kiemenwürmer?

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

kiemenwürmer?

Beitragvon sunbekannt » 20.05.2008, 07:52

ok, jetzt da es meinem molly mann wieder gut geht, habe ich die befürchtung dass mein schmetterlingsbuntbarsch kiemenwürmer hat.er flitzt wie ein blitz durchs becken und scheuert dabei an steinen und anderen gegenständen.ansonsten hängt er nur in einem eck, sieht raus und tut gar nichts.ich habe gelesen dass kochsalzbäder helfen können, aber wie mache ich denn das?
sunbekannt
Guppy
 
Beiträge: 43
Registriert: 13.05.2008, 19:10
Wohnort: höflein

Beitragvon sunbekannt » 20.05.2008, 15:09

ok, das kiemenwürmerproblem hat sich erledigt, war beim fischmann der mir heilmittel verkauft hat.
zur abwechslung mal eine gute nachricht: molly frau hat vor ca. einer stunde baby geworfen!
sunbekannt
Guppy
 
Beiträge: 43
Registriert: 13.05.2008, 19:10
Wohnort: höflein

Re: kiemenwürmer?

Beitragvon Symphysodon » 20.05.2008, 18:51

sunbekannt hat geschrieben:ok, jetzt da es meinem molly mann wieder gut geht, habe ich die befürchtung dass mein schmetterlingsbuntbarsch kiemenwürmer hat.er flitzt wie ein blitz durchs becken und scheuert dabei an steinen und anderen gegenständen.ansonsten hängt er nur in einem eck, sieht raus und tut gar nichts.ich habe gelesen dass kochsalzbäder helfen können, aber wie mache ich denn das?


Hi,
das sind keine Kiemenwürmer, das sind Hautparasiten. Bei Kiemenparasiten stellen sich die Kiemendeckel ab und eine schnelle und intensive Atmung tritt ein.
Das Mittel genau nach Vorschrift anwenden. Keine Temperaturerhähung wenns nicht ausdrücklich empfolen wird. Anschließend mit Aktivkohle das Medikament aus dem Wasser filtern oder mit Easy Life das Wasser neutralisieren.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon sunbekannt » 20.05.2008, 19:19

hallo rudi!
also danke ersteinmal für dein interesse. nur von aktivkohle und rausfiltern steht da nichts, im gegenteil, man kann das mittel auch so ins wasser tun, damit die anderen fische gesund bleiben, vorsorgend quasi. lg,s.
sunbekannt
Guppy
 
Beiträge: 43
Registriert: 13.05.2008, 19:10
Wohnort: höflein

Beitragvon Symphysodon » 20.05.2008, 20:18

Mach das bitte nict. Nach der Behandlung das Mittel herausfiltern. Es gibt schon genügend residtente Stämme von Parasiten.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon elfe78 » 20.05.2008, 20:41

Hallo sunbekannt,

wie heißt denn dein Mittelchen vom Fischfachmann?
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon sunbekannt » 22.05.2008, 07:28

das mittel heisst e-sha 2000.
sunbekannt
Guppy
 
Beiträge: 43
Registriert: 13.05.2008, 19:10
Wohnort: höflein

Beitragvon Symphysodon » 22.05.2008, 17:01

Hi,
e-sha 2000 ist ein Breitbandmittel. Das gleiche wäre wenn du vom Arzt ein Mittel gegen Gallenschmerzen bekommst, das aber ebenfalls gegen Kofschmerzen und Sehschwäche ist. Also, verbanne das Zeug aus deinem Medizienschrank. "Der hat gesagt" usw. kann man sich schenken. Viele Zoohändler haben in erster Linie ihre Verkaufszahlen im Kopf. Mein Hausmittel gegen Darmparasiten ist medic 5 von Amtra. Mein Rat noch mal. Filtere das e-sha 2000 aus dem Wasser und beginne die Amtrakur. Genau nach Vorschrift gehen. Viel Erfolg!
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon sunbekannt » 22.05.2008, 18:58

ok. also darmparasitenwahnsinn?der fisch ist verstorben. aber hast du meinen anderen eintrag gelesen, da gehts übrigens um algen die aus mollys po kommen. soll ich das jetzt noch machen?gibts da keine hausmittel, bin eigentlich gegen-dauernd-chemie- ins-wasser-kippen.
kann man eigentlich gallenschmerzen haben?
sunbekannt
Guppy
 
Beiträge: 43
Registriert: 13.05.2008, 19:10
Wohnort: höflein


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast