Guppysterben

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Re: Guppysterben

Beitragvon elfe78 » 04.01.2009, 11:12

Hallo Rudi,

Symphysodon hat geschrieben:Hallo,
es ist schon verdammt ärgerlich wenn so blind mit Tieren umgegangen wird, anstatt sich vorher zu informieren. Hauptsache man hat seinen Wünsch in die Tat umgesetzt. Nun gut und Schwamm drüber, schließlich ist so ein Forum auch dazu da um Hilfe rüber zu bringen.


Diese Kritik an Sabse kann ich so garnicht nachvollziehen, denn schließlich hat sie ihrer Oma bestimmt nicht gesagt "komm, schenk mir mal ne paar Fisch, hauptsache bunt".... Zumindest hab ich nicht den Eindruck, dass sie zu den absolut unüberlegten Käufern gehört.....

...Wir möchten die Fische nicht unnötig quälen und hätten sie auch erst in 1-2 Wochen eingesetzt - jetzt sind sie allerdings da...

Dieses steht schon im ersten Post von Sabse, also bitte.....Kritik ist gut und schön und nötig, wenn sie gerechtfertigt ist, seh ich hier in der Form, wie du es machst, aber nicht. Wenn jemandem ein "Vorwurf" zu machen wäre, dann wärs ja wohl die Oma.... soviel dazu.
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Re: Guppysterben

Beitragvon Symphysodon » 04.01.2009, 11:21

Hi Simone,
man wird sich schon mal ärgern dürfen. Das Ergebnis ist ja nun nicht zu übersehen und nun frage ich, wer sind die Leidtragenden? Also...
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Guppysterben

Beitragvon sabse1806 » 04.01.2009, 13:52

Hallo Rudi, ich weiß ja nicht ob du meinen ersten Thread richtig gelesen hast, aber anscheinend nicht, denn wenn ja wüßtest du daß ich die Fische erst in ein paar Wochen holen wollte und meine Oma mit den Tieren angekommen ist! Die Leidtragenden sind natürlich die Fische, wofür ICH aber nichts kann und damit es ihnen nicht noch schlechter geht hole ich hier Rat. Kritik ist richtig aber wenn schon dann bitte konstruktive Kritik. Daß du dich über die Situation ärgerst mag ja sein, ich ärgere mich aber genauso drüber. Das ändert aber nichts daß die Fische jetzt da sind.

So viel zum Thema blind Wünsche in die Tat umsezten...
Liebe Grüße
Sabse

54L -Guppys und Schnecken

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;-)
sabse1806
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 29.12.2008, 21:14
Wohnort: Baden Würtemberg

Re: Guppysterben

Beitragvon Symphysodon » 04.01.2009, 14:14

sabse1806 hat geschrieben:Hallo Rudi, ich weiß ja nicht ob du meinen ersten Thread richtig gelesen hast, aber anscheinend nicht, denn wenn ja wüßtest du daß ich die Fische erst in ein paar Wochen holen wollte und meine Oma mit den Tieren angekommen ist! Die Leidtragenden sind natürlich die Fische, wofür ICH aber nichts kann und damit es ihnen nicht noch schlechter geht hole ich hier Rat. Kritik ist richtig aber wenn schon dann bitte konstruktive Kritik. Daß du dich über die Situation ärgerst mag ja sein, ich ärgere mich aber genauso drüber. Das ändert aber nichts daß die Fische jetzt da sind.

So viel zum Thema blind Wünsche in die Tat umsezten...


Ok, der Punkt geht an dich. Dennoch halte ich die Kritik aufrecht. Es lesen auch Gäste mit und denen soll es nicht auch so ergehen. Auf den Punkt gebrachte Kritik ist zwar nicht immer leicht zu verkraften, hat aber ihr Gutes in Hinsicht auf Folgefehler.
"Konstruktive Kritik?" Ist die nicht vorhanden in Form meines Rates? :nod:
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Guppysterben

Beitragvon sabse1806 » 04.01.2009, 14:58

Natürlich ist konstruktive Kritik in Form deines Rates vorhanden :wink:
Kritik ist eigentlich immer angebracht wo Fehler gemacht wurden, aber sie sollte gerechtfertigt sein und wie überall (und gerade im I-Net noch wichtiger da das geschriebene oftmals ganz anders rüberkommt als gemeint) macht der Ton die Musik. :wink:
Lieber Rudi, ich freue mich trotzdem über deine Antworten weiterhin. Ein Forum ist dazu da verschiedene Meinungen zu vertreten sonst hätte das ganze ja keinen Sinn...
Liebe Grüße
Sabse

54L -Guppys und Schnecken

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;-)
sabse1806
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 29.12.2008, 21:14
Wohnort: Baden Würtemberg

Re: Guppysterben

Beitragvon elfe78 » 04.01.2009, 16:31

Hallo Rudi,

kann deinen Ärger ja verstehen, geht mir auch nicht anders... aber ich denk, in diesem Falle sind die Leidtragenden die Fische UND die Sabse :wink: Die richtigen und geduldigen Pläne sind da von dem "gutgemeinten" Geschenk zunichte gemacht worden :) dumm gelaufen halt, und der Oma kann man da, denk ich, nicht mal nen Strick draus drehen....
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Vorherige

Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron