Ist es Bauchwassersucht?

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Ist es Bauchwassersucht?

Beitragvon Purzelliese » 13.10.2008, 09:36

1.) Angaben zu örtlichen Wasserwerten wie:
- pH
- GH
- kH
- Nitrit

2.) Wann ist das Problem zum 1. Mal aufgetreten ?
letzte Woche: ein Schwertträger Weibchen, schwamm morgens seitlich an der Wasseroberfläche, sie hatte einen weißen etwas dicklicheren Bauch, (War aber auch "tragend" (wen man das so nennt)).haben sie dann extra getahn, dachten, sie hat probleme bei der geburt, atmete auch sehr schnell. Leider hat sie den nächsten Tag nicht überlebt. <--- Haben dies aber auf Probleme bei der Geburt zurück geführt.

Seit Gestern schwimmt nun unser Kakadu ZBB Weibchen teilnahmslos nur noch auf dem Boden herum, bzw "sitzt". Atmung meist normal, aber auch mal sehr hektisch. Da wir Krabben im AQ haben, haben wir sie auch separiert, nicht das sie als leckerbissen angesehen wird, so teilnahmslos, bzw geschafft, wie sie "dasitzt". Gefressen hat sie nichts seit gestern. Ud der Bauch ist auch etwas dick und die Schuppen finde ich stehen etwas ab, mein Mann meint nein.

Nun habe ich die befürchtung, das es einen Zusammenhang zwischen den beiden gibt und es vieleicht die Bauchwassersucht ist, da wir so einen Fall noch nie hatten, kann ich die Symphtome nicht wirklich einordnen, da so vieles, was die Fische haben sollen, wenn sie denn Bauchwassersucht haben, unsere nicht haben.

3.) Geben Sie eine genau Beschreibung der Symptome an unter denen die Fische leiden.
siehe 2.

4.) Welche Arten sind befallen ?
die erste war ein Schwertträger Weibchen, sie ist verstorben, die zweite ist ein Kakadu ZBB

5.) Welche Arten im Aquarium sind nicht befallen ?
Guppys, Mollys, Fadenfische und die Thaikrabben

6.) Sind auch andere Aquarien (wenn vorhanden) befallen ?
vorhanden ja, befallen nein

7.) Folgende Angaben zum Aquarium sind wichtig:
- pH 6,8
- GH 18
- kH 8
- NHO3; -Konzentration 0
- mögliche Kupferkonzentration 0
- Temperatur 26
- Volumen des Beckens 300 L
- Art der Filterung und Belüftung des Aquariums Topfilter
- Zeit seiner Einrichtung Juli 08

8.) Angaben zu Pflegemaßnahmen wie
- letzter Wasserwechsel Samstag
- Menge 40 L
- Häufigkeit wöchentlich
- letzte Filterreinigung Samstag, die Babyguppys rausgeholt *g*
- wurden Wasseraufbereitungsmittel verwendet ja

9.) Wurden neue Fische,Pflanzen eingesetzt,oder wurden neue Dekorationsgegenstände verwendet ?
die Kakadu ZBB (Pärchen), Fadenfischpärchen

10.) Wurde in der letzten Zeit Lebendfutter verfüttert (woher stammt es) und welches Futter wurde verwendet ?

11.) Sind eventuell folgende chemischen Stoffe in das Aquarium gelangt: nein
- Sprays
- Farbdämpfe
- Nikotin (Raucherhaushalt)
- Reinigungsmittel

12.) Sind eventuell neue Wasserleitungen im Haus verlegt worden ? nein

13.) Welche Therapiemaßnahmen wurden eventuell schon durchgeführt ? nichts, nur separiert





Schick auch noch ein Bild der Kakadu Dame mit, vieleicht weiß ja jemand, was es sein könnte. Ich danke Euch und warte auf Antwort

LG Nadine



DSC00169.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ein Weg entsteht, indem man ihn geht.
Benutzeravatar
Purzelliese
Guppy
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.06.2008, 09:52
Wohnort: Kabelsketal

Re: Ist es Bauchwassersucht?

Beitragvon elber286 » 13.10.2008, 10:05

Hallo Nadine,

wann wurden die Zwergbuntbarsche denn eingesetzt?

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Ist es Bauchwassersucht?

Beitragvon Purzelliese » 13.10.2008, 11:46

Hallo,

vor drei Wochen, zusammen mit ihrem Mänchen und einem Fadenfischpärchen.
Ein Weg entsteht, indem man ihn geht.
Benutzeravatar
Purzelliese
Guppy
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.06.2008, 09:52
Wohnort: Kabelsketal

Re: Ist es Bauchwassersucht?

Beitragvon Tigerle » 13.10.2008, 14:32

Hallo,

wie sieht das betroffene Weibchen mittlerweile von den Schuppen her aus? Anhand des Fotos sieht man das nicht. Wenn du recht sicher wärst, dass Schuppen abstehen, würde ich in Kombination mit dem dicken Bauch und lethargischen Verhalten auf Bauchwassersucht tippen und auch in der Richtung behandeln. Es ist halt immer schwierig mit Ferndiagnose, selbst Diagnose bei eigenen Fischen, die man genau beobachten kann, ist nicht immer einfach. Wie war es bei dem vorher verstorbenen Fisch - hast du neben dem dicken Bauch auch etwas von abstehenden Schuppen gesehen?

Viele Grüße
Tigerle
Tigerle
Antennenwels
 
Beiträge: 158
Registriert: 01.08.2005, 15:33
Wohnort: Darmstadt

Re: Ist es Bauchwassersucht?

Beitragvon Purzelliese » 13.10.2008, 15:10

Hallo Tigerle,

dem Kakaduweibchen geht es unverändert, auch die Schuppen sind nicht abstehend, ich habe die Schuppen mit dem Männchen verglichen.

Das verstorbene Schwertträger Weibchen hatte kam Bauch dann abstehende Schuppen und er war weiß (Roter Schwertträger) haben wir aber wie gesagt auf die Babys bezogen und gedacht, das da was bei der Geburt schief gegangen ist.


Was sollen wir nun tun? Auf Verdacht Behandeln? Das Mittel was ich in der wiki gefunden habe ist hier in Deutschland nicht erhältlich.

Aber wenn ich Behandle, ist die Flora des Beckens doch hin, oder? Welches Mittel würdet ihr, wenn überhaupt nehmen und wo bekommt man es?

Danke für eure Antworten
Ein Weg entsteht, indem man ihn geht.
Benutzeravatar
Purzelliese
Guppy
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.06.2008, 09:52
Wohnort: Kabelsketal

Re: Ist es Bauchwassersucht?

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 13.10.2008, 20:34

Hallo,

nein auf einen wagen verdacht würde ich erstmal nicht behandeln. Die Risiken sind zu groß.

Da tote Fische verändert aussehen, aufgequollen oder die Farbe verändern ist normal.

Eins kann ich bisher nur sagen, du wechselst zu wenig Wasser. Bei einem 300 Literbecken solltest du so 80 Liter die Woche wechseln. Damit senkst du die Keimdichte im Becken und damit die Ansteckungsgefahr der Fische.

Frisst denn der Fisch noch? Hat er Kot abgesetzt?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Ist es Bauchwassersucht?

Beitragvon Purzelliese » 13.10.2008, 20:41

Hallo,

nein er frisst seit gestern nicht mehr, benimmt sich unverändert.
Ein Weg entsteht, indem man ihn geht.
Benutzeravatar
Purzelliese
Guppy
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.06.2008, 09:52
Wohnort: Kabelsketal

Re: Ist es Bauchwassersucht?

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 13.10.2008, 21:06

auch keine Glotzaugen oder so.
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Ist es Bauchwassersucht?

Beitragvon Purzelliese » 14.10.2008, 08:10

Hallo,

leider lag sie heute morgen tot im AQ. :crybaby:

Hatte keine weiteren Anzeichen.

Wenn es denn was ansteckendes ist, oder war, wann weiß ich, das es vorbei ist? Also nach wieviel Tagen oder Wochen ohne Todesfall?

Oder soll ich noch was vorbeugendes tun, ausser mehr Wasser wechseln beim Wasserwechsel.

Danke euch

LG Nadine
Ein Weg entsteht, indem man ihn geht.
Benutzeravatar
Purzelliese
Guppy
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.06.2008, 09:52
Wohnort: Kabelsketal

Re: Ist es Bauchwassersucht?

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 14.10.2008, 11:53

Hallo,

hmm Schade. Mach jetzt am besten mal einen Wasserwechsel von 50% und dann warte ab. Damit senkst du eine eventuelle Keimdichte deutlich. Mehr würde ich jetzt erstmal nicht tun. Medikamente wären kontraproduktiv, damit könntest du Resistenzen hervorrufen und du würdest die Fische schwächen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Ist es Bauchwassersucht?

Beitragvon Purzelliese » 14.10.2008, 14:48

Hallo,

ich danke dir.

Haben jetzt noch Seemandelbaumblätter ins Wasser getahn, sollen ja auch helfen ohne die ganze Flora zu zerstören.
Nun heißt es warten.

LG Nadine
Ein Weg entsteht, indem man ihn geht.
Benutzeravatar
Purzelliese
Guppy
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.06.2008, 09:52
Wohnort: Kabelsketal

Re: Ist es Bauchwassersucht?

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 14.10.2008, 20:39

Hallo,

richtig, ist auch eine gute Idee, das unterstützt zusätzlich.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast