Hilfe bitte schnell

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Hilfe bitte schnell

Beitragvon KleineNixe » 01.03.2009, 21:14

hallo,

ich habe in meinem 240 Liter becken 2 mittlere skalare, 4 Platys 4 Guppys ca 3 monate alt, 3 panzerwelse, 8 kleine Antennenwelse ca. 12 wochen alt, eine Prachtschmerle ca 7cm, drei Schmucksaimler und ca 10 Apfelschnecken 1woche alt.
Alle Jungtiere sind bei mir geschlüpft.


Nun habe ich feststellen müssen das meine Schmucksaimler weisse Punkte haben (weisspünkzchenkrankheit tippe ich mal) .
Ich habe gelesen das man diese krankheit auch mit salz behandeln kann.

wie sollte ich vorgehen.Habe angst um meine Fische, denn die sollten im sommer alle in ein grösseres becken ziehen.

Oder sollte ich doch besser mit Exit behandeln und zusatzlich aktivol geben?

Möchte so wenig verlust wie möglich. eine schmerle ist vor 2 tagen chon verstorben.

Veränderung am Verhalten, des Aussehens, des Kotabganges oder der Körperhaltung erforderlich?
ganz normal keine veränderung zu vorher


Welche Fische sind erkrankt?

Schmucksaimler
Prachtschmerle


Wie verhalten sich die anderen Fische im Aquarium? Welche Fische verhalten sich normal?
alle


Wurde in letzter Zeit in dem Becken was verändert? Neue Pflanzen, Einrichtung, neue Fische dazugesetzt?
nein


Beckengröße? (Liter oder Maße)


240

Vollständige Besatz?

2 mittlere skalare,
4 Platys
4 Guppys ca 3 monate alt,
3 panzerwelse,
8 kleine Antennenwelse ca. 12 wochen alt,
eine Prachtschmerle ca 7cm,
drei Schmucksaimler und
ca 10 Apfelschnecken 1woche alt.


Welche Becken Filterung?

Eheim

Aktuelle Becken Temperatur?

28

Welche Wasserwerte?

wasserwerte sind ok....habe nur leider die liste verlegt

Ermittlung der Wasserwerte mit Teststreifen oder mit Tröpfentest?

Aquariumfachhandel



Was wurde unternommen, welche Medikamente wurden verwendet?


noch keine


wasserwechsel in % wöchentlich:

wöchentlich 1/3 alle 2 wochen 50%

Meine Beleuchtungszeit ist wie folgt:

8 bis 22 uhr
Nur aus Fehlern lernt man, und wenn man auf diese hingewiesen wird :-) !!!! :-)
Benutzeravatar
KleineNixe
Guppy
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.11.2008, 21:20
Wohnort: Herford

Re: Hilfe bitte schnell

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 01.03.2009, 22:16

Hallo,

wenn mehrere Fische die Pünkchten haben, würde ich keine Salzbehandlung angehen. Ich denke eine Behandlung mit Medikamenten wäre sinnvoller. JBL Punktol wäre eine Möglichkeit, damit hatte ich eine ganz gute Erfahrung gemacht. Auf jedenfall sollt es ein geziehltes Mittel sein und kein Breitbandmedikament sein, dass gegen viele Krankheiten helfen soll.

Am besten ist, wenn du gleich morgen mit der Behandlung anfängst.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Hilfe bitte schnell

Beitragvon elber286 » 02.03.2009, 10:20

Hallo,

ich kann mich Matthias nur anschließen. Kauf dir ein entsprechendes Medikament und verwende es wie in der Packungsbeilage beschrieben. Zusätzlich kannst du die Temperatur (langsam) etwas erhöhen. Da Malachitgrün (der Wirkstoff in diesen Medikamenten) lichtempfindlich ist, würde ich das Licht auslassen oder am Abend nach ausschalten der Beleuchtung das Mittel ins Becken geben. Eine zusätzliche Belüftung des Beckens ist meist sinvoll.
Halte uns doch bitte auf dem Laufenden. ich drück dir die Daumen.

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Hilfe bitte schnell

Beitragvon Brochis01 » 02.03.2009, 17:26

Hallo KleineNixe,

viel Wissenswertes über Fischkrankheiten allgemein, findest Du unter diesem Link:

http://www.ullitriemer.de/ueberuns/5113 ... index.html

Ganz speziell zu "Deiner" Erkrankung findest Du Informationen unter diesem Link:

http://www.ullitriemer.de/ueberuns/5113 ... a1501.html

Wenn Dir beide "Hinweise" geholfen haben sollten, dann würden wir uns alle über eine Rückmeldung von Dir sehr freuen. Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Behandlung.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Hilfe bitte schnell

Beitragvon KleineNixe » 03.03.2009, 07:35

Guten morgen,

habe noch am selben abend exit nach Packungsbeilage angewendet.
Die fische scheinen sich wieder zu berappeln, den Skalaren geht es super.

Habe zusätzlich einen wassersprudler eingeschaltet (Luftstein mit Membranpumpe)

Das licht ist den gesamten tag ausgeschaltet, nur zu füttern und medikament geben schalte ich es Kurz an.

Des weiteren füttere ich 2 verschiedene Futtersorten pro fütterung und gebe alle 2 Tage vitamine dazu.

Den Welsen geht es prächtig, sie tummeln sich wieder an der scheibe und machen ihren Job. :-)

Hoffe das bleibt auch so, die sind ja noch so klein.

Ein Schmucksaimler ist leider heute verstorben, dem fehlte ja leider auch schon eine teil der Flosse
und er war am schlimmsten befallen.

Bei den anderen saimlern sind die flecken bereits etwas zurück gegangen.



Als Vorsichtsmaßnahme benutze ich vor jedem Füttern desinfektionsmittel, damit ich die krankheit nicht noch ins andere becken verschleppe, denn das wäre echt schlimm.
Habe in diesem becken nachwucks von Apfelschnecken und endler Guppies...musste lange warten bis es endlich geklappt hat.


Naja drückt mir mal die daumen das der verlauf dieser krankheit weiterhin so gut verläuft und es keinen weiteren todesfall gibt.


Liebe Grüße nicole
Nur aus Fehlern lernt man, und wenn man auf diese hingewiesen wird :-) !!!! :-)
Benutzeravatar
KleineNixe
Guppy
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.11.2008, 21:20
Wohnort: Herford

Re: Hilfe bitte schnell

Beitragvon KleineNixe » 07.03.2009, 08:46

Guten Morgen.....



die krankheit ist nun überstanden, und es gab keinen weiteren Todesfall. :-)

Und zu meiner überraschung hat eine meiner endler Guppies gestern morgen nachwuchs bekommen.
Habe sie alle eingesammelt und in ein aufzuchtbecken gepackt, da meine molly dame mir ständig den vorriegen nachwuchs
weggefressen hat.

wie lange sollte ich die kleinen dort drinne lassen sind ca 40 stk??? damit sie im großen becken eine sichere überlebenschance haben.


liebe grüsse nicole
Nur aus Fehlern lernt man, und wenn man auf diese hingewiesen wird :-) !!!! :-)
Benutzeravatar
KleineNixe
Guppy
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.11.2008, 21:20
Wohnort: Herford

Re: Hilfe bitte schnell

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 07.03.2009, 19:47

Hallo,

schön das zu hören, dass die Krankheit überstanden ist.

Meinst du so ein schwimmendes Becken?

Da wirst du sie nicht lange genug drinnen lassen können. Die sind einfach zu klein. Besser ist, wenn du ein kleines extra Becken hast. Wenigstens 15 Liter, ein kleiner Heizer und ein kleiner Filter. Das reicht dann schon. Bei dem schwimmenden Becken ist oft auch das Problem, dass irgendwann doch mal ein großer Fisch in das Becken springt und dann ....

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Hilfe bitte schnell

Beitragvon KleineNixe » 08.03.2009, 10:51

ja ich meinte ein freischwimmendes becken....
aber ich habe oben über das becken eine feinstrupfhose gemacht damit kein anderrer fisch rein kommt.

die seiten hab ich frei gelassen und unter dem becken ist ein sauerstoffstein damit die immer frisches wasser haben.


liebe grüße nicole
Nur aus Fehlern lernt man, und wenn man auf diese hingewiesen wird :-) !!!! :-)
Benutzeravatar
KleineNixe
Guppy
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.11.2008, 21:20
Wohnort: Herford

Re: Hilfe bitte schnell

Beitragvon Blumenhofen » 08.03.2009, 21:10

Ich hab mit den Freischwimmenden Becken auch keine guten Erfahrungen. Das Gitter unten was bei mir zu grob und die Fische saugen unten förmlich und der Nachwuchs passte im Sog da durch. Wurden so täglich weniger ohne tote zu finden.
Blumenhofen
Guppy
 
Beiträge: 65
Registriert: 13.08.2008, 20:38
Wohnort: Köln


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron