Tote Neons

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Tote Neons

Beitragvon Yuna 801 » 01.07.2008, 09:49

Hallo erst mal
Ich bin neu hier im Forum. Habe mir schon einige Tipps und Tricks bei euch rausgesucht. Respekt, ist wirklich ein sehr informatifes und gutes Forum.
Doch leider habe ich jetzt ein Problem mit meinen Fischen.
Gestern habe ich mir 10 Neons gekauft. Heute morgen lagen 4 von diesen tot im Aquarium. Was ist nur los?
Den anderen Fischen geht es super. Ich habe auch 2 Guppy Babys und ein Wels Baby im Aquarium, denen geht es auch gut.
Bis vor ca. 4 Wochen hatte ich noch ein Goldfischaquarium. Doch diese habe ich jetzt in einen Teich ausgesetzt und langsam mit den Besatz der Zierfische angefangen. Jetzt ist alles komplett und als letztes habe ich die Neons dazu. Ich kaufe meine Fische in einem kleinen Zoogeschäft bei mir in der Stadt. Dort bekomme ich sehr gute Beratung. Denke nicht das die mir dort kranke Fische verkaufen.
Zu meinem Besatz:
6 Guppys
3 Mollys
3 Schwertträger
2 Fadenfische
6 Platis
2 Welse
2 Schnecken
6 Neons

Mein Aquarium hat 110 Liter. Ich habe dichte Bepflanzung
Über Hilfe wäre ich sehr dankbar.
Lg Yuna 801
Yuna 801
Guppy
 
Beiträge: 56
Registriert: 01.07.2008, 09:36
Wohnort: Friedberg

Beitragvon Yuna 801 » 01.07.2008, 10:06

Ich habe gerade eben meinen Nirtit Gehalt gemessen
0,2
und meinen PH-Wert
7,6

Obwohl ich die Werte nicht schlecht finde, habe ich jetzt mal einen Wasserwechsel gemacht.
Ich hoffe ich bring wenigstens ein paar durch.
Yuna 801
Guppy
 
Beiträge: 56
Registriert: 01.07.2008, 09:36
Wohnort: Friedberg

Beitragvon DeniZ » 01.07.2008, 10:11

Hallo und willkommen hier im Forum!

Zum einen: Dein Laden, bzw die Beratung dort taugt recht wenig, denn deine Fische passen von den Wasserwerten her garnicht zusammen!

Fülle bitte mal den Diagnosebogen aus, auch wenn du teilweise schon Antworten auf die dortigen Fragen gegeben hast. So kann man dir viel besser helfen.
Du findest ihn oben bei "Fischkrankheiten".

Danach sehen wir weiter..

Gruß
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Yuna 801 » 01.07.2008, 10:21

Eckdaten

Maße oder Volumen des Beckens, Antwort: 110 Liter
Wie lange läuft das Becken, Antwort: 1 Jahr
Beckentemperatur, Antwort: 26 Grad
verwendete Technik, Antwort: Innenfilter FLU VAL2 Plus
Besatz, Antwort:
6 Guppys
6 Neons
6 Platys
2 Fadenfische
3 Schwerträger
3 Mollys
2 Welse
2 Schnecken

Temperatur Wechselwasser, Antwort: 24 Grad
Häufigkeit Wasserwechsel, welche Menge? Antwort: 1 mal pro Woche ca. 40%
Wann war letzter Wasserwechsel? Antwort: Vor 10 Minuten
Welches Futter, wie oft? Antwort:Viapan Hauptfutter, 2 mal täglich kleine Menge, ein Tag Pause in der Woche

Wasserwerte

Beckenwasser: pH, KH, Nitrit, Nitrat, (bitte mit Tropfentests arbeiten)Antwort: PH-Wert: 7,6 Nirtit: 0,2
Messung mit Tropfen oder Streifen? Antwort: Tropfen
Sind chemische Mittel ins Becken gebracht worden? Antwort: Nein

Krankheitssymptome
Tod
Wer ist betroffen? Antwort: Neons
erhöhte Atemfrequenz? Antwort: Nein
körperliche, optische Symptome? Antwort: Schäche bis zum Tod
Wie lange wurden die Symptome schon beobachtet? Antwort: Seid Gestern
Kot: Konsistenz u. Farbe (z.B. gallertartig, fädig, weiß), Antwort: ?


Vorangegangene Behandlung

Mit welchem Medikament? Antwort: Keines
Wie lange? Antwort: Keines
Erfolg? Antwort: Keines
Im Becken oder ausserhalb/Quarantänebecken, Antwort: Im Becken
wurde danach über Kohle gefiltert? Antwort: nein


_____________________________________________________________
Yuna 801
Guppy
 
Beiträge: 56
Registriert: 01.07.2008, 09:36
Wohnort: Friedberg

Beitragvon Symphysodon » 01.07.2008, 11:59

Hi und auch von mir ein Herzliches Willkommen.
Einen wirklich Schuldigen gibt es warscheinlich gar nicht. Die Zierfischindustrie boomt und man kommt in den Zuchtstationen nicht mehr nach. Billig sollen die Fische auch noch sein und die kleinen bunten Tierchen gehen weg wie warme Semmeln. Da muss in den Zuchtstationen mit chemischen Mitteln nachgeholfen werden. Wenn die Tiere dann den Medi-Koktail nicht mehr bekommen können sie sich nicht so schnell auf eine normale Umgebung um- bzw. einstellen. Das bedeutet dann den Tod der Tiere. Das Immunsysthem hat sich noch nicht entwickeln können und so ist der geringste Bakterienbefall der Auslöser eines Massensterbens. Wer wirklich gesunde Tiere möchte sollte sich an private Züchter wenden und dort seine Fische kaufen.
Du hast nichts falsch gemacht, eher die Massenzüchtereien.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon gezina » 01.07.2008, 13:01

Hallo!

Ich denke auch, dass die Fische das Umsetzen einfach nicht überstanden haben aus genannten Gründen. Der Nitritwert sollte 0,0 betragen. Das ist ein Gift. 0,2 ist nun noch nicht roter Alarm aber sollte die nächsten Tagen weg sein. Weniger füttern, vielleicht nur ein mal täglich und auch mal mit Frostfutter kann da schon helfen. Der Wasserwechsel war auch gut. Ich würde nicht ganz so viel wechseln, wenn du es ein mal die Woche machst nur 30%.

Außerdem kann dir bei Besatz und dazugehörigen Wasserwerten geholfen werden, wenn du möchtest, dann mach doch einen neuen Threat auf bei Besatzfragen, irgendwas mit.

"Falscher Besatz bitte verbessern" oder so.

LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Yuna 801 » 01.07.2008, 17:07

Vielen Dank für die schnelle hilfe.
Falls ich das richtig verstehe, sind meine anderen Fische nicht in Gefahr. Das war mir sehr wichtig.
Natürlich hätte ich sehr gerne auch hilfe beim Besatz. Aber, ich habe die Fische ja jetzt und kann das nicht mehr ändern.
Ärgert mich richtig das ich im Zoogeschäft so schlecht beraten wurde, hab der Frau dort total vertraut.
Ich werde trotzdem mal nen Threat im Besatzforum machen.
Danke nochmal.
LG Yuna
Yuna 801
Guppy
 
Beiträge: 56
Registriert: 01.07.2008, 09:36
Wohnort: Friedberg

Beitragvon Helene » 01.07.2008, 17:46

Hallo Yuna, wenn du statt des Trockenfutters öfter Frostfutter gibst, ist die Wasserbelastung nicht so hoch.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon gezina » 01.07.2008, 19:31

Ach ja, Frostfutter erst unter fließendem Wasser am besten in einem Teesieb auftauen lassen und dann füttern. Es eignen sich besonders Artemia und schwarze Mückenlarven. Rote Mückenlarven sind der absolute Knaller bei den Fischis sollten aber nicht zu oft gefüttert werden. Vielleicht Sonntags? :wink:

Natürlich auch mäßig. Weniger ist mehr.


BG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 01.07.2008, 22:05

Hallo,

sind die 0,2 mg/l beim Nitrittest die kleinste Einheit, oder gibt es da noch einen kleineren Wert?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Yuna 801 » 06.07.2008, 21:37

Hi ihr
Jetzt habe ich schon wieder ein Problem mit meinen restlichen 4 Neons. Seid ca. 2 Tagen kann ich den vierten nicht mehr finden. Weder schwimmend noch tod an der Wasseroberfläche.
Habe alles gut abgesucht, inkl. alle Gegenstände angehoben und gekuckt ob er sich vielleicht drunter verkantet hat, in allen Pflanzen. Einfach überall. Aber kein Neon mehr da.
Den einzigen Ort den ich noch nicht gekuckt habe ist im Filter, denn ich habe jetzt endlich den Nitritwert gut runter und möchte da nichts riskieren. Denke auch das der Neon zu groß ist um in den Filter gezogen zu werden. Kann es sein das evtl. die Fadenfische den Toten gefressen haben? Das sind eigentlich die einzigen die evtl. groß genug wären.

LG Yuna
Yuna 801
Guppy
 
Beiträge: 56
Registriert: 01.07.2008, 09:36
Wohnort: Friedberg

Beitragvon Helene » 06.07.2008, 21:51

Yuna 801 hat geschrieben:Das sind eigentlich die einzigen die evtl. groß genug wären.
LG Yuna

ja und die Schnecken...
Schau mal bei Google unter Neonkrankheit. Es wäre nicht ungewöhnlich. Neons tun sich sehr schwer mit Stress.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Yuna 801 » 07.07.2008, 09:03

Also kann es wirklich sein das meine Fische, oder gar die Schnecken den Toten gefressen haben. Krass.
Ich habe nur Angst das er doch noch irgentwo versteckt ist und langsam das Wasser vergiftet. Aber ich denke wenn die Wasserwerte bis jetzt gut sind, dann wird auch nix mehr passieren. Liege ich da richtig?
Yuna 801
Guppy
 
Beiträge: 56
Registriert: 01.07.2008, 09:36
Wohnort: Friedberg

Beitragvon gezina » 07.07.2008, 09:35

Die Schnecken und auch andere Fische fressen Aas. Das ist föllig normal. Die Schnecken sind so zu sagen Gesundheits-Polizei. Sie kümmern sich um denn abtransport organischer Stoffe, wie tote Pflanzen, Tiere und Futter reste und helfen so das Wasser stabil zu halten.

Außerdem zeigen sie dir durch Ihre Vermehrungsrate ob du zu viel fütterst und damit das Wasser zu stark belastest oder nicht.

LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron