Molly verweigert Futteraufnahme

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Molly verweigert Futteraufnahme

Beitragvon Poecilia sphenops » 10.06.2008, 19:43

Huhu,

mein Mollyweibchen verweigert die Futteraufnahme - und wenn sie nicht
bald was isst, dann geht sie mir ein :(

Kann ich sie irgendwie animieren?

Habe sie seit Freitag im Becken.

Sie nimmt das Futter "auf"; spuckt es jedoch sofort wieder aus. Egal
was ich ihr geben möchte - einmal probiert und wieder raus damit :?

Hab verschiedene Flockenfuttersorten und auch Tabs probiert. Habe
eben noch mal Artemias aufgesetzt - aber ob sie mein "Frischfutter-
gerät" so schnell kapiert hat???

Mir fällt nichts mehr ein... vielleicht hat ja jemand noch einen Tipp???


LG
Astrid
3 Platys, 2 A-Welse, 11 Dornaugen, 15 schw. Phantome, 14 5er-Barben, 3 Rennschnecken, 8 Amanos
1 Schmerle
250l, GH ~8, <PH 7,0, KH ~7, 25°C

60l, PH 6,5, GH, KH ~8, 25°C: 11 Neons, 1 Rennschnecke

10l Garnelenbecken
Poecilia sphenops
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 538
Registriert: 09.07.2006, 18:49
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 10.06.2008, 21:14

Hallo,

hmm vielleicht ein Darmparasit. Hatte ich bei meinem Skalar auch mit den gleichen Symtomen.

Füll doch bitte mal zur vorsicht den Diagnosebogen aus.

Verschoben nach Fischkrankheiten.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Poecilia sphenops » 10.06.2008, 22:04

Na gut :roll:

Eckdaten

Maße oder Volumen des Beckens, Antwort: 112l
Wie lange läuft das Becken, Antwort: 2,5 Jahre
Beckentemperatur, Antwort: 28°C
verwendete Technik, Antwort:
Besatz, Antwort: Mollys, Dornaugen, Welse, Schnecken, Garnelen
Temperatur Wechselwasser, Antwort: 26-28°C
Häufigkeit Wasserwechsel, welche Menge? Antwort: 1/3 ca. jede 1-2 Wochen
Wann war letzter Wasserwechsel? Antwort: Freitag
Welches Futter, wie oft? Antwort: Flockenfutter diverser Sorten, Artemia, Welstabletten, Gemüse, Garnelenfutter
Wasserwerte:

Beckenwasser: pH, KH, Nitrit, Nitrat, (bitte mit Tropfentests arbeiten)Antwort: siehe Signatur
Messung mit Tropfen oder Streifen? Antwort: Tropfen
Sind chemische Mittel ins Becken gebracht worden? Antwort: Nein

Krankheitssymptome

Wer ist betroffen? Antwort: Molly
erhöhte Atemfrequenz? Antwort: eher langsam
körperliche, optische Symptome? Antwort: Bauch fällt langsam ein
Wie lange wurden die Symptome schon beobachtet? Antwort: seit gestern
Kot: Konsistenz u. Farbe (z.B. gallertartig, fädig, weiß), Antwort: nix


Vorangegangene Behandlung: /

Mit welchem Medikament? Antwort:
Wie lange? Antwort:
Erfolg? Antwort:
Im Becken oder ausserhalb/Quarantänebecken, Antwort:
wurde danach über Kohle gefiltert? Antwort:



LG
Astrid
3 Platys, 2 A-Welse, 11 Dornaugen, 15 schw. Phantome, 14 5er-Barben, 3 Rennschnecken, 8 Amanos
1 Schmerle
250l, GH ~8, <PH 7,0, KH ~7, 25°C

60l, PH 6,5, GH, KH ~8, 25°C: 11 Neons, 1 Rennschnecke

10l Garnelenbecken
Poecilia sphenops
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 538
Registriert: 09.07.2006, 18:49
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 11.06.2008, 20:15

Hallo,

ist aber nur der eine Fisch davon betroffen?

Kannst du ihn in einem gesonderen Becken behandeln? Bin mir nicht sicher wie die Medikamenten auf die Garnelen wirkt, bzw. anders herum.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Poecilia sphenops » 12.06.2008, 06:46

Hallo Matthias,

es ist nur der eine Fisch.

Komisch ist, dass sie "fröhlich" durchs Becken schwimmt - aber
nur keine Nahrung aufnimmt. Separieren kann ich sie nicht, denke
aber auch, dass das nichts bringen würde.
Sie will ja fressen - aber spuckt das Futter wieder aus, als wenn sie
es "nicht mag".

Ich kann dann wohl nur hoffen, dass sie sich wieder fängt :cry:

LG
Astrid
3 Platys, 2 A-Welse, 11 Dornaugen, 15 schw. Phantome, 14 5er-Barben, 3 Rennschnecken, 8 Amanos
1 Schmerle
250l, GH ~8, <PH 7,0, KH ~7, 25°C

60l, PH 6,5, GH, KH ~8, 25°C: 11 Neons, 1 Rennschnecke

10l Garnelenbecken
Poecilia sphenops
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 538
Registriert: 09.07.2006, 18:49
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 12.06.2008, 21:31

Hallo,

das war bei meinem Skalar genau das gleiche Spiel. Daher würde ich jetzt einfach mal darauf behandeln. Schau mal ob du das Medikament Preis Coly bekommst. Damit kannst du nicht so viel falsch machen. Auch die Garnelen kannst du nicht separieren oder?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron