Bauchwassersucht???

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Bauchwassersucht???

Beitragvon Sajana » 22.08.2008, 12:41

Hallo!

Meine Zitronensalmer machen mir stress! Von mal zu mal haben ein oder zwei Fische weiße offene Stellen und einen dicken Bauchen. Haben eine erhöhte Atmung und sterben nach ein bis zwei Tagen. Danach passiert zwei Monate nix mehr und dann fängt alles von vorne. Mein Schwarm ist schon um die Hälfte dezimiert. Ich habe keine Ahnung mehr was ich machen soll. Ich habe es schon versucht mit Furanol von JBL zu behandeln, aber heute sind wieder zwei Fische krank. Was kann ich noch tun?

Ich habe ein 200Liter Aquarium und Wasserwert sind voll okay!
Welse, Neon, Platys sind alles okay und haben noch nie solche Symptome gezeigt. Wie kann ich meine Fische behandel, besonder weil ich gerade junge Platys habe!
Bitte helft mir!

Sajana
Sajana
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2008, 12:36
Wohnort: Greven

Beitragvon elfe78 » 22.08.2008, 13:56

Hallo Sajana,

erstmal herzlich willkommen in unserer Runde.

Am besten ist es, du füllst mal den Diagnosebogen (hier im Forum oben angehängt) aus, das hilft manchmal schon um einiges weiter.

Bauchwassersucht vermute ich nicht wirklich, obwohl auf dem Gebiet bin ich nicht der Experte. Aber soviel wie ich weiß, ist die Krankheit hochansteckend, ich glaube kaum, dass sie sich soviel Zeit lassen würde und dann auch nur eine Sorte Fisch betrifft.
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon Sajana » 22.08.2008, 14:23

Maße oder Volumen des Beckens, Antwort: 200 Liter
Wie lange läuft das Becken, Antwort: seid Dezember 2007
Beckentemperatur, Antwort: 26°C
verwendete Technik, Antwort: Eheim Außenfilter, Eheim Heizstab
Besatz, Antwort: 5 Papagaien-Platys, 5 normale Platys, 6 Neons, 1 Feuerschwanz, 8 Panzerwelse, 3 Antennen-Welse, 13 Zitronen-Salmer und ein paar junge Platys
Temperatur Wechselwasser, Antwort: -
Häufigkeit Wasserwechsel, welche Menge? Antwort: ca. jede Woche etwas 20 Liter
Wann war letzter Wasserwechsel? Antwort: vor 2 Wochen
Welches Futter, wie oft? Antwort: Lidl Flockenfutter, Frostfutter (versch. Sorten), TetraDelica, TetraMenü, Sera viformo Tabletten für Welse. Füter jeden abend ein Priese

Wasserwerte

Beckenwasser: pH, KH, Nitrit, Nitrat, (bitte mit Tropfentests arbeiten)Antwort: --- kann ich nicht genau sagen, weil Streifentest, aber sieht soweit gut aus. Der letzte Test beim Zoohändler war okay!
Messung mit Tropfen oder Streifen? Antwort: Streifen
Sind chemische Mittel ins Becken gebracht worden? Antwort: gelgentlich biem Wasserwechsel Acclimol und Denitrol beim Wasserwechsel

Krankheitssymptome

Wer ist betroffen? Antwort: Zitronen-Salmer
erhöhte Atemfrequenz? Antwort: ja
körperliche, optische Symptome? Antwort: dicker Bauch und weiße offene Stellen
Wie lange wurden die Symptome schon beobachtet? Antwort: alle paar Wochen haben es ein bis zwei Zitronensalmer. Erstes mal aufgetreten im Januar 2008
Kot: Konsistenz u. Farbe (z.B. gallertartig, fädig, weiß), Antwort: bräunlich


Vorangegangene Behandlung

Mit welchem Medikament? Antwort: Furanol von JBL
Wie lange? Antwort: 4 Tage
Erfolg? Antwort: nein, denn die Krankheit ist wieder da. Damals sind die befallenen Fische gestorben.
Im Becken oder ausserhalb/Quarantänebecken, Antwort: nein
wurde danach über Kohle gefiltert? Antwort: ja
Sajana
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2008, 12:36
Wohnort: Greven

Beitragvon elfe78 » 22.08.2008, 15:46

Hallo Sajana,

sind die offenen weißen Stellen irgendwie belegt oder bauschig?

Sind die Tiere alle zeitgleich eingezogen oder gibt es da vielleicht einen Zusammenhang, z.B. das Tiere aus dem Altbestand oder aus den Neuanschaffungen betroffen sind?

Ich persönlich finde deinen Wasserwechsel etwas dürftig. Bei der Beckengröße können es schon 40-50 Liter Wechselwasser sein. Hat aber, denk ich, nicht unbedingt was mit der Erkrankung zutun.
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon Sajana » 22.08.2008, 16:08

Also meiner Meinung nach sind die weißen Stellen nicht belegt. Vielleicht ein wenig bauschig. Aber sicher bin ich mir nicht.

Ich habe die Tiere damals zeitgleich gekauft und zwar nachdem das Aquarium eingelaufen war, auf jeden Fall bei den Zitronensalmlern. Andere Sorten habe ich später nachgekauft.
Sajana
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2008, 12:36
Wohnort: Greven

Beitragvon Sajana » 22.08.2008, 16:26

Bild

Bild

Nicht besonders gut die Bilder, aber vielleicht erkennt ihr was!
Sajana
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2008, 12:36
Wohnort: Greven

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 22.08.2008, 20:33

Hallo,

ersteinmal Willkommen im Forum.

Könnte es vielleicht der Feuerschwanz sein? Der gilt nicht gerade als freundlicher Mitbewohner. Dann wären es vielleicht Wunden? Konntest du sehen, ob er die anderen vielleicht jagt.

Auf den Bildern kann leider nicht viel erkennen. Sträuben die Fische die Schuppen, also stehen sie ab?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast