Was nur tun- Schwertträger krank

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Beitragvon Froschi » 25.06.2008, 19:43

Ging schneller wie ich dachte ,-hab ca die Hälfte gewechselt . Da ich heut schon mal etwas mit Mulmsauger , jetzt nur rausgeschöpft .
Ist ein sofortiges Messen sinnvoll oder erst n paar Std abwarten ? Verhalten bei allen normal , außer das die Neons häufiges 'dranRumDoktoren' überhaupt nicht mögen - kaum noch Farbe nach eben dem Wechsel . Jetzt gehts langsam wieder.
Andere Frage : Habt ihr alle ein zweites Becken was ihr als Quarantaine Becken benutzt oder behandelt ihr einzelne kranke Fische mit allen zusammen ?
Gruß Sandra
'' Ein Schläf'chen schützt vorm Älter werden . ,-besonders hinterm Steuer ! ''
Benutzeravatar
Froschi
Guppy
 
Beiträge: 54
Registriert: 13.05.2008, 20:08
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 25.06.2008, 21:22

Hallo,

den Mulm nicht mit absaugen. Das ist zwar in unseren Augen Dreck, aber darin leben viele gute Bakterien, die das Nitrit abbauen. Daher ruhig drin lassen. Gerade jetzt. Später, wenn das Becken wieder Stabil läuft kannst du im vorderen Bereich absaugen, wo es dich stört.

Ansonsten lass die Tiere jetzt alle im Becken. Die Bakterien sind eh im Becken, das ändert nichts und so kommt erstmal ein wenig Ruhe ins Becken. Das braucht das Becken jetzt mal. Messen solltest du morgen die Werte gleich noch mal.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Vorherige

Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron