Platy wird von Artgen. am Kopf gebissen

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Platy wird von Artgen. am Kopf gebissen

Beitragvon MASH4077 » 26.08.2008, 22:12

Hallo!

Ich habe mehrere Papüageienplatys. Momentan 1 älteres Weibchen und mehrere Jungfische, dei gerade Geschlechtsreif sind. Das ältere Weibchen wird von einigen Tieren auf dem Kopf gebissen. Zwischen die Uagen. Als das zweite Weibchen, das mittlerweile tot ist, kurz vorm Sterben war, hat es das auchs chon gemacht. Ich kann mir aus diesem Verhalten keinen Reim raus machen. Das Weibchen ist nun ein wenig verängstigt. Habt ihr Rat?
MASH4077
Jungfisch
 
Beiträge: 15
Registriert: 04.04.2008, 18:16
Wohnort: Münster

Beitragvon elfe78 » 26.08.2008, 22:20

Hi Mash,

soll heißen, du hast ein Muttertier und viele Jungfische im Becken? Könnte mir gut vorstellen, dass die Jungen ihre Grenzen austesten oder so ähnlich... platt gesagt "der Alten zeigen, wer der Checker ist".... oder kann es sein, dass du nur männliche Jungtiere hast, die das alte Weibchen bedrängen?

Wie groß ist das Becken denn und hast du noch Beifische? Wie stehts mit der Bepflanzung/Verstecken?

Ist an dem Weibchen sonst noch was auffällig:blassere Farbe, weniger Appetit, zieht sich zurück? Wie alt ist das Weibchen denn ungefähr?

Vielen Fragen, die hoffentlich ein bissl Licht in die Sache bringen....

Lieben Gruß
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon MASH4077 » 27.08.2008, 07:46

Das BEcken ist ein 180 Ltr. BEcken. Versteckmöglichkeiten gibts genügend. Die Jungens ind nicht nur männlich. Eher mehr Weibchen. Andere fische sind Blaue Fadenfische und Welse (versch. Arten).
MASH4077
Jungfisch
 
Beiträge: 15
Registriert: 04.04.2008, 18:16
Wohnort: Münster

Beitragvon elfe78 » 27.08.2008, 08:56

elfe78 hat geschrieben:Hi Mash,
...Ist an dem Weibchen sonst noch was auffällig:blassere Farbe, weniger Appetit, zieht sich zurück? Wie alt ist das Weibchen denn ungefähr?

Vielen Fragen, die hoffentlich ein bissl Licht in die Sache bringen....

Lieben Gruß
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon MASH4077 » 27.08.2008, 12:38

Hi!

Sorry, das musste heute morgen schnell gehen.

Das Weibchen klemmt ein wenig die Flossen und ist zurückgezogen,was es eigentlich vorher nicht war. Die Farbe ist recht gut. Sie hat halt eine Macke am Kopf, keine blutige. Ich denke wir haben die im Mai gekauft, als erwachsene Tiere. Die Platys die ich vorher hatte sind mir leider auch recht schnell gestorben. Sie waren abgemagert und hatten einen weißen Belag auf den Schuppen und starben dann hinterher :(. bei diesem hab ich noch nichts dergleichen gefunden.
MASH4077
Jungfisch
 
Beiträge: 15
Registriert: 04.04.2008, 18:16
Wohnort: Münster

Beitragvon Tigerle » 29.08.2008, 15:16

Hallo,

nun ja, der weiße Belag war Pilzbelag und du hättest gleich mit einem Medikament behandeln müssen, als du es gesehen hast. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das am Anfang noch gut heilbar ist.

Bei deinem Weibchen mit der Wunde am Kopf denke ich nach allem, was du uns an Info zu Becken und den anderen Fischen gegeben hast, dass es doch auch krank sein könnte. Flossenklemmen ist meist ein Hinweis, dass der Fisch etwas hat. Bei meinen Barben war es bisher immer so, dass nur die Kranken oder Kränklichen "angeknabbert" und angegriffen wurden.

Ich würde das Weibchen weiter gut beobachten und sobald du etwas Auffälliges siehst, wie wieder weißen Belag z.B., behandle mit einem Medikament. Wenn du dir dabei unsicher bist, kannst du uns die Symptome erstmal schildern und wir geben dir dann einen Tipp für ein passendes Medikament.

Viele Grüße
Tigerle
Tigerle
Antennenwels
 
Beiträge: 158
Registriert: 01.08.2005, 15:33
Wohnort: Darmstadt


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast