Weißer Kot bei Schmetterlingsbuntbarsch?

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Weißer Kot bei Schmetterlingsbuntbarsch?

Beitragvon Guppyfreund » 18.06.2008, 05:51

Hallo,
ich habe heute morgen am After meines Schmetterlingsbuba Weibchen etwas weißliches gesehen. Ich rechne damit das es der Anfang von einem weißen Kot war. Das Weibchen habe ich letzten Freitag aus der Zoohandlung gekauft und mich kurz danach schon gewundert, dass eine weiße "Schnur" (vllt. Kot) durch mein Becken gewirbelt wurde (vom Filter). Hier mal die Checkliste:

Maße oder Volumen des Beckens: 54 Liter Becken (60 cm Kantenlänge)
Wie lange läuft das Becken: Einfahrphase von 6 Wochen wurde am 16. Mai 2008 beendet. Fische sind seit 16. Mai 2008 im Becken.
Beckentemperatur: 25,5 Grad
Besatz: 5 Guppyweibchen und 1 Paar Schmetterlingsbubas
Temperatur Wasserwechsel: 25 - 27 Grad
Häufigkeit WW: Jeden Freitag
Wann war der letzte TWW: Vor einer Woche
Welches Futter, wie oft: Normales Hauptfutter, einmal am Tag


Wasserwerte:
PH-Wert: 7,5
KH-Wert: 6 (Test ist ca. 2 Wochen her. Werde nochmal neu messen)
Nitrit: 0,00
Nitrat: 15,0
Messung mit Tropfen. Ich halte nichts von Medikamenten und habe deshalb auch keine ins Becken gesetzt.

Krankheitssymptome:
Wer ist betroffen: Wieder nur mein Buba-Weibchen
Erhöte Atemfrequenz: Nein
Körperliche, optische Symptome: Im Moment fast keine. Schwimmt manchmal etwas langsam (kann auch normal sein). Hat aber dieses kleine weiße Dingen am After.
Wie lange wurden Symptome schon beobachtet: seit heute Morgen
Kot: Kann weißlich sein? Habe aber nur ein weißes "Dingen" am After meines Buba gesehen

Medikamente sind keine ins Becken gelangt.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Daniel
Guppyfreund
Guppy
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.03.2008, 12:55
Wohnort: Westerwald

Beitragvon Brochis01 » 18.06.2008, 10:42

Hallo Daniel,

wenn die Symptome seit heute erst sichtbar sind,dann würde ich an Deiner Stelle erst mal beobachten.

Du kannst ja mal verschiedene Futtersorten anbieten,vorausgesetzt er frisst um dann mal den Kot zu beobachten.

Melde Dich dann bitte wieder !
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Beitragvon Katrin » 18.06.2008, 10:54

Hi!

Fütter mal zB nur rotes Futter, wenn dann was weißes hinten raus kommt, stimmt was nicht.
Mein Skalar zB hat nur weiße Mülas und rotes Granulatfutter bekommen und sch... grün, weil er die ganze Zeit meine Pflanzen auseinandernimmt. Hab mich da am Anfang auch gewundert bis ich beobachtet hatte, dass er überall rumzupft.

Gruß Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Guppyfreund » 18.06.2008, 12:32

Hallo,
danke für eure Antworten. Ich werde das ganze dann erstmal eine Weile beobachten, doch ich konnte schon feststellen, dass das Schmetterlingsbuba Weibchen diesen "kleinen Knoll" immer noch am After hängen hat. Kann das vielliecht was anderes sein, als Kot?

Gruß
Daniel
Guppyfreund
Guppy
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.03.2008, 12:55
Wohnort: Westerwald

Beitragvon Guppyfreund » 19.06.2008, 05:25

Hallo,
da ich dachte, der weiße Kot (oder so was ähnliches) könnte durch mein Futter so geworden sein, habe ich gestern meinem Guppynachwuchs ein paar Daphnien Stücke gegeben. Und ihr glaubt es nicht: Heute Morgen hat ein junges Guppyweibchen in meinem 25 L Becken doch tatsächlich weißen Kot. Der hat allerdings überall so größe Blöcke. Also: Faden, Block, Faden, Block und so weiter. Sieht irgendwie komisch aus.
Glaubt ihr, es könnte als doch am Futter gelegen haben?

Gruß
Daniel
Guppyfreund
Guppy
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.03.2008, 12:55
Wohnort: Westerwald

Beitragvon Katrin » 19.06.2008, 21:02

Hi!

Manche Fische vertragen manches Lebendfutter nicht so gut. Bzw sie scheiden es ziemlich unverdaut wieder aus. Leider weiss ich da nix genaueres.
Achte mal drauf, ob das bei allen / mehreren Guppys so ist. Natürlich dann beim gleichen Futter.
Es kann auch sein, dass dein Barsch ein paar von deinen Guppy-Babys gefressen hat, nicht alles so gut verdauen konnte und deswegen ein Stück weiß aus seinem After hing...??

Gruß Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Guppyfreund » 02.07.2008, 07:29

Hallo,
ich danke euch allen für eure Hilfe. Es scheint wirklich nur am Lebendfutter gelegen zu haben, denn dieser kleine weiße Block am After meiner Buntbarschdame ist weg.
Vielen Dank nochmal! :D :D :D

Mit besten Grüßen
Daniel
Guppyfreund
Guppy
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.03.2008, 12:55
Wohnort: Westerwald

Beitragvon Symphysodon » 02.07.2008, 13:52

Hi,
das sagt noch gar nichts aus.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron