lochkrakheit bei diskusfisch!!!

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 29.06.2008, 18:07

Wie soll ich sie behandeln??? Ich vertraue dem nationalem Medikament nicht mehr.
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon Symphysodon » 30.06.2008, 06:13

Hi,
hast du alles richtig übersetzt? Stand da etwas von Zusatzbelüftung? Bei vielen Medikamenten muss zusätzlich belüftet werden.
Ansonsten mach eine Wärmetherapie. Du brauchst einen Heizer der bis 36° C aufheizen kann. Langsam bis 35-36 aufheizen, pro Tag 1° C erhöhen. Dann 1 Woche so belassen und danach eben so langesam auf Normaltemperatur (28° -30° C) zurück gehen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 30.06.2008, 16:41

Gehen dann nicht die Pflanzen kaputt?? Ja, da stand auch man soll gut belüften wenn der Filter aus ist.
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon Symphysodon » 30.06.2008, 18:46

Filip Carlos Twelsiek hat geschrieben:Gehen dann nicht die Pflanzen kaputt??

Na ja, etwas musst du auch opfern. Was ist dir denn wichtiger? Amazonas z.B. überstehen das.

Ja, da stand auch man soll gut belüften wenn der Filter aus ist.

Und, hast dus getan?

Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 30.06.2008, 23:01

Ja, das hab ich. Da das Krankenhausaquarium sehr hoch ist, habe ich es nicht ganz mit Wasser gefüllt, und der Filter viel höher als der Wasserspiegel war, hatte ich eine gute belüftung. Zusätzlich habe ich noch einen Luftheber angebracht. Kann ich die behandlung in einem Monat machen, da wir in Deutschland Urlaub machen???
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon Symphysodon » 01.07.2008, 07:52

Sehe ich ich nicht so optimistisch.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 01.07.2008, 16:39

Wie lange überlebt der andere Diskus im Aquarium???Der ist gaz alleine. Ich möchte erst nach den Ferien einen neuen kaufen.
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon Helene » 01.07.2008, 17:42

Hallo Filip,
die Frage lässt sich leicht beantworten. Ja, der Diskus kann ohne Probleme alleine bleiben für vier Wochen. Nach den vier Wochen siehst du ihm sicher auch an, ob er es überleben wird. Sollte das Tier dann im Sterben liegen, setze auf keinen Fall gleich wieder neue Diskus ein- erst recht nicht zum erkrankten Tier dazu.
Hast du eine Betreuung für dein Aquarium während der Ferien?
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 01.07.2008, 23:11

Ja, unsere Angestelltin. Sie betreut das Aquarium immer wenn ich Urlaub mache, und das macht sie recht gut.
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon Helene » 09.08.2008, 14:11

Hallo filip,
...und, hat er überlebt?
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 09.08.2008, 17:57

Hallo, ja er hat überlebt. Ich habe 3 Skalare, und 2 von ihnen sind immer zusammen, und der dritte war immer sehr einsam, aber nun schwimmt er mit dem Diskus herum!!!! Ist das normal??? :roll:
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon Helene » 09.08.2008, 18:33

Hi Filip,
ist es normal, wenn sich ein einsames Häschen einen einsamen Wellensittich zum Freund sucht, wenn Hund und Katze einen Korb teilen....?
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 09.08.2008, 19:44

Manchmal schon. Zum beispiel bei Pferden: Da sie Herdentiere sind, braucht jedes Pferd einen Gefährten. Notfalls kann dies auch ein Esel, eine Ziege oder sogar ein Kaninchen sein.
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon Helene » 09.08.2008, 21:25

Hallo Filip,
genauso. Beide Tiere sind Gruppentiere. Die eine Gruppe ist aber sehr klein, eigentlich keine Gruppe, so dass nach der Paarbildung ein Tier alleine ist, ebenso wie der Diskus... ob sie allerdings in der größten Not auch ein Kaninchen... :wink:
Diskus, wie auch Skalare fühlen sich in großen Gruppen wohler. Mit Skalaren kenne ich mich nicht so gut aus, aber bei den Diskus konnte ich beobachten, dass sie in Gruppen ab 12 Tieren besonders gut harmonieren. Bei 9 stand einer in der Ecke, bei 12 waren alle eine Gruppe und die Paare sonderten sich gelegentlich ab. Wenn nur zwei Paare in einem Becken sind, sollte das Becken trotzdem möglichst groß sein, dann ist das durchaus auch sehr schön anzusehen.
Sag mal, wenn du in Brasilien lebst, könntest du einfach losziehen und dir selber deine Diskus fangen? Ginge das? Natürlich nur theoretisch.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 09.08.2008, 22:50

Wenn man fliegt braucht man bestimmt einen Ausweis, und man muss bezahlen. Wenn man aber mit dem Auto fährt könnte man sie über die Grenze schmuggeln, was aber gegen das Gesetz ist. Wenn sie dich aber erwischen geht es nur noch mit Schmiergeld. Ich war mal in Santarém, wo die Diskus leben, und habe viele Touren über den Amazonas gemacht. Es gibt sehr viele Seitenflüße(Diskusfische findet man ja nur in den Seitenflüssen), aber alles int total zugewachsen, und sehr schwer zu erreichen. Außerdem ist das Wasser sehr dunkel gefärbt. Wenn man sich unbedingt einen fangen möchte ist es mit einer guten Taucherausrüstung bestimmt möglich.
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

VorherigeNächste

Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron