Großes Fischsterben von Gestern zu Heute

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Re: Großes Fischsterben von Gestern zu Heute

Beitragvon Helene » 30.10.2008, 16:27

Hallo, dein Molly wird sich dick und rund fressen, wenn es täglich frische Garnelen bekommt, denke ich.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Re: Großes Fischsterben von Gestern zu Heute

Beitragvon gezina » 30.10.2008, 16:38

Hallo!

Hättest du denn die Möglichkeit, beide Becken aufzustellen. Zumindest so lange bis die übrigen tiere nicht mehr sind? Das kann natürlich auch noch Jahre dauern, wenn du Glück hast...

LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Re: Großes Fischsterben von Gestern zu Heute

Beitragvon stproff » 30.10.2008, 18:03

Hallo,

ja das meine ich doch die bleiben jetzt im zweitbecken bis sie sterben... die Garnelen kommen extra!!!!!

Ich glaub wir reden grad a bissi aneinander vorbei... :nod:
stproff
Guppy
 
Beiträge: 65
Registriert: 17.10.2008, 11:04
Wohnort: Hoyerswerda

Re: Großes Fischsterben von Gestern zu Heute

Beitragvon gezina » 30.10.2008, 18:35

OK, habs.

Tja, also wenn es Dir hauptsächlich um die Garnelen geht, dann würde ich entweder ein Artbecken machen oder nur sehr kleine andere Fische dazu setzen.
Nen Ka-Fi kannst du auch rein setzen aber du musst davon ausgehen, dass Fische immer alles fressen was ins Maul passt. Und so nen Fischmaul ist größer als es scheint... :nod: Wenn nicht die adulten Garnelen gefressen werden, dann deren Nachwuchs, was nicht tragisch ist, wenn man nicht zwingend züchten will. das musst du selber wissen.

Hast du denn mal Kupfer getestet (testen lassen)? Wenn du so alte Leitungen hast im Haus kann Kupfer im Wasser sein, dann wirst mit Garnelen nie glücklich.

BG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Re: Großes Fischsterben von Gestern zu Heute

Beitragvon stproff » 30.10.2008, 18:57

Hallo,

hab da mal im Geschäft nachgefragt und die nette Dame meinte ich sollte einen extra Wasseraufbereiter für Garnelenbecken nehmen : JBL Biotopol C um sicher zugehen das kein Kupfer enthalten ist....???

Und die hat mir ein Becken in dem Geschäft gezeigt, wo Kafi (irgend sone züchtungsform) und Garnelen zusammen gehalten werden, schon über einen längeren zeitraum ohne Todesopfer :lol:

LG Stefan
stproff
Guppy
 
Beiträge: 65
Registriert: 17.10.2008, 11:04
Wohnort: Hoyerswerda

Re: Großes Fischsterben von Gestern zu Heute

Beitragvon Helene » 30.10.2008, 19:31

Hallo zusammen,
himmel, das ist ja eine haarsträubende Beratung. Wenn es so einfach wäre Kupfer aus dem Wasser zu bekommen, warum schaffen sich bloß andere so eine teure Osmoseanlage an? Nein, es tut mir leid, ich muss dir sagen, dass man Kupfer im Wasser nach meinen Erkenntnissen nicht zu etwas Unschädlichem binden kann. Rausnehmen geht auch nicht(außer mit einer Osmoseanlage). Eine Sonderzüchtung Kampffische mit kleinem Maul oder als Pflanzenfresser gibt es auch nicht. Vertraue lieber auf Nadine. Im Geschäft sind die Tiere permanent unter Stress und verhalten sich selten völlig normal.

Wie wäre es mit "echten" Kampfgarnelen. Schau mal das XXL- Foto an:

http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... e%26sa%3DN
oder hier ein Paar:
http://www.mabi.de/~boehm/Garnelen-Date ... lpaar1.jpg
Die imponieren, kämpfen, balzen. Scheren, die sie verlieren, wachsen nach ...
Dazu vielleicht ein paar Helena- Raubschnecken.
http://crusta.de/wp-content/uploads/2007/06/helena.jpg

Du solltest dann aber für Schnecken im Becken sorgen, damit die Helenas genug Futter finden. Beide kann man sogar recht leicht züchten und sie verkaufen sich zur Zeit auch noch gut. Reich wird man mit Aquaristik zwar nicht, aber für hin und wieder ein bisschen Futter sollte es reichen.

Sicher fragst du dich, warum ich dich so leidenschaftlich von den Kafis abbringen will: Die TIere im Handel sind, wenn sie Farbe zeigen, schon oft ein Jahr alt und gerade, wenn dein Tier sich bei dir eingelebt hat, beginnt es zu altern. Du weißt sicher, dass Kafis nur max!!! 2 Jahre alt werden. Glaub mir, wenn die Schönheit so schnell dahinsiecht, ist das ziemlich traurig und du hast schon mit jedem Molly gelitten. Ich habe das selbst mehrmal erlebt.
Die von mir genannten Tiere sollten auch mit deinem Wasser zurecht kommen und lieben bepflanzte Becken.
Überleg es dir.

Wenn es doch ein Kafi sein muss, sind nur sehr große Garnelen eine Option. Auf Nachwuchs musst du dann aber verzichten.

Ich finde, du hast dir jetzt so viel Mühe gegeben und solltest nun auch belohnt werden und nicht ins nächste Drama schlittern.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Re: Großes Fischsterben von Gestern zu Heute

Beitragvon gezina » 31.10.2008, 10:14

Helene hat geschrieben:Ich finde, du hast dir jetzt so viel Mühe gegeben und solltest nun auch belohnt werden und nicht ins nächste Drama schlittern.


Das Unterschreib ich doch gleich mal! :nod:

Und bei der Dame im AQ-Laden merkt man gleich: Anstatt beraten lieber was verkaufen. Ist schon komisch, wenn man um einen Test bittet, dass die dann sagt kaufen sie diesen Wasseraubereiter... :angry: Da würde ich glatt fragen ob sie meine FRage nicht richtig verstanden hat.
zu den Wasseraufbereiter: Du kannst sogar den unglaublich guten (und das mein ich wirklich so!) Easy Life Aufbereuter nehmen. Selbst der kann das Kupfer nur binden aber nicht beseitigen. Der chemische Stoff ist halt irgendwo und verflüchtigt sich nicht einfach.

Wenn du Garnelen in ein mit Kupfer belastetes Becken setzt dann fangen die nach ner halben Stunde an zu rasen und nach einiger Zeit kannst du Ihnen beim sterben zu schauen. Das willst du nicht!

Zu dem Ka-Fi:

Such im Netz mal nach privaten Züchtern, die haben viel schönere Tiere und du weisst genau wie alt sie sind. Dann hast du ein wahres Schmuckstück. Nimm ruhig einen recht jungen und lass Dir die Eltern zeigen um einen Eindruck zu bekommen wie schön die werden. Ich habe mal versucht Ka-Fi Weiber mit normal großen Algengarnelen zu vergesellschaften. Dass ging ne ganze Zeit gut, bis plötzlich, wohl fast zufällig, eine Garnele im Maul landete. Nach 2 Wochen waren sie weg. Alle.
Einen anderen Ka-Fi habe ich mit den größeren Amanos vergesellschaftet, dass ging sehr gut. Und Nachwuchs kommt bei den Amanos im Süsswasser eh nicht durch.

Aber du hast ja noch Zeit zum suchen und entscheiden. Vielleicht findest du auch was anderes schönes.

LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Re: Großes Fischsterben von Gestern zu Heute

Beitragvon stproff » 07.11.2008, 13:53

Hallo,

ich hat da gestern abend nochmal so eine Schrecksekunde, der letzte Neon ( ja jetzt im Zweitbecken) war gestern abend ganz blaß, also der Rote streifen... hab auch gestern wieder Wassertest gemacht, hab gesehen das die no2-3 werte leicht gestiegen sind, hab gleich erstmal TWasserwechsel gemacht... heute früh sah er anfangs auch nicht so wirklich gut aus, wird aber langsam wieder richtig Rot!

Meine Frage ab wann geht das denn mit dem Peak los bzw. kann die Farbe des Neon damit zusammenhängen?
Hab doch eigentl. 60% altes Wasser mit genommen....? Kommt da trotzdem Peak?

Mfg Stefan
stproff
Guppy
 
Beiträge: 65
Registriert: 17.10.2008, 11:04
Wohnort: Hoyerswerda

Re: Großes Fischsterben von Gestern zu Heute

Beitragvon gezina » 07.11.2008, 14:49

Ein NO2 Test würde Aufschluss bringen...

Wenn der NO3 Wert steigt, kann es sein, dass gar kein Peak kommt.

LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Re: Großes Fischsterben von Gestern zu Heute

Beitragvon stproff » 17.11.2008, 00:00

Hallo,

wollt hier mal abschließen! Also denn letzten geht es gut! Und kommen miteinander klar!
Wasserwerte passen und nix mehr passiert!

Für das Stubenaq hab ich mir für nächste woche Dienstag 10 Red Fire bestellt > Wasser hab ich von ner bekannten testen lassen die in soner firma für die Stadt arbeitet, wo sie Wasser, Öle ect untersucht! Kupfer >0,0001! Schonmal gut! Dazu kommt etwas später ein Schwarm Kupfersalmler und zwei oder drei Apfelschnecken! Bilder dann in kürze bei User AQ!

Danke nochmal an alle die mir so tatkräftig geholfen haben!

LG Stefan
stproff
Guppy
 
Beiträge: 65
Registriert: 17.10.2008, 11:04
Wohnort: Hoyerswerda

Re: Großes Fischsterben von Gestern zu Heute

Beitragvon gezina » 17.11.2008, 09:51

Prima!

Lass die Garnelen erst mal nen bisschen alleine, dann können sie sich vermehren. 10 verschwinden in so einem Becken :lupe:

LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Vorherige

Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste