Infektiöse Bauchwassersucht? schon verbreitet?

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Infektiöse Bauchwassersucht? schon verbreitet?

Beitragvon Arwen » 08.11.2008, 19:57

Seit fast einer Woche hat mein BlackMolly ein dickes, leicht getrübtes Auge. Heute habe ich gesehen, dass sich ein paar Schuppen absträuben. Er verhielt sich etwas eigenartig, indem er eine Zeit lang nur auf dem Boden saß oder an der Wasseroberfläche "lag". Zur Zeit schwimmt er jedoch wieder "normal und munter" herum. Sein Bauch ist nicht aufgebläht, im Gegensatz zu zwei meiner roten Platis, die ziemlich dick sind (nicht nur der Bauch).
Die roten habe ich vor gut 4 Monaten mit dem Becken übernommen gehabt, schon damals waren sie etwas größer und kräftiger. Mit der Zeit wurden sie langsam dicker, jedoch keine Veränderung an Augen oder Schuppen zu erkennen. Ihr verhalten ist ebenfalls ganz normal. Vor fast zwei Monaten sind mit den BlackMollys zwei blaue Platis hinzugekommen. Einer von ihnen war/ist tragend und hat auch bereits Junge bekommen. Sein Bauch ist zwar dick, sonst sind aber keine weiteren Symptome erkennbar.



1.) Angaben zu örtlichen Wasserwerten

relativ hartes Wasser

2.) Wann ist das Problem zum 1. Mal aufgetreten ?

Vor ca. 5 Tagen

3.) Geben Sie eine genau Beschreibung der Symptome an unter denen die Fische leiden.

Das rechte Auge des BlackMollys ist dick und leicht getrübt. An der linken Seite des Körpers stehen ein paar Schuppen ab. Die Flossen werden eingeklemmt (habe ich jedenfalls den Eindruck). Zwei Tage lang fast bewegungsloses "stehen" an der Oberfläche und "liegen" auf dem Boden.
Zwei rote Platis sehen ziemlich dick aus.
Ein blauer Plati mit dickem Bauch.


4.) Welche Arten sind befallen ?

BlackMolly, Plati

5.) Welche Arten im Aquarium sind nicht befallen ?

Guppy, Garnelen, Schwarzis, Pandawelse, Ohrgitter-Harnischwels

6.) Sind auch andere Aquarien (wenn vorhanden) befallen ?

nein, nicht vorhanden

7.) Folgende Angaben zum Aquarium sind wichtig:

alles im grünen Bereich
Temperatur: 23°
Volumen des Beckens: 260l
Art der Filterung und Belüftung des Aquariums: Eheim-Außenfilter
Zeit seiner Einrichtung: seit 4 Monaten

8.) Angaben zu Pflegemaßnahmen wie
letzter Wasserwechsel: vor 2 Wochen
Menge: 45l
Häufigkeit: alle 3 Wochen
letzte Filterreinigung: vor 3 Monaten
wurden Wasseraufbereitungsmittel verwendet: Nein

9.) Wurden neue Fische,Pflanzen eingesetzt, oder wurden neue Dekorationsgegenstände verwendet ?

vor 2 Monaten: BlackMollys, blaue Platis, Guppys

10.) Wurde in der letzten Zeit Lebendfutter verfüttert (woher stammt es) und welches Futter wurde verwendet ?

Flockenfutter, Futtertabletten

11.) Sind eventuell folgende chemischen Stoffe in das Aquarium gelangt:

Im Haushalt wird geraucht

12.) Sind eventuell neue Wasserleitungen im Haus verlegt worden ?

Nein

13.) Welche Therapiemaßnahmen wurden eventuell schon durchgeführt ?

Sepperierung des BlackMolly



Die Frage die sich mir nun stellt: Hat mein BlackMolly und evtl. die Platis wirklich infektiöse Bauchwassersucht? Was kann ich dagegen tun?


Liebe Grüße, Arwen


PS: Ein paar Fotos werde ich im nachhinein noch reinstellen
Benutzeravatar
Arwen
Jungfisch
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.11.2008, 19:15
Wohnort: OWL

Re: Infektiöse Bauchwassersucht? schon verbreitet?

Beitragvon Brochis01 » 09.11.2008, 05:10

Hallo Arwen,

wenn Du die Möglichkeit hast die betroffenen Fische zu separieren, dann würde ich das "machen". Sollte das aber nicht der Fall sein, dann bleibt nur die Möglichkeit die Tiere genau zu beobachten und jede Veränderung im Verhalten und in der Körperform genau analysieren, ob es sich tatsächlich um die Krankheit handelt. Denn nur so kannst Du auch eine gezielte Behandlung einleiten.

Weiterführende Informationen findest Du unter folgenden Link:


http://www.ullitriemer.de/ueberuns/5113 ... 94b09.html

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Diagnose und der Bahandlung !
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Infektiöse Bauchwassersucht? schon verbreitet?

Beitragvon Tigerle » 10.11.2008, 15:54

Hallo,

diese Probleme kenn ich aus meiner "Aquarien-Laufbahn" nur zu gut. Sicher ist es am besten, wenn du erstmal weiter beobachtest. Wie gut fütterst du denn? Könnte es sein, dass die Platys einfach nur sehr wohlgenährt und daher dick sind? Wenn du außer dem Dicksein keine weiteren Symptome siehst, könnte es so sein. Der Molly hingegen hat wohl eine bakterielle Infektion. Ob es Bauchwassersucht ist oder nicht, ist noch nicht klar. Aber das getrübte, dicke Auge deutet auf bakterielle Infektion hin und ich würde ihn separieren, dann mit "Furanol" oder ähnlichem Medikament behandeln. Ja, eine Behandlung ist immer Stress für das Tier, das Separieren auch, doch was soll man machen.

Viele Grüße
Tigerle
Tigerle
Antennenwels
 
Beiträge: 158
Registriert: 01.08.2005, 15:33
Wohnort: Darmstadt

Re: Infektiöse Bauchwassersucht? schon verbreitet?

Beitragvon Tigerle » 10.11.2008, 15:55

Sorry, hab gerade gemerkt, dass du den Molly schon separiert hast. Aber ja - Fotos wären schon weiter hilfreich.
Tigerle
Antennenwels
 
Beiträge: 158
Registriert: 01.08.2005, 15:33
Wohnort: Darmstadt


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron