Fische sterben

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Beitragvon elfe78 » 04.09.2008, 20:53

Ok, ich versuchs nochmal....

Ernsthaft... diese ganze Geschichte stimmt, ja?

Gut, bin ein netter Mensch.... zu den Fischen: die können nicht 6 Wochen in nem 10Liter-Eimer ihr Dasein fristen... schon grad mal garnicht, wenn der Filter komplett neu ist.... das klappt ein paar Tage, dann hast den Supergau im Eimer. TIP: Such dir nen Händler, der dir die Tiere abnimmt, notfalls für geschenkt... besser, als wenn sie in den Fisch-Himmel kommen. Oder Bekannte, die ein eingelaufenes Becken haben. Sollte jemand mit 17 Jahren Erfahrung haben.

Plaste-Pflanzen sind der letzte M... wenn du nen netten Händler gefunden hast, hat der vielleicht ein Herz für dich und gibt dir ein paar Stängel Grün für das neue Becken.... achte auf schnellwachsende Pflanzen (ind. Wasserfreund, Javamoos, Vallis....)

Das dann schick einpflanzen.... und IN RUHE LASSEN... dann als nächstes einen vernünftigen Wassertest-Koffer besorgen (-->netter Händler)... und dann vielleicht einmal die Woche Wasser testen auf Nitrit und Nitrat (<-- sind am Anfang mit am wichtigsten). Und vor allem: DIE GEBRAUCHSANLEITUNG LESEN...

Aber erstmal guckst du morgen, dass du die Fische in ein anständiges Becken bekommst, egal ob Händler oder Bekannte... dann können wir weiter reden!

Darf ich nebenbei mal fragen, wie alt du eigentlich bist?
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon Vero » 04.09.2008, 20:54

Das Problem ist einfach aber das habe ich hier auch ganz genau beschrieben. Einer hat z.b nen weissen Flaum um den Augen da werd ich doch nicht kranke Fische in ein anderes Aquarium packen.

Weiss ich ob es auf andere Fische übertragen wird?

Und von lebenden Pflanzen halte ich einfach nichts und ich habe noch nie gehört das es schädlich ist. Also warum keine Plastikpflanzen?
Vero
Jungfisch
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.08.2008, 19:04
Wohnort: NRW

Beitragvon elfe78 » 04.09.2008, 20:59

Gut, du hättest also die Möglichkeit, die Fische anderweitig unterzubringen? Dann versuch es bitte wenigstens... der Flaum um die Augen ist "nur" ein Pilzbefall, der sich mit einem passenden Mittel (z. B. Funghi-Stop...) behandeln lässt... zumal sich die Situation im Eimer nicht bessern wird.

Und warum hälst du nix von lebenden Pflanzen in einem Mini-Biotop? Stehen in deinem Garten auch Plaste-Bäume?
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon Vero » 04.09.2008, 21:08

Ja die Geschichte stimmt. Also tut mir leid ich bin immer gut damit gefahren jetzt auf einmal habe ich alles falsch gemacht. Meine Mama sagte ich sollte sie am besten erstmal im Eimer unterbringen.

Ich habe nen super Händler werd da am Wochenende vorbei schauen. Und werd es so machen wie du sagst.

Nur eins kann ich nicht vertstehen ich will mir hier lediglich nen Rat holen und mir nicht anhören ob ich noch ganz richtig im Kopf bin.

Wie gesagt ich hatte nie Probleme erst seit diesem Auszug mag ja sein das echte Pflanzen besser sind aber ich kenne nur so...

Werd den Rat aufjedenfall an nehmen. Danke
Vero
Jungfisch
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.08.2008, 19:04
Wohnort: NRW

Beitragvon elfe78 » 04.09.2008, 21:14

Klingt halt alles ein wenig abstrus, wenn ich das so sagen darf...

Deine Mama hat gesagt, du sollst sie in den Eimer tun? Nochmal die Frage nach deinem Alter.... ansich ist die Idee nicht schlecht, nur für 6 Wochen absolut nicht durchführbar... deswegen bring die Tierchen so schnell wie möglich woanders unter.

Und dann bekommen wir das schon wieder in den Griff *ihopeso*....
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon Vero » 04.09.2008, 21:26

ich bin 20.

Ja habe schon jemanden gefunden bringe sie morgen dahin.
Vero
Jungfisch
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.08.2008, 19:04
Wohnort: NRW

Beitragvon catherine » 05.09.2008, 14:39

Sorry, aber ich lach mich nun tot!

17 Jahre erfahrungen mit Fischen......Ich denke kaum, dass du mit 3 Jahren etwas, außer nicht mehr in die Hosen machen, auch nur im geringsten merken, bzw kontrollieren konntest....
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Vorherige

Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast