Antennenwelse sehen komisch aus

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Antennenwelse sehen komisch aus

Beitragvon chrisi01 » 22.02.2009, 17:53

hi

Daten zum Becken:

250l
25 Grad, 20mg Nitrat, 0 Nitrit, KH 11, GH 13, PH immer etwas über 7, stabil seit etwa 9 Monaten (vor 12 Monaten Umzug danach etwas instabile Werte seitdem alles normal).
Wasserwechsel seit 9 Monaten regelmäßig alle 2 Wochen. Letzter war vor ca. 2 Wochen muss bald wieder.

Besatz:
6 Antennenwelse
9 Panzerwelse
2 Mosaikfafis
10 Sammler wo mir gerade der Name nicht einfällt aber relativ unwichtig würde ich sagen jetzt.

War nun das Wochenende nicht zu Hause und als ich heute heim kam sah ich bei min. 3 Antennenwelse folgendes Bild

http://www.traffic4ever.de/w1.jpg
http://www.traffic4ever.de/w2.jpg

leider etwas schlecht zu erkennen auf den Bildern aber sie haben am Rücken so weisse stellen sehen fast wie "Schimmel" aus. Die Welse sind ca. 3-4 Jahre alt schätze ich mal und auch schon so lange in meinem Besitz.

Hab sofort ein Seemandelbaumblatt rein mach ich immer ab und zu mal und es war schon lange keines mehr drinnen also Schaden kann es wohl kaum ich hoffe es hilft wenigstens etwas

Kann mir wer sagen was das ist?

mfg

Chris
chrisi01
Platy
 
Beiträge: 112
Registriert: 13.09.2006, 14:17

Re: Antennenwelse sehen komisch aus

Beitragvon Casandra » 23.02.2009, 15:41

Hallo

Also als ich das gerade mit der hohen Feuchtigkeit im Wasser gelesen habe, dachte ich es wäre wirklich ernst gemeint und hab mir an den Kopf gefasst haha :D

Aber kann es sich vielleicht um einen Pilz handeln? Ist dir sonst noch was im Becken aufgefallen? Verhalten sich andere Fische auch "unnormal"? Übrigens gibt es hier einen tollen Diagnosebogen denn man ausfüllen kann ;)

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Antennenwelse sehen komisch aus

Beitragvon catherine » 23.02.2009, 19:07

Irgendwie sieht es aus, als ob sie über sich hinweggerutscht wären?
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Re: Antennenwelse sehen komisch aus

Beitragvon Capricorn » 23.02.2009, 21:05

Hallo Chris!

Das sieht mir eher wie Stressfärbung aus, dann sehen die schon mal so "fleckig" aus..
Sehen die Antennenwelse inzwischen wieder normal aus?
Viele Grüße

Frank
Capricorn
Guppy
 
Beiträge: 81
Registriert: 31.10.2005, 18:57
Wohnort: Hameln

Re: Antennenwelse sehen komisch aus

Beitragvon chrisi01 » 23.02.2009, 21:14

Hi

danke für eure (lustigen) Antworten.

also besser ist es leider nicht und ich würde tippen das es nach einer art "Verletzung" aussieht und nicht nur eine Farbänderung ist. Genau sagen kann ich es aber nicht ist einfach schwer zu erkennen

Wie kann ich genau herausbekommen ob es ein Pilzbefall sein könnte?

Anderen Fischen geht es gut wie eh und je und gestern hab ich auch noch meinen Wasserwechsel gemacht.

Wegen Diagnosebogen ich glaube das ich auch so alles wichtige genannt habe ;)

@catherine

verstehe ich nicht was meinst du damit?

edit:

hab noch 3 halbwegs gute Fotos hinbekommen:

http://www.traffic4ever.de/w3.jpg
http://www.traffic4ever.de/w4.jpg
http://www.traffic4ever.de/w5.jpg

mfg

Chris
chrisi01
Platy
 
Beiträge: 112
Registriert: 13.09.2006, 14:17

Re: Antennenwelse sehen komisch aus

Beitragvon catherine » 24.02.2009, 01:39

chrisi01 hat geschrieben:Hi


@catherine

verstehe ich nicht was meinst du damit meinst
mfg

Chris



der Fisch sieht aus, als ob ein anderer Wels sich an ihm festgesaugt hätte und ihn so verletzt hätte.
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Re: Antennenwelse sehen komisch aus

Beitragvon bennig1987 » 08.04.2009, 07:53

Hallo Chris,

ich habe das selbe Problem wie du.
Meine Antennenwelse sehen genauso aus wie deine, aber alle. Ich vermute dabei auch auf eine Stressfärbung, wobei ich sie seit 1 Jahr im Aquarium habe, und es dort seit dem keinen Grund zum Stress gibt.
Das seltsame dabei ist auch, dass die Färbung um so ausgeprägter ist, je größer die Welse sind.
Und dabei handelt es sich jedesmal um eine symetrische Färbung (wie man auf Chris' Bildern unschwer erkennen kann), die jedes Mal vor der Rückenflosse ist und die selbe Form hat (nur natürlich der Größe der Tiere angepasst). Und ich habe die Welse noch nie anders gesehen! :lupe: :nix:

Ist das nun eine Krankheit oder nichts wildes? :crybaby:

Danke für weitere Tips! :nod:

Gruß, Benjamin
bennig1987
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 03.04.2009, 21:19

Re: Antennenwelse sehen komisch aus

Beitragvon Symphysodon » 08.04.2009, 10:32

Hi,
soweit ich das erkennen kann, sind das Fraßstellen. Antennenwelse sind zum großen Teil Allesfresser und bekommen möglicherweise zu wenig tierische Nahrung. Wenn es bei allen Tieren auftritt kann man davon ausgehen. Ansonsten können es auch Revier oder Rangrangelein (doppelt gemoppelt?) sein. Ich gehe mal davon aus, dass auch leichte rote (butige/blutunterlaufene) Stellen sind, die die Form des Welsfischmauls haben. Von einer Krankheit bzw. eines Pilzes gehe ich nicht aus.
Abhilfe: mehr tierische Nahrung, wie Regenwürmer oder ähnliches. Es ist dann die Fütterung der Welse auf die Zeit der Dunkelheit zu verlegen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Antennenwelse sehen komisch aus

Beitragvon bennig1987 » 08.04.2009, 11:23

Nein, es sind definitiv keine Frasstellen und auch nirgends rote oder blutigunterlaufene Stellen. Es sieht mehr nach einer Färbung aus. Die Färbung ist immer an der selben Stelle, hat immer die selbe Form (sieht aus wie ne 8 quer vor der Rückenflosse) und immer die selbe Farbe!
Änderungen in der Aktivität der Fische kann ich aber nicht feststellen. Ich füttere immer abens (20 bis 10 MInuten vor Ausschalten des Lichtes) mehrere Futtertabletten ( für jeden Wels etwa 0,75 chips) von JBL Welschips. Das müsste doch passen!

Wie serviert man den Regenwürmer??!!?? Ich habe schon davon gelesen, aber wie muss ich die verabreichen?

Danke!
bennig1987
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 03.04.2009, 21:19

Re: Antennenwelse sehen komisch aus

Beitragvon Symphysodon » 08.04.2009, 12:08

Wurm in 1 cm Stücke schneiden und rein ins Becken. Das LichT muss aber schon aus sein. Zeitigstens nach 10 Min. füttern.
Was ist das für ein Ancistrus?
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Antennenwelse sehen komisch aus

Beitragvon bennig1987 » 08.04.2009, 12:46

Danke! Was ist ein Ancristus??
bennig1987
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 03.04.2009, 21:19

Re: Antennenwelse sehen komisch aus

Beitragvon Symphysodon » 08.04.2009, 15:35

Na, der Wels den du auf dem Bild hast.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Antennenwelse sehen komisch aus

Beitragvon bennig1987 » 08.04.2009, 16:26

Hallo Rudi, tut mir leid, aber das sind nicht bilder von mir.
Ich weiß nicht, was er da fotographiert hat.

Sorry!

Gruß, Benni

PS: Schau doch bitte mal in meinen anderen Tread! Danke!
hier der Link: http://aqua-aquaristik.de/Forum/viewtop ... d36bd1917f
bennig1987
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 03.04.2009, 21:19


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron