min 5 Tieren und können auch mal agressiver gegen anderen Fischen werden, wenn sie vereinsamen. Daher tu dir und den Fischen einen Gefallen und such ein neuens Heim.

Weiter solltest du dann deine Wasserwerte bestimmen und schauen ob die passend sind für die Neons. Du wirst auf Dauer mehr Spass und gesündere Fische haben.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron